1 Days · 3 Moments · March 2018

Bekommen wir neuen WOF?


11 March 2018

Am 11. März machten wir uns mit Anna zusammen auf den Weg nach Invercargill. Die Jungs, Maja und Sophie waren, umabhängig von uns, ebenfalls auf dem Weg dorthin. Wir machten Halt am Waipapa Leuchtturm. Dies ist eines der schönsten Leuchttürme, die ich kenne. Und da meine Eltern Leuchttürme und Küsten mögen, habe ich schon einige gesehen. 😉 Dieser hier gehört, finde ich, mit zu den schönsten. Wir blieben eine Weile dort und schauten aufs Meer hinaus. Danach sagten wir Anna tschüss. Wir fuhren zwar noch in die gleiche Richtung, aber hatten in Invercargill eigentlich unterschiedliche Ziele. Später stellte sich jedoch heraus, dass sie auf dem gleichen Campground war, doch wir hatten uns erst am nächsten Morgen wieder gesehen.
Als wir mit den Jungs schrieben, stellten wir fest, dass sie sich mit Maja und Sophie an einem Autostrand verabredet hatten. Sie luden uns ebenfalls ein, dort den Sonnenuntergang anzuschauen. Nachdem wir eingekauft hatten, fuhren wir deshalb zum Strand und machten da unser Abendessen. Es war ein schöner Abend mit der Gruppe. Auf dem Campground in Invercargill machten wir noch ein Feuer und ich habe zum 31. Verlobungstag meiner Eltern zuhause angerufen und wir haben eine Weile telefoniert. Am nächsten Morgen erwachten wir zu einem schönen Gitarrenspiel von Malte, der dachte, er spiele leise genug, dass keiner ihn hören würde. Nach dem Frühstück (zsm mit Anna) gingen wir alle dann aber tatsächlich unterschiedliche Wege.
Mimmi und ich gingen unseren neuen TÜV an. In Neuseeland braucht ein Auto, was früher als Jahrgang 2000 gebaut wurde, alle halbes Jahr neuen TÜV. In Neuseeland ist das die WOF, die Warrant Of Fitness. Mimmi und ich gingen zu der gleichen Werkstatt, zu der James Vorbesitzer ein Jahr vorher auch gegangen war. Während James durchgecheckt wurde, verbrachten wir unsere Zeit bei Burger King im WLAN. Nach ein paar Stunden wurde ich angerufen und wir gingen gespannt zur Werkstatt zurück. Unsere Bedenken galten den Reifen, den Bremsen und ein wenig dem Keilriemen. Tatsächlich war aber alles tip top in Schuss und wir mussten nur die normale TÜV Gebühr zahlen. Die Reifen hatten noch ein gutes Profil und die Bremsbeläge waren auch vollkommen Ordnung. Der Keilriemen hat ebenfalls keine Probleme bereitet. So hatten wir also neuen TÜV! 👍🏼 Außerdem haben wir unser Schloss austauschen lassen. Damit James seine funktionierende Zentralverriegelung zurück bekam.