Europe, Asia · 25 Days · 78 Moments · July 2017

14 August 2017

Zurück in Salzburg. Noch eine kleine Radausfahrt zum Waldbad Anif :)
Flug zurück nach Wien über Dubai

13 August 2017

2. Versuch zur Mauer war erfolgreich :)
1. Versuch zur Großen Mauer mit Öffis Nach dem 2. Mal umsteigen kam keiner der 3. Möglichen Busse in 45 Minuten. Nach 30 Minuten kamen andere Touristen und sagten uns dass die Mauer geschlossen sei wegen Regen & Sandstürmen Nach weiteren 15 Minuten vergeblichen wartens, fuhren wir wieder zurück in die Stadt (1,5h)

12 August 2017

Sanlitun Shopping Mall

11 August 2017

Hotpot essen :) Inkl. Showeinlage
Trommelturm, Mittagessen, Hutongs, Hinterhof Brewery in den Hutongs und der Glockenturm
Verbotene Stadt
Wie viele Smartphones befinden sich auf diesem Bild? ;)

10 August 2017

Alternativprogramm: Jingshan Park hinter der veebotenen Stadt mit Blick über die verbotene Stadt Anschließend noch Besuch des Behai Park
Peking Tianamen Platz auf dem 1 Mio. Menschen passen Verbotene Stadt von außen >> die 80.000 verfügbaren Tickets pro Tag waren bereits um 12.00 ausverkauft >> für den nächsten Tag haben wir uns noch online Tickets gekauft ;)
Ankommen in Peking Die Luft kratzt und es ist wieder heiß (32°) Keine Weitsicht wegen der Smogwolke Aktueller Luftbelastungswert: 151 In Salzburg zum Vergleich: 19 >> empfohlener gesunder Wert bis zu 50

8 August 2017

40h-Zugfahrt von Lhasa nach Peking
Kurzer Spaziergang auf der Barkhor-Street bei Tag bevor wir Lhasa verlassen

7 August 2017

Letzter Abend Lhasa Nachtmarkt im muslimischen Viertel Fleisch welches so 'rum hängt' Trendige Lokale Obstverkäufer um halb 10 offen 'Wine' aus Lhasa (eher Most ;) ) Gztes Essen & Abschiedsbier ;)
Yamdrok-Tso Lake Letzter Pass, und retour nach Lhasa :)
Namensvettern unter sich 😉 Karola Gletscher (7091) über den Karo-Pass (5050m) Wiedermal waren die Wolken schneller als wir 😄
Way back von Shigatse nach Lhasa über den Yamdrok-Tso Lake Vorerst aber mal ein Stopp bei einem wunderschönen Stausee

6 August 2017

Bis zum 2. Reifenplatzer - glücklicherweise 2km vorm Ziel in Shigatse, deswegen sind wir mit dem Taxi die letzten Meter in Hotel gefahren
And the whole way back: vom EBC nach Shigatse Mit gepicktem Reifen wesentlich schneller ;)
Am nächsten Morgen war der Himmel leider wolkenbedeckt, daher konnte man den mount Everest nicht sehen. - wir waren uns dem Risiko bewusst, es ist eben Regenzeit in Tibet. Weitere Eindrücke vom Base Camp: Wir schliefen in einem Yak-Zelt, während der Nacht war es sehr kalt. Um mit der Höhe klar zu kommen, bekam man vom Touristen-Guide zusätzlich Sauerstoff.

