Germany, United Kingdom · 5 Days · 15 Moments · November 2016

Carolin's Urlaub in London


21 November 2016

Nach unserem tollen aber auch anstrengenden Urlaub in London waren wir auch froh wieder in unsere Heimat zu fliegen. Jedes Mal wenn ich nach London komme, fühlt es sich so an als würde ich nach Hause kommen. #travelrealizations

20 November 2016

Ein paar weitere Eindrücke sowie unsere "Heimat"-Ubahn-Station. :)
Am letzten Tag nahmen wir uns noch das British Museum vor. Es war super interessant aber auch super groß. An einem Tag ist es nicht zu bewältigen alles zu sehen. Wir hatten Audio Guides für eine bestimmte Ausstellung zu Ägypten, welche auch sehr interessant war. Wenn man durch die Sicherheitskontrolle gelangt, ist das British Museum auch für jedermann frei zu besichtigen, allerdings kosteten die Special Ausstellungen extra.

19 November 2016

Zum Abschluss des Tages waren wir noch im Tower of London. Wir waren schon ziemlich kaputt vom vielen Laufen aber wir wollten uns dieses Wahrzeichen Londons nicht entgehen lassen. Es hat sich auf jeden Fall gelohnt und auch die Kronjuwelen waren atemberaubend anzusehen.
Die Tower Bridge ist eine sehr schöne Brücke. Auch die Ausstellung im oberen Teil der Brücke mit dem Glas Walk waren sehr sehenswert und aufregend.
Wir fuhren zur St Pauls Cathedral und gingen über die Millennium Bridge. Danach gingen wir ins Shakespeare Globe Theatre. Es war ein Wunsch von mir, dass Theater zu besuchen weil ich William Shakespeare unglaublich toll finde. Ich liebe seine Werke und auch das Theater war toll anzusehen. Die Führung war gut zu verstehen und man konnte immer Fragen stellen und Fotos machen.
311 Stufen in der Runde, um die schöne Aussicht zu genießen. Vollkommen außer Atem aber die Aussicht war es wert. Am Ende gab es noch eine Urkunde.

18 November 2016

Picadilly Circus bei Nacht.
Agatha Christie's "The Mousetrap" ist ein tolles Theaterstück, was ich schon in der Schule gelesen habe. Die Tickets habe ich auch online gekauft und es war sehenswert. Das Theater war so, wie man sich ein altes Theater vorstellt. Richtig schön urig. Die Schauspieler wären super und man konnte wirklich jedes Wort (auch in den oberen Rängen) verstehen. Die Aussprache der Schauspieler war auch sehr klar und das Schulenglisch reicht vollkommen aus. Es war eines der Highlights unserer Reise.
Natürlich haben wir auch den Buckingham Palace besucht. Die Queen haben wir leider nicht gesehen. ;)
Der Big Ben und das Parlament sind beeindruckende Gebäude und man fragt sich, wie man solche Bauwerke überhaupt bauen konnte. Außerdem besichtigten wir die Westminster Abbey. Wir erhielten einen Audio-Guide und nach einer halben Stunde Wartezeit konnten wir die Wirkung der Kirche genießen. Die Tour war unglaublich interessant und informativ. Danach konnte man den Klostergarten anschauen, welcher auch sehr schön war.
Der Kensington Palace ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Man erfährt viel über die Royals und den Familienverhältnissen, wie Queen Viktoria als Kind aufgewachsen ist und die interessante Einrichtung des Palastes. Von außen scheint er eher unauffällig aber allein wenn man das Treppenhaus betritt, betritt man eine neue Welt. Und auch der angelegte Garten ist sehr sehenswert.
Der Hyde Park ist ein toller Park zum spazieren gehen und um Sport zu machen. Wir haben viel Zeit damit verbracht durch den schönen Park zu laufen und das Wetter zu genießen.

17 November 2016

Gleich nachdem wir ins Hotel eingecheckt haben, sind wir zum London Eye gefahren. Natürlich mit der U-Bahn und dem praktischen Oyster-Ticket. Das Ticket für das London Eye haben wir vorher im Internet gekauft und deshalb mussten wir auch nicht anstehen und waren nur zu viert in einer Kapsel. Es war super, weil wir wirklich alles sehen konnten.
Wir (mein Bruder und ich) starteten unsere Reise sehr früh am Hamburger Flughafen. Nach einer eher unruhigen Nacht im Airport Hostel freuten wir uns auf unsere Reise. Wir flogen nach London Stansted im Süden Londons und fuhren mit dem Zug direkt in die Innenstadt zur Viktoria Station.