Thailand, Germany · 21 Days · 29 Moments · January 2017

Backpacking Thailand


31 January 2017

Rückreise nach Köln: Da war es also, das Ende meiner Reise. Mit dem Taxi ging es zum Flughafen nach Phuket und gegen 15:00 Uhr, nach einer Stunde Verspätung los. Um 23:00 Uhr landete ich in Köln. Danke Thailand für deine tollen Orte, die tollen Menschen die ich kennenlernen durfte, die ganzen aufregenden Erlebnisse, die Erinnerungen die ich nie vergessen werde und das völlig entspannte reisen alleine. Besonders auf mein eigenes Bett😍 freute ich mich. Ich kann jedem nur empfehlen sich alleine aufzumachen und diese Erfahrung zu machen! Meine Journi endet nun hier. Ich hoffe ich konnte euch ein wenig begeistern und ihr macht euch selbst auf die Reise. Bis zum nächsten Trip!❤ 🐻🎒

30 January 2017

Phuket Tag 2: Der letzte volle Tag meiner Reise stand an. Völlig ohne Stress fuhr ich erneut mit meinem Roller zum Strand und gönnte mir den ganzen Tag Erholung. Anschließend ging es gegen Abend zurück zum Hostel, wo ich meine Sachen packte und mich auf den erneut anstrengenden Tag der Rückreise vorbereitete. 🐻🎒

29 January 2017

Phuket Tag 1 Part 2: Danach ging es auf den Sunset Viewpoint, wo ich einen erneut wunderbaren Sonnenuntergang sehen durfte. Auf dem Rückweg zum Hostel geriet ich ins Verkehrschaos was aber kein Problem war, da ich einfach den Thais auf ihren Rollern zwischen den Autos folgte und so gut durch kam. Zuletzt ging es mit Wouter aus den Niederlanden, den ich am Vortag im Bus kennenlernte auf den Nightmarket und auf ein Bier in eine coole Live Music Bar. 🐻🎒
Phuket Tag 1 Part 1: Die letzten Tage wollte ich nur noch entspannen und mich vom ganzen reisen und den Strapazen vom Vortag zu erholen. Ich mietete mir einen Roller und fuhr zu einigen schönen Stränden auf die andere Seite Phukets. Wie sich herausstellte war diese die russische Hochburg und als einziger (Vorsicht Humor) nicht Kommunist entspannte ich an diesen Stränden den halben Tag. 🐻🎒

28 January 2017

Pai to Phuket: Da war er, der Horrortag auf diesem Trip, der bis jetzt völlig reibungslos verlief. Ich fuhr gegen 09:00 Uhr in Pai mit dem Minivan nach Chiang Mai nachdem ich die Nacht bei Jack und Georgie verbrachte. Dort angekommen musste ich einen Bus nach Chiang Rai buchen damit ich meinen Flug am Abend erwischen konnte. Kein Bus verfügbar war die nüchterne Antwort. Ich versuchte ein Uber zu kriegen, erfolglos. Also entschied ich mich den Flug zu stornieren und von Chiang Mai zu fliegen. Nachdem ich per Uber zum Flughafen gefahren war fragte ich mich an den Schaltern durch und wurde bei Air Asia fündig. Zum gleichen Preis bekam ich einen Flug mit Zwischenstop in Bangkok. In Bangkok angekommen durfte ich dann durch den ganzen Flughafen sprinten, weil man mir vermittelte ich hätte nur 10 Minuten bis das Gate schließen würde( Sicherheitskontrolle und bis ans andere Ende laufen). Als ich ankam war das Gate nicht mal geöffnet, Asien.. In Phuket angekommen ging es nur noch ins Bett 🐻?

26 January 2017

Pai Tag 3 Part 2: Nach der Grotte ging es zurück nach Pai. Wir aßen gemeinsam und trafen uns bei Jack im Bungalow. Hier ließen wir den Tag ausklingen bei ein paar Bier. So langsam neigt sich meine Zeit in Thailand dem Ende zu.. 🐻🎒
Pai Tag 4: Ich startete den Tag mit relaxen in den Hot Springs. Nach einigen Stunden ging es dann weiter zum Pam Bok Waterfall wo ich etwas kletterte und die Gegend erkundet. Dabei fand ich einige coole Spots und eine Grotte. Ich traf die wunderbaren Jungs aus England mit ihren Mädels und wir fuhren zum Canyon um uns ein letztes Mal den Sonnenuntergang anzuschauen. Anschließend ging es mit dem Roller zurück zum Hostel wo ich von meinen sehr tollen Gastgebern herzlich mit einem Foto verabschiedet wurde. Die Engländer holten mich ab und wir fuhren zu dritt auf ihrem Roller in ihr Hotel (war ne lustige fahrt) wo ich die Nacht umsonst im Zimmer von Jack und Georgie verbrachte die noch weitere 6 Monate reisen werden. Ich werde die Jungs und Mädels ziemlich vermissen, die mir in 7 Tagen ziemlich ans Herz gewachsen sind dank der vielen gemeinsamen, und vor allem tollen Erfahrungen die wir gemeinsam erleben durften. Thank you Guys! 🐻🎒
Pai Tag 3 Part 1: Frühstück mit den Guys aus England, da wir verabredet waren. Wir wollten uns etwas ganz spezielles anschauen und zwar eine Grotte! Mit den gemieteten Motorollern ging es ca. 1 1/2 Stunden durch Pai Umgebung zur Grotte. Eine tolle und sehr kurvige Strecke. Auf dem Weg boten sich tolle Viewpoints. Angekommen am Ziel wurden wir auch gleich in die Grotte geführt wo es auch mit dem Bambusboot durchging. 🐻🎒

