Europe · 21 Days · 24 Moments · June 2018

Camping: Côte d’Azur und Alpen 2018


21 July 2018

Zurück in Erfurt. ☀️

20 July 2018

Besuch des ständigen Wohnsitzes des Staatsoberhaupts von Liechtenstein. Leider erfuhren wir erst oben auf dem Berg das wir nicht in das Innere des Schlosses dürfen. 😉
Ankunft in Maienfeld. Kurz vor der Grenze zu Liechtenstein und nicht weit vom Bodensee entfernt. Eigentlich wäre heute der Plan gewesen die vordere Grauspitze zu besteigen. Mit 2599 Meter ein Seven Summit der Alpen (da der höchste Gipfel von Liechtenstein). Leider machte mir eine fiese Blase aus der Tour zum Mättenberg einen Strich durch die Rechnung. 😔 Stattdessen besuchten wir heute Vaduz: die kleine und schicke Hauptstadt Liechtensteins.

19 July 2018

Tag der Weiterreise. Anschließend noch einen Besuch in der Grindelwalder Gletscherschlucht und wieder ein paar interessante Facts gelernt: Grindelwald wurde durch seine beiden bis ins Tal reichenden Gletscher berühmt und bekannt. Man verkaufte sogar Eis in alle Welt und finanzierte so etliche Projekte. Erschreckend das der gesamte Bereich in voller Höhe mit Eis gefüllt war. Nun hat sich der Gletscher bis auf geschätzt 2000 Höhenmeter zurückgezogen. 😮

18 July 2018

Heute nochmal getrennter Tag der gemeinsam begann. Mit der Seilbahn fuhren wir heute morgen auf die Pfingstegg. Mika und Jana blieben dort und probierten alle kindergeeigneten Attraktionen inkl. Sommerrodelbahn aus. 😁 Ich ging zur Bäregg weiter und wollte von dort den Mättenberg (3104m) besteigen. Da er rel. selten bestiegen wird, ist digitales Kartenmaterial rar. Ich verlief mich also und konnte lediglich das Panorama über die anderen Gipfel Mönch, Jungfrau und Eiger sowie unser „Dorf“ Grindelwald genießen. Trotzdem schön. Auf der anderen Seite hatte ich das Glück eine abgehende Lawine zu bestaunen. Beeindruckend!

16 July 2018

Ein langer Tag geht zu Ende. Heute früh ging es mit der Zahnradbahn von Grindelwald rauf zur kleine Scheidegg. Nachdem wir den Preis von 208 Franken pro Person für eine Fahrt bis zum Jungfraujoch auf über 3500m erfahren haben (es ist Wahnsinn wie teuer es hier ist - eine Pizza im Restaurant kostet 25 Euro!), entschieden wir uns doch spontan für Plan B. Etwas Sightseeing am Eiger und dann ging es den Panormaweg hinüber zum Männlichen. Dort wurden wir die zweiten 60 Euro für eine Fahrt zurück ins Tal los. 🤷‍♂️ Landschaft und Aussicht 1A! Toller Tag der es mit 13,7 gelaufenen Km in sich hatte (für einen 4-jährigen). 👍 Und die Eiger Nordwand ist wirklich beeindruckend!

15 July 2018

Angekommen an der nächsten Station in den Alpen. Dieses mal direkt am Fuße der berüchtigten Eiger Nordwand. Mit 1800m eine der höchsten und schwierigsten Wände der Alpen.

13 July 2018

Besuch in Champex-Lac. Einem beschaulichen Dörfchen mitten in den Bergen inkl. kleinem Bergsee. Dort ging es mit dem Sessellift auf 2200m. Oben angekommen hatten wir die Möglichkeit, die mit 540 und 520 Meter längsten Seilrutschen der Westschweiz auszuprobieren. Genial. Ca. 70m über dem Boden und mit gehörigem Speed ging es jeweils auf die andere Seite. 👍

12 July 2018

Die anderen Beiden waren im Zoo und in einem Naturbad mitten in den Bergen. 👍
Heute getrennter Tag. 😁 Ich habe mich etwas im Mont Blanc Massiv herumgedrückt und 3 Überschreitungen von 3 benachbarten Bergen genossen. Le Chantonnet (2576m), Tête de Ferret (2714m) und La Dotse (2492m). Abgesehen vom abenteuerlichen Abstieg 🤷‍♂️ eine rundum gelungene Tour von 6 Stunden. 👍

11 July 2018

Oben im Naturpark Emosson konnten wir noch einen freien und atemberaubenden Blick auf den höchsten Berg der Alpen ergattern. In unserem Seven Summits der Alpen Projekt ist der Mont Blanc auf jeden Fall noch an der Reihe. 😮
Heute waren wir zu Gast bei VerticAlps. Einer der steilsten Standseilbahnen der Welt. 87% Steigung geht es im steilsten Stück hinauf. Bei der Panoramabahn hat nur noch der Aperol Spritz gefehlt. 😁

