Europe · 10 Days · 11 Moments · August 2018

Balkan Tours


31 August 2018

Am letzten Tag unseres Urlaubs haben wir nochmal an der dalmatianischen Küste gechillt. Danach gings ab zum Flughafen und zurück nach München.

30 August 2018

Heute haben wir einen geheimen Nackedeistrand besucht... Daher gibt es nicht viele Bilder :)

29 August 2018

Nach einem leckeren Frühstück für 8€ in der Altstadt Sarajevos, durchstreiften wir die dortigen Trödelgassen. Auf dem Weg zu den Kravica Wasserfällen, bewunderten wir die beeindruckende Berglandschaft Bosniens.

28 August 2018

Nach einem "Käsekuchen" montenegrischer Art sind wir zum Tara Canyon aufgebrochen. Dort suchten wir unsere Quentchen Adrenalin am Morgen und sind fündig geworden. Anschließend ging die Reise weiter nach Sarajevo. Nach einer Free-Walking Tour, bei der wir mehr über die Geschichte Sarajevos erfahren haben, ging es zum Schlemmen ins "Apetit".

27 August 2018

Heute war unser Actiontag. Den ganzen Tag sind wir bei 11 Grad und Novemberwetter im Canyon herumgesprungen. Die todesmutige Leni hat sich sogar den extra risky Jump getraut: Zitat von unserem Guide Boris: "Well you might hit some tiny stones". Danach gab's dann den leckersten Lebkuchen unseres Lebens und Belohnungsabendessen in der Nähe des Canyons!

26 August 2018

Nach einem echten montenegrinischen Frühstück von unserer Gastmama, sind wir in die Altstadt von Sveti Stefan gefahren. Leider konnten wir uns dort keine Strandliege leisten :D. Wir sind also ins Landesinnere abgebogen und haben zuerst die Aussicht auf Lake Skadar genossen. Anschließend haben wir die Monastary Ostrog, ein in den Berg gechlagenes Heiligtum, besucht (merke: sonntags keine bahnbrechende Idee einen Wallfahrtsort zu besuchen). Also ging es weiter nach Zabljak, wo wir bei unserem Host Serten unsere Unterkunft bezogen haben. Abends gab es dann wieder das Nationalgericht: Fleisch mit Fleisch

25 August 2018

In Montenegro angekommen haben wir die zehn montenegrischen Regeln direkt angewendet. Wir sind also durch das schöne, mittelalterliche Küstenstädtchen Kotor geschlendert und haben diejenigen bestaunt, die bei 36 Grad die Festung erklommen haben (war nach montenegrischen Regeln nicht möglich für uns). Anschließend haben in der Nähe von Sveti Stefan einen steilen Geheimweg zu unserem Privatstrand (wo nur ca. 30 Montenegriner waren) genommen und dann den Abend auf dem Balkon mit Meerblick ausklingen lassen!

24 August 2018

Nach gechillten Polaroid Photos und leckerem Grillen auf Maxis Turbogrill am Abend, startete morgens unsere Game of Thrones Tour durch Dubrovnik. Dank hervorragender Parkplatznavigation sind wir auf die Minute genau angekommen und haben viele Drehorte besuchen können. Wie die Photos auch zeigen hat Leni den Walk of Shame hervorragend nachgestellt :D abends sind wir noch ins Meer gesprungen und dann gings flott weiter nach Kotor :)

23 August 2018

Nach zwei Schokocroissants für 50 Cent sind wir zu einem ottomanischen Gebetshaus aufgebrochen. Dort hat uns das orientalische Flair, eine geheime Höhle und das mysteriöse Wasserloch überrascht. Anschließend sind wir zum Ursprungs des Buna-Flusses gefahren. Nach diesem Geheimtipp haben wir lange im Internet recherchiert und nach einer aufregenden Fahrt auf bosnischen Feldwegen hat uns die einsame und eiskalte Quelle nicht enttäuscht. Erfrischt machten wir uns dann auf dem Weg nach Dubrovnik, wobei die zweistündige Wartezeit am Grenzübergang durch ein relativ spontanes Zusammentreffen mit Max und Alex verkürzt wurde. Das gemeinsame Grillen am Abend hat den wunderbaren Tag abgerundet.

22 August 2018

Nachdem wir unsere gemeinsame Reise in Split mit einem Sprung ins Meer und einem Cappuccino am Strand begonnen haben, folgt gleich am nächsten Tag die Reise nach Mostar. Dabei wurden wir von einem sinnflutigartigen Regenschauer überrascht. Abends sind wir aber mit einer ordentlichen und sehr preiswerten bosnischen Mahlzeit belohnt worden :)

21 August 2018

Nach der Ankunft in Split habe ich Leni im Hafen von Murter (bei der Hüpfburg :P) vom Boot abgeholt. Nach einem leckeren Abendessen mit Anna-Lenas Crew sind wir aufgebrochen zu unserer ersten Unterkunft in Tribunj.