25 January 2017

Pai Tag 2 Part 2: Karl,Charlotte,Jack, Georgie und ich fuhren zum Canyon um uns den Sonnenuntergang anzuschauen. Das war wieder ein wundervolles Erlebnis, das ich so schnell nicht vergessen werde! Danach ging es zurück nach Pai City zum Abendessen. Wir trafen Geni aus New York (vom 3 Tagestrip) als wir über den Markt schlenderten. Zusammen tranken wir ein paar Bier in einer Bar und aßen zu Abend. Schließlich ging es zurück ins Hostel, da ein Tag voller aufregender Dinge anstand. Ich bin sehr dankbar so tolle Menschen auf meiner Reise kennengelernt zu haben! 🐻🎒
Pai Tag 2 Part 1: Nach dem Frühstück ging es los mit dem Roller zum Big white Buddha. Danach besuchte ich die hot Springs und entspannte dort am Pool um mich etwas von den letzten Tagen zu erholen. Ich fuhr so viel in Pai und Umgebung mit dem Roller und sah so viele wunderbare Orte hier. Nach dem Mittagessen traf ich meine Englischen Buddies und ihre Freundinnen. 🐻🎒
Pai Tag 1: Es ging nach Pai. Nach 3 Stunden mit dem Minibus kam ich in Pai an. Hier traf ich bis auf Gabriel alle Freunde vom 3 Tagestrip wieder. Nachdem mein erstes Hostel ungenügend in Puncto Sauberkeit war wechselte ich in ein kleineres was sehr sauber und ruhig war. Danach ging es noch auf einen Drink und Spaziergang in Pai. Wundervolles Städtchen! 🐻🎒

24 January 2017

Chiang Mai Tag 5: Die Nacht verbrachte ich bei Gabriel (Italiener vom 3Tagestrip) im Zimmer. Es war zwar eine gratis Übernachtung, aber ich fühlte mich vielleicht ein wenig wie ein Krimineller als ich das Hostel mit meinen Backpacks verließ und meine ebenfalls dort gewaschene Wäsche abholte. Frühstück mit den Jungs und Mädels aus England und ab zum Fundee Hostel. Danach ging es mit Alex zu meiner ersten Massage (war göttlich). Anschließend noch ein schneller Stop beim Tattooshop, da wie ihr ja sicher wisst ich mir immer gerne ein Andenken auf meinen Reisen stechen lasse. Schließlich ließen wir den Abend ausklingen mit einem Bier auf dem Nachtmarkt. 🐻🎒

22 January 2017

Chiang Mai Tag 4: Nach einer weiteren Nacht auf dem super bequemen Fußboden (Vorsicht Ironie) ging es dann auf zum Bambusrafting auf den Wanderwegen durch den Dschungel. Da ich meine Gopro zum filmen nutzte konnte ich leider keine Fotos machen. Das Rafting war unfassbar und wir hatten alle ziemlich Spaß. Anschließend war der Trip am Ende und wir trafen uns alle am Abend erneut um zum Sunday Night Market zu gehen und gemeinsam ein paar Bier zu trinken. Eine unfassbar toller Abschnitt meiner Reise nahm ein Ende. 🐻🎒

21 January 2017

Chiang Mai Tag 3: Nach dem Frühstück ging es auf zu einem Tempel und einem großen und super tollen Wasserfall.Auf dem Weg dahin kostete ich rote Ameisen die überraschend gut und fruchtig schmeckten😄Das Wetter war weiterhin spitze! Als wir zurück im Dorf waren gab es erneut ein super leckeres Essen ! Den Abend ließen wir erneut mit Karten und Bier ausklingen. Morgen ist bereits der die hälfte meines Trip's um. Aber jeder Tag war bis hierhin ein wahrer Genuss. 🐻🎒

