Germany · 427 Days · 21 Moments · June 2017

Essen, trinken, grillen und kochen


11 August 2018

Pulled Pork East-Carolina-Mop-Sauce Goldwyn S. 214 und 194 Duroc-Schweinenacken 1920 Gramm

14 July 2018

Provenzalisches Grillhähnchen Goldwyn S. 320 2 Karotten statt 4 Kein Rosenkohl, keine Zwiebeln Champignons geviertelt 10 g feines Salz: etwas zu viel Hähnchen gut 1,4 kg, verschnürt Brenner 2 und 3 Minimum Spiessbratenbrenner meistens Maximum Deckel erste ca. 45 Minuten auf, dann zu Kein Rauch Gesamtdauer 80 Minuten Gemüse fast perfekt, Oliven etwas zu bitter Insgesamt ganz toll. Für zwei zuviel, Gemüse reicht aber nicht

24 June 2018

Barbecue Sauce Kansas-City-Classic Goldwyn S. 191 Scharfes Paprikapulver statt Chilipulver Umamipaste als Steaksauce Tabasco als scharfe Sauce Frühlingszwiebeln statt Zwiebel
Rippen vom Schwäbisch-Hällischen Landschwein Last-Meal-Ribs Goldwyn S. 222 Fleischboutique 44,90 € 1,81 kg vor Parieren 18 Gramm Persisches Blaues Salz 4 EL Meatheads Memphis-Dust Etwas Rapsöl nach dem Rub aufgetragen Brenner 1 und 5 auf Minimum 120 Gramm Apfelholzchips

23 June 2018

Txogitxu Chuleta Fleischboutique 20,65 € Nach Parieren 370 Gramm mit Knochen 3,5 cm am Knochen 3,5 Gramm Persisches Blaues Salz Schwarzer Kamerun Pfeffer Bei 41 Grad runter, zog nach bis 42 Grad Scharf angegrillt bis 50 Grad, zog nach bis 57 Grad Geschmacklich genial, aber nicht besonders zart.

17 June 2018

Five-Seasons-Ketchup Barbecue Bible S. 245 Kräuteressig statt Estragonessig Scharfes Paprikapulver statt Chilipulver Piment statt Macis 20 Gramm Salz statt 1 TL 30 Minuten köcheln statt 15

16 June 2018

Big Bob Gibsons Hähnchen in weisser Alabama-Sauce mit mariniertem grünem Spargel Nach Zerteilen etwa 1400 Gram Kikok-Hähnchen. 10,5 Gramm Salz (eher zu wenig), Likouala-Pfeffer. Brenner 1 und 2 Minimum. Eine Räucherbox Apfelholz. Nach 60 Minuten Brüste bei 60 Grad. Keulen garen schneller.

31 May 2018

Scotch Beef Entrcôte Zwei Stück, 44,45€, 44,99€/kg Nach Parieren 949 g 9,5 Gramm afrikanische Salzperlen, gemörsert 1 TL Kamerun-Pfeffer Brenner 1 und 2 Minimum Zone 3 und 4 Nach 15 Minuten 32 Grad: gewendet Nach 25 Minuten 43 Grad: runter Brenner 1 - 3 voll auf Nach 35 Minuten drauf Dünneres (441 g) von 38 auf 52 Grad: zwei Minuten schneller, danach auf 57 Grad nachgegart Dickeres (508 g) von 44 auf 52 Grad: danach in kurzer Zeit auf 56 Grad nachgegart. Etwas zuviel Pfeffer, Salz perfekt Schmeckt roh tatsächlich nach Gras Gegart zarter Geschmack, leicht grasig, nicht so fettig und kräftig wie Txugitxu, Fleisch auch viel magerer.

