Mexico, Germany · 23 Days · 20 Moments · March 2017

J. & B. go to Mexiko


7 April 2017

Wir sind wieder zuhause 🎭 nach einem kurzem Schockmoment, weil unsere Koffer plötzlich nicht mehr auffindbar waren & dann aber doch wieder aufgetaucht sind, sind wir schlussendlich (spät aber doch) wieder zuhause angekommen 😊 Das Fazit von unserem Trip - Mexiko sieht uns bestimmt wieder 🙌 Wundervolle Orte, zuvorkommende freundliche Menschen und einzigartig gutes Essen - mehr kann man sich wohl kaum von einem Urlaub erwarten ❤❤❤

2 April 2017

Und noch ein letzter Ausflug ins PARADIES 😍😍😍🌊⛵⚓🌅

1 April 2017

So viele tolle Tiere auf unserem Hotelgelände 🐱🐗🐹🐦🐊🦎

30 March 2017

Heute waren wir endlich wieder mal SHOPPEN 👭🛍💳💸 die Quinta Avenida in Playa del Carmen ist dafür perfekt, mit ihren vielen kleinen Geschäften und dem Blick aufs Meer in den Querstraßen 👌

28 March 2017

Die faszinierenden Maya Ruinen direkt am Meer in Tulum 😍

27 March 2017

Hier verbringen wir unsere letzten 11 Tage in Mexiko - komplett verwöhnt mit jeder Menge Restaurants & Buffets, Pools & Cocktails und natürlich Hängematten, Strand & Meer ❤🍹🌅🌴🍉🍍🌵 Aber weil es ja noch soooo viel zu sehen gibt, haben wir natürlich noch ein paar kleine Ausflüge geplant 🌊🚃📷⛵⚓
Der letzte Tag 🎭 einerseits freuen wir uns schon aufs All Inclusive Luxus Leben, andrerseits fragen wir uns - "Kann es woanders tatsächlich genau so schön sein wie hier???" Wir spazieren durch Holbox's Straßen & bewundern ein letztes Mal die tollen Street Art Kunstwerke 🎨🖼📸

26 March 2017

Die Tage hier vergehen eindeutig zu schnell 😓 wir genießen die tollen Sonnenuntergänge, Cocktails & das leckere Essen (Lobster-Pizza 🦀❤) 🥘🥙🥑🍴🍹🌅🌮🌯

25 March 2017

Und endlich konnten wir auch unseren Flamingo aufblasen ❤❤❤👭

24 March 2017

Damit wir die gesamte Schönheit der Insel sehen können, haben wir uns für einen Tag Fahrräder ausgeliehen und sind vom einen Ende zum anderen gefahren - einfach traumhaft ❤🚲🌅

23 March 2017

Angekommen im Paradies 🌅🏝🏖🌞❤ Direkt vom Hafen werden wir mit einem Golf-Cart (das übliche Fortbewegungsmittel auf Holbox neben dem 🚲) für 2 Euro zu unserem "Hotel" Villas Delfines gebracht. Uns steht für die nächsten Nächte ein Bungalow zur Verfügung - das einzig gewöhnungsbedürftige daran: da die gesamten Anlage umweltfreundlich ausgerichtet ist, gibt es keine herkömmlichen WC's sondern "composting toilets" - also Plumpsklos sozusagen 🚽 🌿 ♻ Jedenfalls wird uns schon beim ersten Blick Richtung Meer bewusst - schöner kann es wohl kaum wo sein 🌅❤
Im Bus bekam ich jedoch wieder einen Beweis für die mexikanische Freundlichkeit - es gab kein WC an Board (denn das war kein ADO 1te Klasse Bus, sondern ein MAYAB 2te Klasse Bus) & ich musste schon nach der ersten von 4 Stunden Fahrt so dringend, dass ich den Busfahrer nur fragte wo ein Stop mit WC wäre, woraufhin er extra für mich bei der nächsten Tankstelle anhielt. In meiner Hektik verlor ich dann noch beim rauslaufen meinen Schuh 👡 direkt vor der Windschutzscheibe 🚌 - bin mir sicher ich bin dem Busfahrer in Erinnerung gebliebn 🤣🙈🚽🚾
Da das Busfahren bisher so toll funktioniert hat, gingen wir davon aus, es wird problemlos ablaufen, wenn wir mit dem Nachtbus 6 Stunden nach Chiquila fahren (& von dort mit der Fähre zu unserem nächsten Ziel, die Insel Holbox) - tja, leider ist etwas schief gegangen & uns wurden Tickets mit der falschen Uhrzeit verkauft - unser Bus wäre bereits 1 Stunde früher gefahren als aufgedruckt 🙄🎫👎. Hier wurde es dann auch ein bisschen problematisch, dass in Merida nicht gerade viel Englisch gesprochen wird. Mit ein paar Brocken spanisch konnten wir uns zumindest soweit erklären, dass unsere Tickets umgetauscht wurden & wir sogar noch Geld herausbekamen, mit der Info wir sollten mit dem nächsten Bus nach El Ideal fahren & dort umsteigen. Aufgrund der Verständigungsschwierigkeiten ging hier leider auch die Info verloren, dass wir dann nicht in einen anderen Bus umsteigen können, sondern es dort nur Taxis gibt. Für 2h Fahrt 25 Dollar - ein Tropfen auf dem heißen Stein nach dieser Nacht ^^

22 March 2017

Unseren letzten Tag in Merida verbringen wir am Mercado San Benito und sind hin und weg von den ganzen Früchten, Gemüsesorten und Gewürzen die hier verkauft werden 🍉🍍🍌🍋🥝🥑 Leider sehen wir dort auch Tiere, die in viel zu kleinen Käfigen (auch 🐕😓) verkauft werden. Hoffentlich wird hier irgendwann noch ein besseres Tierschutzgesetz erlassen.