20 January 2017

Chiang Mai Tag 2 Part 2: Mit dieser Gruppe ging es weiter zu einem Dorf was die nächsten Tage unser Zuhause sein sollte. Unsere Gruppe war multikulti (Italien,England,Deutschland,Kanada und Amerika) was das ganze noch viel lustiger und cooler machte. Angekommen im Dorf nach einem langen Marsch durch den Dschungel wurden wir von Einheimischen herzlichst mit einem Abendessen empfangen. Anschließend wurde der Tag mit Kartenspielen und Bier beendet. 🐻🎒
Chiang Mai Tag 2 Part 1: Es ging also auf die Dschungeltour. Nachdem wir angekommen waren, ging es auf die erste Wanderung zu einem Wasserfall. Ich lernte ein sehr freundliches französisches Paar kennen mit denen ich die erste Zeit verbrachte. Da diese aber nur einen Zweitagestrip gebucht hatten musste ich nach dem Wasserfall die Gruppe wechseln. Dies erwies sich als absoluter Glücksfall! 🐻🎒

19 January 2017

Chiang Mai Tag 1: Angekommen in Chiang Mai ging es gleich auf Erkundungstour. Anschließend nach der harten Busfahrt gönnte ich mir einen Mittagsschlaf. Danach buchte ich eine Dreitägige Tour die Wandern im Dschungel,Rafting, schwimmen in Wasserfällen und übernachten bei einheimischen beinhaltete. Ich entschied mich den Tag dann noch zu nutzen um einen Kochkurs zu nehmen. Eine wunderbare Erfahrung die ich jedem nur an's Herz legen kann! Pad Thai, Grünes Curry, eine Pikante Suppe und den Thai Tee suchte ich mir aus dem Menü aus. Zum Abschluss gab es noch ein Kochbuch geschenkt. Ich beendete den Tag mit einem Besuch auf dem Nachtmarkt. Ab Morgen werde ich wahrscheinlich 3 Tage kein Internet haben auf dieser Tour. Ich hole jedoch jeden Tag danach nach und berichte euch natürlich wie die Tour war! 🐻🎒

18 January 2017

Bangkok Tag 2, Part 2: Denn wir entschieden uns noch zusammen den Wat Pho Tempel zu besuchen. Dort gibt es einen super schönen Tempel und einen riesigen, vergoldeten Buddha zu sehen. Anschließend fuhren wir noch mit dem Tuk Tuk gemeinsam zur Khao San Road wo sich die Wege dann trennten, denn ich verlies Bangkok bereits wieder in Richtung Norden nach Chiang Mai mit dem Nachtbus.
Bangkok Tag 2, Part 1: Früh am Morgen, aufgeweckt von immer noch betrunkenen Engländern machte ich mich auf zum MBK (größtes Shoppingcenter) wo ich mit Selina , der Backpackerin aus Freiburg ein letztes Mal, bevor es für sie zurück in die Heimat gehen sollte verabredet war. Hoffentlich nur eine von noch vielen anderen tollen Bekanntschaften aus diesem Urlaub! Danach fuhr ich per Rollertaxi zum Grand Palace um diesen zu besichtigen. 500 TBH kostete der Eintritt und ich musste mir trotz Schulterbedeckung ein Hemd ausleihen (ist Gratis)! Danach ging es dann endlich in den Tempel+Palast. Ich traf zwei Backpacker (aus Israel und Österreich) mit denen ich alles erkundete. Dabei konnte ich diese Aufnahmen machen. Aber das war noch nicht alles...

17 January 2017

Bangkok Tag 1, Part 2: Wie gesagt solange ihr nein sagen könnt und euch nicht einschüchtern lasst habt ihr für 40 TBH ne günstige Rundfahrt. Andererseits lasst es sein sonst werdet ihr danach viel Geld lassen. Nach dem Besuch eines Marktes ging es auf die Khao San Road wo wirklich überall Party ist, zum Abendessen und ein paar Drinks. Hier probierte ich mit ein paar anderen Backpackern Lachgas aus. Ein sehr kurz anhaltender Spaß, trotzdem sehr lustig!
Bangkok Tag 1 Part 1: Gegen 05:00 Uhr kam ich in Bangkok an. Nach einigen Stunden Schlaf im Bus war ich auch einigermaßen ausgeschlafen um gleich loszulegen. Angekommen im Counting Stars Hostel lernte ich Chris aus Chile kennen mit dem ich mich erstmal zwei Stunden unterhielt. Mit einigen guten Infos über Bangkok machte ich mich zu Fuß auf. Die Stadt erkundete ich schließlich per Tuk Tuk und das ganze kostete mich nur 40 TBH(1€) ! Man wurde vor einige Tempel gefahren und konnte sich alles in Ruhe anschauen, danach ging es zum nächsten weiter. Natürlich hatte diese Sache einen Haken🤔 Die Fahrer hielten immer wieder vor unverschämt teueren Reisebüros und Schneidereien an, in die man soll um Geld auszugeben. Wenn ihr also in Bangkok eine günstige Gelegenheit sucht um die Stadt zu erkunden, das ist sie wenn ihr nein sagen könnt! Als Italiener für mich kein Problem😄 Sonst solltet ihr Taxen oder Uber benutzen was immer die bessere Alternative zu Tuk Tuks ist!