5 August 2017

Am Ziel - am EBC Mount Everest im Hintergrund
Finally - die letzten 2h zum Base Camp beginnen Kosten für die Zufahrt + Übernachtung 180¥pP (22,60€) 400¥ für das Auto (50€) Pässe Gebetsfahnen Geniale Ausblicke
Zusehen beim Reifen-Picken
Fahrt zum EBC (Wackelige & staubige) Landschaftsaufnahmen die zweite Wir sind nicht die einzigen mit Reifenpanne Musik damit die fast 4h-stündige Rürtelmassage erträglicher wird
Reifenpanne die erste
Mittagessen am Weg zum EBC - abenteuerlich
Fahrt von Shigatse zum Mount Everest Base Camp (EBC). Auf tibetisch wird er Qomolangma genannt. Eigentliche Dauer: 8h Unsere Dauer: 12h Aufgrund der Teilsperre des Friendship Highways mussten wir eine andere Strecke über Schotterpiste (90km) fahren. Nach 2km auf der Schotterpiste = Stillstand wegen Reifenpanne. Mit dem "50ger"-Ersatzreifen konnten wir die eig. 2,5h-Strecke nur halb so schnell fahren. Bis dorthin sind die Fotos des Posts. Landschaft Viele Schafe Häuser am Land Pässe Straßen welche von einem im den anderem Moment überflutet sind oder massive Schlaglöcher aufweisen Genialster blauer Himmel

4 August 2017

Fahrt von Lhasa nach Shigatse (3850HM) Dauer: 6h Landschaftsaufnahmen Flüsse haben hohen Wasserstand und führen viel Sediment mit, weil derzeit Regenzeit ist in Tibet.

3 August 2017

Ja es gibt auch Hershey's in Tibet 😋😍
Ausblick von einer Rooftop-Bar im 3. Stock (die Gebäude sind meist max. 2 Stockwerke hoch) (Milch)Tee wird in Thermoskannen für 15¥ (1.90€) serviert. Was uns später auffällt, ist dass auf dem darunterliegenden Hausdach, die ganze Zeit 2 Männer mit dem Fernglas auf die Barkhor-Straße und rundherum beobachten. Nebenbei die chinesische Flagge. Die selben Überwachungsposten sind auf mehreren weiteren Hausdächern zu finden. -->Höchste Sicherheitsstufe für die Pilger ;)
Tempel Jokhang Rundum diesen führt der Barkhor-Pilgerweg. Als Nicht-Chinese ist man eine Attraktion - Fotoshooting inklusive ;)
Potala-Palast bei Tag Leere Hülle eines Palastes ohne Dalai Lama und der tibetischen Regierung. Diese sind im Exil in Dharamsala (Indien). 80 0000 Tibeter folgten Dalai Lama 1959 dorthin, als die Unruhen zwischen den Tibetern und der chinesische Volksbefreiungsarmee (VBA) ausbrachen. 200¥ (25€) Eintritt war definitiv zu viel. Im nachhinein haben wir erfahren, dass der Potala-Palast bereits vor Jahren von einem chinesischen Unternehmen gekauft wurde. Davor lag der Eintritt bei 30¥ (3.77€). Aufgrund der Touristenmassen beschleunigt sich allerdings der Zerfall des Gebäudes. Seit kurzem gibt es Besucherbeschränkungen: 3000 Personen pro Tag. Davor durften 10 000 Besucher am Tag hinein. Laut unserem Guide werden in den nächsten Jahren die Besucher pro Tag auf 800 beschränkt werden. Im Potala-Palast selbst war es eine Massenabfertigung. Pilger welche auch im Palast waren haben sich rücksichtslos vorgeträngt und dabei auch Ellenbogen benutzt. Unangenehm. Innen-Aufnahmen verboten.