20 May 2018

Entenbrust mit Simon-&-Garfunkel-Rub Goldwyn S. 331 und S. 184 Für sechs Entenbrüste je zwei Prisen Salz pro Seite: etwa zwei TL: war nicht zu viel. Auf Seitenbrenner angebraten. Hautseite 80 Sekunden gut, dritte Portion 120 Sekunden schwarz. Insgesamt 3 Minuten. Dann indirekte Hitze äussere Brenner minimal. Keine Sauce - hat auch so ganz toll geschmeckt. Bei 57 Grad relativ durch.
Garnelen mit Orangen- Fenchel-Aroma auf Brunnenkresse Grillbibel S. 183 Zwei Brenner rechts fast voll aufgedreht, Grillpfanne. Jede Seite zwei Minuten. Zwei Packungen à 275 g Jumbo Garnelen passen genau.
Columbia-Gold Senfsauce aus South-Carolina Goldwyn S. 193 Einzige Änderung: Tabasco statt Tabasco-Chipotle. Sehr schöne Sauce.

19 May 2018

Txugitxu Roastbeef am Knochen. Knochen und Fett runtergeschnitten, dann waren noch 480 g da. 1/2 TL Salz, 1/2 TL Kamerun Pfeffer, ca. 1 Stunde Kühlschrank. Grill äussere Brenner minimal: Temperatur pendelt bei 125 Grad ein.
Barbecue-Sauce Klassisch, Grillbibel S. 289 Vorsicht: Dosierung Chilipulver viel zu hoch. Abwandlung: + 1/2 TL Rauchsalz mit zwei Prisen Chilipulver immer noch zu scharf. Dritte Version ohne Chilipulver mit Rauchsalz: gut.

18 June 2017

Porterhouse-Steak 5 cm am Knochen 1,112 kg Eine Stunde vorher aus dem Kühlschrank. Ca. 45 Minuten vorher eingerieben mit ein paar geschroteten Pfefferkörnern (Tellycherry, tasmanischer, schwarzer) und einem TL Meersalz. Breiten Fettrand bis auf dünnen Rest weggeschnitten. 7 Minuten direkte starke Hitze, nach je 1,5 Minuten 45 Grad gedreht bzw. gewendet, dann Grill aus bis Minute 12 (210 - 160), dann Fleisch runter, auf niedrigster Stufe Grill wieder an, Fleisch wieder drauf bis Minute 17 (160 - 180). 5 Minuten bei Raumtemperatur, dann tranchiert. Nur am Anfang leichte Flammen-Entwicklung. Fleisch well done, nicht verkohlt, innen am Knochen rosa. Super Kruste. Für rare besser 6 Minuten direkt, dann 8 - 9 Minuten indirekt.

15 June 2017

Kalbsbratwürstchen 8 Minuten mittlere Hitze, vier Seiten Gute Garzeit
Hähnchenbrüste
Flanksteak 800 - 900 g 9 Minuten mittlere Hitze, danach rare

14 June 2017

Forellen Fischrub 14 Minuten mittlere Hitze Der Rub mit dem Zucker pappt am Rost fest, Haut verkokelt und am Grill festgeklebt, trotzdem Fisch gut zu filetieren.
Seeteufelfilets: Starke bis mittlere Hitze, ca. 1-2 cm, 3:30 Minuten + 3 Minuten Björn: Mexikanisches Fischgewürz Sandy: Rosmarin-Würzsalz Meins deutlich zu scharf. Sandys sehr gut. Garzeit optimal

10 June 2017

Relish mit gegrillter Paprika und Oliven Zwei Varianten: Björn ohne Koriander, Sandy mit grünen Oliven. Noch etwas Salz. Gegrillte Paprika aufwändig. Demnächst: grüne Stiele abschneiden um Oberseite grillen zu können. Purviance Grillbibel S. 219, 240
Wolfsbarsch und Saibling vom Grill Würzsalz Jamie Oliver: 100 g Meersalz, 2 Zweige Rosmarin zermörsert, Schale von einer Orange und einer Zitrone. Hätte für vier Fische gereicht. Fische schräg eingeschnitten, Barsche waren nicht entschuppt. Einwirkzeit ca. 1/2 - 1 Stunde. 15 Minuten bei direkter mittlerer Hitze. Ganz easy zu wenden und zu filetieren. Kein Öl nötig. Oliver Genial italienisch S. 210 Purviance Grillbibel S. 219