Germany, Iceland · 19 Days · 25 Moments · July 2017

Carsten's Tour durch Iceland


26 July 2017

Wieder in Berlin - damit endet diese Journi ­čśë.

24 July 2017

So, das war nun unser letzter Tag auf Island. Die Tropfsteinh├Âhle sind wir wieder los geworden und genie├čen jetzt eine traumhafte Unterkunft. Unser letzter Spaziergang am Meer f├╝hrte und in das Vogelschutzgebiet Straumur mit der gro├čen Aluminiumschmelze im Hintergrund. Das letzte Bild zeigt dann noch wie man hier den Garagenvorplatz beheizt - Erdw├Ąrme macht es m├Âglich. Morgen fr├╝h geht dann unser Shuttle um 4:00 zum Flughafen - also jetzt bald ins Bett.
Jede isl├Ąndische Familie hat 2 Weber Grills auf dem Campingplatz. ­čśů Nun ging es heute zun├Ąchst an die S├╝dk├╝ste mit einem sch├Ânen Strandspaziergang. Dann nach Hveragerdi zur Besichtigung der Gew├Ąchsh├Ąuser und des Campusses der Agricultural University of Iceland. Welche Uni hat schon ein eigenes Geothermalgebiet auf dem Gel├Ąnde. Zuletzt ein typisches Foto von einem Campingplatz ­čśé

23 July 2017

Heute ging es dann nochmal zum Graenavatn. Der Vulkan Hekla begr├╝├čte uns ohne Wolken. Durch eine schwarze Mondlandschaft ging es dann in das Seengebiet. Keine Touristen nur ein paar Isl├Ąnder beim Fischen. Eine super Landschaft f├╝r tolle Fotos. Drohne fliegen ging leider nicht, da es doch noch sehr windig war.

22 July 2017

Heute Morgen gab es eine Wanderung zum Fluss Ytri-Rang├í. Immer hatten wir den Vulkan Hekla im Blick, der wie es sich geh├Ârt von Wolken verhangen war. Es wurde mehr und mehr ein Orientierungsmarsch und mit GPS haben wir zur├╝ck gefunden. Dann sind wir weiter durch eine tolle Mondlandschaft zum Graenavatn gefahren. Es waren noch keine sch├Ânen Verh├Ąltnisse zum Fotografieren oder Dronefliegen ├╝ber der gr├╝nen See. Daher werden wir morgen nochmal hinfahren wenn das Wetter besser wird. Dann ging es noch zum Abschluss zum Haifoss. Fotografieren und Dronefliegen. Da war der Tag auch schon rum. Jetzt gibt es eine leckere Tomaten/Zuchini- Nudelpfanne.

21 July 2017

Der Zeltplatz steht etwas unter Wasser.
Heute nun eine Wanderung zum Gipfel des Brennisteinsalda und weiter zur Schlucht Grenagil - die beste Wanderung von Landmannalaugar aus. Es war definitiv ein Tag mit 2 Seiten. Die Wanderung kannten wir schon von der 1. Island Reise - damals im str├Âmenden Regen ohne viel Sicht. Heute nun zwar bei bedecktem Himmel aber dennoch guter Sicht und viel zum Fotografieren. Das was ├╝berhaupt nicht geht, sind wirklich die Touristenstr├Âme die viel Natur zerst├Âren. Auf einem der Bilder seht ihr eine Frau von einem Umweltprojekt wieder Moos anpflanzen, an anderen Stellen war ihr Team mit anderen Reparaturma├čnahmen besch├Ąftigt. Die Wege waren oft mit Seilen begrenzt - dennoch trampeln die Touris dr├╝ber um ein vermeintlich besseres Foto zu machen. Fuerte und Malle-Urlaubsgruppen rennen in Turnschuhen wild herum und Luxusweibchen machen Selfies in ihren Designerklamotten. Captain Picard hat auf der Enterprise gesagt: a line must be drawn here. Ja - genau - so kann es nicht weiter gehen.