10 July 2018

Ungeplante (aber dafür umso schönere, fast abendliche) Klettertour auf den Mont Évy. Benannt durch seinen Erstbesteiger Mika M. aus E. 😁 und inspiriert durch eine Gans die wir auf dem letzten Campingplatz getroffen haben. Beachtliche 502 Höhenmeter im Aufstieg nahm der kleine Mann dabei (fast) ohne zu murren und erreichte um 18:37 Uhr seinen Berg auf 2119m Höhe. Respekt! Aus der Besteigung wurde sogar noch eine Überschreitung da der Weg auf der anderen Seite einen zügigeren Abstieg versprach. 💪

9 July 2018

Herzlichen Willkommen in La Fouly (Schweiz) am Fuße des Mont Dolent (3820m). Es geht auf jeden Fall deutlich schlechter. 😁

8 July 2018

Saint-Tropez: Am Ende ein wirklich kleines Dorf was aus jeder Ecke unangenehm nach Urin riecht. Sogar etwas heruntergekommen wenn man etwas umher geht. Am Hafen von Cannes waren sogar mehr Yachten. Fazit: Muss man nicht unbedingt gesehen haben. Auf dem Heimweg wollten wir eigentlich am Strand von Fréjus baden gehen. Aber abgesehen davon es es mega voll war, fanden wir keinen einzigen Parkplatz in Reichweite. Wahnsinn wie voll es hier ist. Morgen verlassen wir die Côte d‘Azur und fahren ein ganzes Stück nach Norden in das Herz der Westalpen. Wir wollen uns den höchsten Berg der Alpen - den Mont Blanc - anschauen und die Berge im Sommer genießen.

6 July 2018

Etwas länger und ausführlicher haben wir uns anschließend im mittelalterlichen „Felsennest“ Èze aufgehalten. Ein Bergdorf direkt an der Côte d‘Azur auf einem kleinen Berg. Steil und eng Berg auf Berg ab geht es durch das schicke Dorf. Viele Restaurants und Shops wirken als sei es ein reines Touristendorf. Trotzdem hat es einen gewissen Charme.
Kurzbesuch in Monte Carlo / Monaco. Sind ein Teil der bekannten Formel 1 Strecke gefahren. In Bestzeit natürlich. 😁 Ansonsten ist es einfach eine kleine Stadt mit vielen Leuten in schicken Klamotten bei 30 Grad 🤷‍♂️ an der Côte d‘Azur.

5 July 2018

Heute stand Grasse auf dem Plan oder besser bekannt als das Rom der Düfte. Abgesehen von den wiederum engen Gassen wird in der gesamten (attraktiven) Altstadt Parfum versprüht (kein Scherz). Durch Patrick Süskind wurden Grasse die höheren literarischen Weihen verliehen. Ein bekanntes Produkt aus Grasse ist Channel No. 5. Ein Zehntel aller Einwohner arbeitet in der Parfümindustrie. Auf dem Heimweg besuchten wir einen örtlichen Hersteller von Ölen bei dem wir auch direkt 2 Sorten mitnehmen mussten.

4 July 2018

Nachdem das Auto nun wieder schön weich federt, machten wir noch einen kurzen Abstecher zur Église Notre-Dame d'Espérance in Cannes. Direkt oberhalb des Yacht-Hafens hat man einen guten Blick auf die teilweise üppigen Yachten im Hafen und auf den Beginn der bekannten Promenade. Beim Aufstieg zur „Burg“ kommt man durch die üblichen verwinkelten Gassen von Cannes mit zahlreichen gemütlichen Restaurants aller Art. 👍
Etwas getrübt wurde der heutige Tag von der Tatsache, dass sich die Luftfederung unseres Auto verabschiedet hatte. Bis auf ein pfeifendes Geräusch, hob sich am Auto leider nichts mehr. In Schleichfahrt ging es eine halbe Stunde zur nächsten Werkstatt, die uns einen freundlichen (und dem Englischen mächtigen) BMW Service besorgte. Dieser konnte das Problem unkompliziert an Ort und Stelle lösen.

3 July 2018

Ohne einen Zwischenstopp in der zweitgrößten Stadt Frankreichs (Marseille) sind wir nach guten 2 Stunden im Département Alpes - Maritimes in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur nicht weit von Cannes angekommen. Direkt am Fluss Siagne (entspringt in den Bergen und mündet in das Mittelmeer) haben wir einen kleinen gemütlichen Campingplatz für unsere zweite Station gefunden.

2 July 2018

Am letzten Abend unseres ersten Zeltplatzes haben wir noch einen kleinen Pool ergattert den wir auch prompt mit Wasser füllten und (selbstverständlich ohne Bier zu trinken - Doppelschwör) ein entspanntes Bad in der Sonne nahmen. Es geht auf jeden Fall schlechter. 😉

1 July 2018

Besuch am etwas überlaufenen aber sehr breiten Sandstrand La Plage Napoléon. Ansonsten kommen wir gerade erstmal „nur“ an und genießen das Nichtstun. Morgen geht es weiter zur nächsten Station die Küste hinauf.

30 June 2018

Nach einer langen und im letzten Teil etwas nervigen Fahrt, sind wir gut an der Côte d’Azur und am westlichsten Ausgangspunkt unserer Reise angekommen. Ab hier geht es die Küste hoch und anschließend in die Alpen. 👍