2 August 2017

1. Abendspaziergang in Lhasa Unser Hotel ist glücklicherweise in der traditionellen tibetischen Altstadt In nur wenigen Metern sind wir bei der Barkhor-Straße. Der Pilgerpfad, die Kora, windet sich im Uhrzeigersinn rund um den Tempel Jokhang. Auch um diese Uhrzeit werfen sich 100de Pilger auf den Boden um mit der Stirn den Boden zu berühren. Die Gebetsmühlen werden ununterbrochen gedreht. Ein bisschen weiter entfernt liegt der Potala-Palast, ehemaliger Sitz der tibetischen Regierung und Winterresidenz des Dalai Lamas. Ein bisschen merkwürdig: am Platz vor dem Potala-Pakast befindet sich ein riesiges Plakat der chinesischen Regierung. Aktuell haben wir noch keine Probleme mit der Höhe 🤗 Lhasa liegt auf 3650 HM.
Unser Plan für die nächsten 7 Tage Tibet vom Reisebüro
Ankommen in Lhasa - 947 Asiaten und wir verlassen den Zug 😉 (ohne chinesische Unterstützung ist es sehr schwierig Zugtickets für stark frequentierte Strecken zu bekommen)
Der Board-Service am Zug ist nicht schlecht. Morgens, mittags und abends hat man 2x die Gelegenheit sich frisches Essen um 30¥ (4€) zu kaufen. Währenddessen könnte man sich auch frische Wassermelonen kaufen (10¥ // 1,5€)
Good morning Tibet - Tanggula Hochebene (höchster & unscheinbarer Pass auf 5206Hm) Landschaftsaufnahmen
😂 alle luftdichten Verpackungen blähen sich während der Zugfahrt auf, aufgrund des geringeren Luftdrucks

1 August 2017

Hmm... wie füllt man das wohl aus? (Erklärung zur körperlichen Fitness für die Zugfahrt über 5000Hm) Mit der Hilfe von den Abteilkollegen schaffen wir es ;)
Um 21.12 heißt es Umsteigen bzw. Zugwechsel in Xining Die neuen Garnituren sind mit Sauerstoffversorgung ausgestattet Ab Xining bzw. Dem nächstem Stopp Golum startet die Lhasa-Bahn, bei der über 80% der Strecke über 4000 Höhenmeter liegen
Was macht man 30h im Zug? Fertignudeln essen Landschaftsfotos schießen Lesen Schlafen Leute beobachten Film schauen Westliche Reisekollegen suchen - ohne Erfolg Probieren, dass man wenig am Handy hängt, weil das extra gekauft Akkupack nicht funktioniert & es nur 1 Steckdose am Gang für den ganzen Zugwaggon gibt
Allgemeines über diese Zugfahrt Tickets sind sehr schwer zu bekommen, da eig. nur Chinesen diese kaufen können, da zwingend eine chinesische Telefonnr. und Adresse benötigt wird und die Website generell auf Chinesisch ist. Die Tickets können erst 28 Tage davor gekauft werden. In der (Hoch)saison zwischen April und Oktober sind diese Tickets binnen weniger Minuten ausverkauft. Glücklicherweise haben Xuan's Eltern uns alle Zugtickets besorgt :) Unser Ticket ist ab Xuzhou, obwohl wir erst in Xian zugestiegen sind, da es sonst kein Ticket für uns gegeben hätte
Erste Eindrücke vom (Nacht)zug Standlverkäufer am Bahnsteig Viele Leute am Gang Im 'Hardbed'-Abteil gibt es 6 Betten in einer Kabine Toiletten im Zug
Auf geht's zum Zug nach Tibet

31 July 2017

Chinesische Medizin gegen die Höhenkrankheit in Tibet 2x am Tag, dann sollte die Höhe in Tibet mit bis zu 50% geringerem Sauerstoffgehalt kein Problem für uns sein ;)
Koreanisches Abschiedsessen mit Li in Xian
Daming Palace National Heritage Park in Xian
Chinesischer Hamburger: Pita + Rindfleisch + Chilisauce 👌 Spezialität auf der muslimischen Straße in Xian
Radfahren auf der Stadtmauer Xian's 13.7km

30 July 2017

Abendspaziergang in Xian
Unverhofft kommt oft: wandern im Urlaub Huaquing Palace
Terracotta Armee - bis 1974 unentdeckt & nun das 8. Weltwunder Untergrund Armee aus Tausenden lebensgroßen Statuen von Soldaten die Chinas ersten Kaiser Qin Shihuangdi bewachten
Und dann...Transportieren wir mal Ziegen 🚚🐐🐐