21 March 2017

Heute gehts zu der Maya Ruinenstätte "Chichen Itza". Wir sind vor allem gespannt, weil heute ein ganz besonderer Tag ist - die Tagundnachtgleiche bzw. Equinox. Die größte Chichen Itza Pyramide wurde von den Mayas so gebaut, dass es zum Sonnenuntergang während der Tagundnachtgleiche so aussieht, als würde eine Schlange die Stufen der Pyramide hinunterschlängeln. Jedes Mal versammeln sich tausende Menschen um dieses Schauspiel gemeinsam zu beobachten.

20 March 2017

Heute gehts endlich zu den Flamingos 😍 wir fahren nach Celestun & von dort aus mit dem Boot ins Naturschutzgebiet. Leider ist das Wasser zu seicht & wir können nicht näher ran an diese majestätischen pinken Wesen. Trotzdem ist es mehr als faszinierend sie zu beobachten. Danach fahren wir durch einen Mangrovenwald, wo wir Krokodile, einzigartige Vögel und überdimensionale Termitennester sehen. Unser Ziel ist eine natürliche Süßwasserquelle (erstes Bild). Wunderschön ❤

19 March 2017

Auf gehts zu unserem ersten Ausflug von Merida aus. Wir fahren zu 3 verschiedenen Cenotes. Cenotes sind unterirdische Naturquellen mit völlig klarem Wasser, die von den Mexikanern an heißen Tagen zum baden genutzt werden. Wir fahren dafür mit einer etwas filigranen "Bahn" angetrieben von 🐎 mitten ins Nirgendwo 🏜 aber selbt das Nirgendwo schaut hier mehr als toll aus 😊
Angekommen in Merida gibts gleich die erste Mexiko Lektion ^^ Nur weil ein Gehsteig da ist, heißt das nicht, dass du deshalb nicht schauen musst wo du hintrittst - denn da gehts ab und zu einfach mal so 30cm hinunter oder ein Kanaldeckel ist nicht dort wo er sein soll 🙈😅 also 👀 auf die 👣. Mit dem Koffer etwas mühsam, aber wir habens zum Hotel geschafft und erkunden dann gleich noch die Stadt. Da in Merida zum Großteil nur mexikanische Touristen sind, bekommt man hier das authentische mexikanische Lebensgefühl ❤ die Leute sind zuvorkommend und freundlich, aber vor allem gesellig. Es gibt jeden Tag eine andere Veranstaltung - von gemeinsamen Tänzen zu mexikanischer Musik, Aufführungen & (Streetfood) Festivals - es ist für jeden was dabei. Wir lieben es durch die Gassen zu spazieren und die Leute zu beobachten. Was uns noch gleich zu Beginn ins Aug sticht - jedes 5te Auto scheint ein VW Käfer zu sein 🤔🚘 und es wird ständig gehupt - meist ohne tiefere Bedeutung so wies scheint 😂

18 March 2017

Wir fahren mit dem ADO Bus 4 Stunden von Cancun nach Merida - entgegen aller unsrer Erwartungen ist das Busfahren ein wahrer Luxus! Die Sitze sind definitiv breiter & bequemer als in uns bekannten Reisebussen und auch das Bad/WC im hinteren Teil des Busses ist verhältnismäßig groß. Während der Fahrt werden Filme gezeigt (und das ein oder andere mexikanische Schnarchkonzert 😂) und das alles für nur ca. 10 Euro umgerechnet. Auf jeden Fall weiterzuempfehlen!

16 March 2017

Angekommen in Cancun 😍 so wies ausschaut haben wir ein Apartment mit 2 Schlafzimmern & 2 Bädern gebucht - sehr cool 😄 Gleich am ersten Tag wollen wir los zum Strand, können ihn allerdings nicht gleich finden 🙈 alle Hotels sind aneinander gebaut, ohne öffentlichen Zugang zum Strand. Nachdem schon gefühlte 100 Busse an uns vorbeigefahren sind, wird uns klar - wir müssen mit dem Bus fahren. Dieser hat definitiv schon bessere Zeiten gesehen (gibt es überhaupt einen TÜV in Mexiko???) aber wir zahlen umgerechnet nicht mal 50 cent pro Strecke. Und als wir dann am Playa Delfines sind, ist klar warum Cancun so toll ist - traumhaft türkisblaues Meer und weißer Sandstrand wohin das Auge reicht 🌊🌅👙🌴👭