North America · 7 Days · 11 Moments · April 2017

Bianka's Tour durch United States of America


19 April 2017

Niagara on the lake. Hier konnten wir die Skyline von Toronto sehen 😎

18 April 2017

Dinner mit Blick auf die Niagarafälle
Niagara pur....

17 April 2017

Morning workout und run... Anschließend gab es ein gigantisches Frühstück im Hotel. Gut dass wir es gebucht haben zum Upgrade. Der Lawrence Markt (1. Ziel) hatte leider zu. Daher sind wir über Jorge Dongas und Chinatown zum Kensington Markt. Der CN Tower verschaffte uns einen tollen Überblick über Toronto. Das war der Nachmittag. Insgesamt gab es auch hier viele Eindrücke... im Vergleich zu New York war aber alles viel entspannter und weniger hektisch. Für das Abendessen wollten wir uns mal was schöneres raussuchen. Mit der Old Spaghetti Factory machten wir einen guten Griff. Danach ging es mit der Fähre Richtung Toronto Island Park, wo wir einen tollen Blick auf die Skyline erhaschen durften. Randnotiz:Knapp 90.000 Schritte sind wir in den 4 Tagen gelaufen. Fazit: Top Hotel mit Mega Ausblick und Wellness/Fitnessbereich. Sogar Laufsachen konnte man sich leihen. Tolle Stadt - entspanntes Programm. Loved it!

16 April 2017

Hiho Toronto Mietwagen Upgrade ✅ Zimmerupgrade mit Blick auf die Insel ✅ Toronto erkunden 😎
Hello Toronto ... Flug York nach Toronto war für 16.10 gebucht. Für den check in flugs die App Air Canada runtergeladen und die Flugdaten erfasst... Statt 16.10 stand da nun 14.30 😮und dazu noch eine andere Flugnummer. Auf meine Mail kam keine Antwort... also waren wir sicherheitshalber 12.30 da. Am Desk erklärte man uns, dass der Flugplan sich geändert hätte und es keinen 16.10 Flug mehr gibt... ahhhh ja danke für die Info. Das hätte mal schön daneben gehen können 🙄

15 April 2017

New York🗽Start Grand Central Station. Von dort aus ging es weiter zu Top of the rock - schon mal Tickets kaufen. 🙄 Um die Zeit zur Bootsfahrt 🛳 zu überbrücken, besuchten wir das Whitney Museum. 🎨Die Straßenkunst fanden wir aber letztendlich spannender. Zu Fuß liefen wir ne halbe Stunde Richtung Pier 83. Die Bootstour führte uns unter anderem an der Freiheitsstatue und der Brooklyn Bridge vorbei. Letztes Highlight war nun Top of the Rock. Mega Aussicht über New York. 😍 Damit neigt sich die Zeit hier dem Ende entgegen. Fazit: we liked it... 😎das Hotel, die Parks, die Kontraste, die kleinen "Oasen"..., den Ausblick..., die Aktivitäten... #newyork #erstestation #topoftherock #schlittschuhlaufimrockefeller #grandcentral #bootstouraufdemhudsonriver #hektischteuertouristisch #gigantischeausblicke #freiheitsstatue

14 April 2017

Tjaaaaa planen will gelernt sein. Das fängt schon bei der Kleidung an. Mittags übermütig an einen ganzen Tag Sonne geglaubt. Start war beim WTC und den 9/11 Denkmälern. Komisches Gefühl, die ganzen Namen zu lesen. Weiter ging es Richtung Chinatown. Unterwegs fiel uns ein, dass wir noch Tickets für das Yankees Spiel buchen wollten. Gesagt, getan! Kennt sich wer mit Baseball aus? Und mit Buchungen? Welch ein Stress, bevor die Tickets auf dem phone waren. Nun aber schnell noch Little Italy und Soho mitnehmen bevor es mit der Bahn zur landsmark Cruise gehen sollte. Oh je das wird knapp... war es auch... zu knapp. Also ticket für morgen geordert. Nun nichts mehr anbrennen lassen und über einen Abstecher Times Square die Bahn zum Stadion nehmen. Dort noch im Hard Rock Cafe nachos und einen Burger zu Luxus Preisen verspeist und dann gings zum Spiel. Blöd, dass wir keine Jacken dabei hatten. Schnell durchgefroren traten wir den Heimweg an.Das Spiel wird ja auch im tv gezeigt 😁 Sieg yankees.
Good morning New York... welcome Jetlag 😎 6:30 haben wir uns auf den Weg zu einer Kreuz und Quer - Glotz und Staun- Runde durch den Central Park gemacht. Absoluter Kontrast von Alt und neu, Natur und Wolkenkratzer... gefühlt war eine halbe Grossstadt schon mit Laufschuhen auf der Joggingroad unterwegs... ach ja, den Schnappschuss vorm Trump Tower mussten wir uns geben

13 April 2017

Die Reise beginnt. 10 Jahre nach dem letzten USA Trip. Hannover - London - New York. Schon im Flieger über den großen Teich die erste positive Überraschung. Upgrade mit Beinfreiheit. 46 Filme standen zur Auswahl. Da sollten die 7 h doch fix rumgehen. Meine erste Wahl fiel auf Bridget Jones 😁gefolgt von Bourne ... Endlich angekommen kämpften wir uns durch das Bahnsystem New Yorks und ließen den Abend entspannt ausklingen