29 July 2017

Erster Stadtrundgang in der Innenstadt von Xian (10 Millionen Einwohner) Muslimische Straße - Anfang der Seidenstraße Traditionelles Essen >> yangrou paomo, ein Suppengericht, bei dem ein flaches Brot in einer Schüssel zerbröselt wird, bevor Nudeln und Lamm-/Rindfleisch und Suppe dazu kommen 2. Traditionelles Essen >> majiang liangpi, kalte Nudeln mit Sesamsauce
Ankommen in Xian🚄 Endlich unter 30° 😉🌨☔ + Regen

28 July 2017

Mit dem Nachtzug von Nanjing nach Xi'an (943km)
(Abend)Spaziergang auf den Schwarzer-Drachen-See-Inseln (Xuanwu Lake Park) in Nanjing. Sonnenuntergang um 19:00 Uhr
die stadtmauer von Nanjing ("hauptstadt des südens"), über 50km lang, erbaut aus ziegelsteinen angeliefert aus halb china bei der errichtung im 14. Jhdt schützte sie die damals größte stadt der welt (>1 mio einwohner)
Konfuzius Tempel in Nanjing

27 July 2017

Spotted: Bier & Pommes im Brewsel's in Nanjing👓🤗😎
Abendspaziergang in Nanjing entlang der alten Stadtmauer --> gefühlter Menschen-Highway 👣💨👟
Warteraum am Bahnhof Changzhou Zug nach Nanjing😴
Changzhou - zwischenstopp am weg nach Nanjing, Xi'an und Lhasa 🚂 Tianning Tempel

26 July 2017

Supermarkt Experience Reiskocher^10 Lebende Tiere zum Kaufen Viel Tofu Kreativer Warendruck Und unechte Knoppers namens Knappers
Rundherum im buddistischem Zentrum 221 Stufen bis zur Statue bei 39° Brahma Palace von innen und außen Buddha museum Live Vorstellung zur Geschichte Buddhas
2 größte Buddha-Statue Chinas mit 88m/725 Tonnen am Berg Lingshan in Wuxi am Taisee // Wasserspiele zur Nachstellung von Buddhas Geburt Die rechte Hand des Shakyamuni zeigt zum Himmel, steht für ein furchtloses Mudra und schenkt den Menschen Mut und Frieden. Die linke Hand zeigt zur Erde und steht für das Mudra der Wohltätigkeit. 

25 July 2017

ausblick auf wuxi (6mio einwohner) historische gebäude aus der qin dynastie kulinarisches highlight: Bohnen-Eis 😋
NanChanSi BuXingJie - lebhafte Einkaufsstraße

24 July 2017

familydinner auf chinesisch essen^3 +schnaps^2 - experimentell aber sehr schmackhaft 👌😊
45min Zugfahrt nach Wuxi 🚄 277km/h - dicht besiedeltes umland
tanzen im fuxing park 🏯🎼🎶 ...bei 40grad lufttemperatur 😰😊 french concession - shanghai

23 July 2017

fortgehn am bund in shanghai - The Rouge & VUE Bar +Liftselfies :) um 10uhr geht die hochhausbeleuchtung aus.

22 July 2017

und los gehts 🇨🇳 -- chinesische kulinarik & nightlife.
dicke ente - A380 von Dubai nach Shanghai // arrival@midnight

21 July 2017

Reisetruppe, pezi store und wiener flughafen ;)...und an spar gibts ja da a nu^^ :P ;)
getting ready!! koffer umgepackt, österreichermenü, neue zeitzone +7
Die Reise beginnt. Zug erwischt dank Unterstützung beim Gepäcktragen ;) Und siehe da: da hat sich was eingeschlichen im Gepäck..