20 July 2017

Landmannalaugar - der warme Bachlauf ist voll Menschen ­čśóTemperatur 6 Grad
Auf der F208 zur Eldjau und zu Landmannalaugar

19 July 2017

Die Pickup-Kabine ist aktueller amerikanischer Standard. Welcher hirnlose Konstrukteur baut einen Wasserablauf vom Dach in Form eines Sturzbaches genau ├╝ber die Einstiegst├╝ren? Zumindest war er wohl Stolz auf seine Arbeit...
Systrafoss bei Regen und Sturm
Heute ein kompletter Regentag - wir bleiben auf dem Campingplatz und warten darauf das die Hochlandstrecken und Furten wieder freigegeben werden.
Etwas k├╝hl zum Nutella verstreichen...

18 July 2017

Laki Kraterlandschaft - sehr beeindruckend. Leider tiefh├Ąngende Wolken und Regen.

17 July 2017

S├│lheimaj├Âkull - ein Gletscher der in den letzten 20 Jahren unglaublich geschmolzen ist. Dyrh├│laey - diesmal ganz oben auf der Klippe mit grandioser Aussicht und Leuchtturm. Fja├░r├írglj├║fur - eine Schlucht ideal zum Dronenfliegen - einfach grandios.

16 July 2017

Nesjavellir-Kraftwerk - eins der gr├Â├čten Hochtemperatur-Kraftwerke.
Faxifoss - hier waren wir doch schon mit der Familie letzte Woche. Die erste Nacht in unserer Tropfsteinh├Âhle ist ├╝berstanden. Unglaublich was "Proudly made in America" f├╝r ein Schrott ist! Die Kabine geht gar nicht. Der neue Ford Pickup geht so - Benziner mit 22 Litern Verbrauch. Let's make America Great again ­čśé

15 July 2017

Das ist es nun - unser Zuhause f├╝r 11 Tage. Etwas feucht, schimmelig und m├╝ffelig durch das tolle Wetter. Daf├╝r aber auch ein isl├Ąndischer Preis. Reykjadalur - das rauchende Tal. Einst ein Geheimtipp zum Baden im warmen Bach. Heute Massentourismus mit Umkleidew├Ąnden. ­čśí

11 July 2017

Urridafoss - nicht ganz so touristisch erobert Reynisfjara - der schwarze Strand. Beim letzten Mal waren wir fast alleine hier mit einer vernagelten Bretterbude. Diesmal ein neues Restaurant und Unmengen von Menschen. Wir merken immer mehr das es nicht mehr "unser" Island ist. Jede Sehensw├╝rdigkeit ist mit breiten, fast Rollstuhl tauglichen Wegen erschlossen. Wanderstiefel braucht man nicht mehr.
Dyrh├│laey - sch├Âne Aussicht und ein paar Papageientaucher

10 July 2017

Reykjavik- da sind wir wieder ├ľxar├írfoss - ein sch├Âner Wasserfall am ├×ingvellir National Park Gullfoss - der goldene Wasserfall - schwierig ein ordentliches Foto ohne Menschen zu machen. Faxifoss - etwas abseits der Touriroute. Einzelne Busse halten trotzdem schon.

8 July 2017

Wir haben Island erreicht - das sieht nach wenig Eis in der J├Âkuls├írl├│n Gletscher Lagune aus ­čśö Vatnaj├Âkull - der gr├Â├čte Gletscher Europas. Grindavik - eine nette, kleine Hafenstadt mit einem richtig guten Hafencafe.
Endlich im Flieger- nun geht es los

7 July 2017

So, heute ging es dann los. Erstmal mit dem Auto nach Berlin ins Hotel. Da jetzt treffen mit dem Rest der Familie f├╝r die 1. Woche auf Island. Nach der Zeit haben Inga und ich dann Zeit f├╝r die wirkliche Einsamkeit, zum Erholen und zum Drohnefliegen.