16 January 2017

Krabi Tag 1: Der Zwischenstop um weiter nach Bangkok zu kommen. Da genug Zeit da war bis zum Nachtbus bekam ich noch eine kurze Führung durch Krabi von der sehr netten Backpackerin aus Freiburg. Danach ging es dann auf im Nachtbus nach Bangkok.

15 January 2017

Koh Lanta Tag 2 edit: Vergesst das ruhige ausklingen. Spontan entschied ich mich eine Party am Strand zu besuchen bevor es am nächsten Tag weg von Koh Lanta ging. Ziemlich bunter Spaß das ganze! Kunstwerke wie man sie nie mehr wo anders sehen wird. Ich verlor meine Freunde auf dieser Party und entschied mich (bescheuert wie ich eben bin) den Fußmarsch bis zum Hostel anzutreten (4-5 KM). Nach kurzer Zeit hielt ein Roller mit zwei Thailändischen Frauen die mich gratis bis vor mein Hostel fuhren (ja wir fuhren zu dritt auf dem Roller). Der Moment war unfassbar schön, schöner als pinkeln nach 10 🍺. Der anschließende Säuberhngsvorgang meines Körpers und meiner Klamotten erwies sich etwas betrunken als sehr hartnäckig. An dieser Stelle nochmals sorry an den 48 jährigen Belgier, der das Elend mit anhören musste😂 🐻🎒
Koh Lanta Tag 2: Morgens ging es mit den ausgeliehen Rollern los auf Entdeckungsreise über die Insel. Einige wunderbare Strände boten sich auf. Der Mix vom fahren mit dem Roller und einer Abkühlung an den tollen Stränden machte die Hitze heute sehr gut erträglich. Mit dem Sonnenuntergang am Strand ließ ich den Tag ausklingen. 🐻🎒

14 January 2017

Koh Lanta Tag 1: Morgens nach dem Frühstück nahm ich die Fähre nach Koh Lanta. Angekommen hier bat sich mir ein Anblick auf den ich mich nach drei harten Tagen Phi Phi ziemlich freute! Ruhig und entspannt ging es hier zu. Gebucht hatte ich das Hostel "Fan Dee" was mich 6€ die Nacht kostete. Gleich vor diesem Hostel ein süßer kleiner Markt auf dem es so einige Leckereien gab. Nach ein paar dieser besagten Leckereien es zurück ins Hostel, da ein neuer Tag voller Abenteuer morgen wartet. 🐻🎒

13 January 2017

Phi Phi Tag 3: Mit einer Backpackerin aus Freiburg, welche ich am Vorabend kennenlernte ging ich erneut auf den Viewpoint um den Sonnenaufgang anzuschauen. Ebenfalls wieder unfassbar schön! Anschließend machte ich einen Tagesausflug mit dem Boot um verschiedene Orte sehen zu können. Diese waren Maya Bay, Monkey Island auf der jede menge Affen hausten und noch einige andere Inseln. Abgerundet wurde der Trip mit dem Sonnenuntergang auf dem Meer. Da ich einige Videos gemacht hatte und diese hier nicht hochladen kann schaut einfach mal auf Instagram vorbei. Gegebenenfalls lade ich dort eines hoch. Meinen Abend verbrachte ich im Bett, weil ich Magenprobleme hatte und sehr müde vom anstrengenden Tag war. 🐻🎒

12 January 2017

Phi Phi Tag 2: Ash und ich wechselten ins Hostel Blancos, welches gleich nebenan lag. Ich ging mich zunächst im Meer abkühlen und entschied mich anschließend auf den Viewpoint der Insel zu gehen. Dabei gab es die erste Begegnung mit den berüchtigten 🐒. Angekommen bot sich ein atemberaubender Ausblick den ich so schnell nicht vergessen werde. Aber schaut selbst! Abends auf der Fullmoon Party lernte ich dann noch Devin kennen. 🐻🎒

11 January 2017

Phi Phi Tag 1: Ich kam am nächsten Tag gegen Abend auf der Insel Phi Phi an. Untergebracht war ich im "Apache Dorm Room", dass ich erstmal etwas länger suchte, aber dabei jede menge tolle Orte sah. Das Hostel lag gleich an der Partymeile am Strand, wo ich Ash aus Australien und drei Engländer, an deren Namen ich mich nicht mehr erinnere(lag am Alkohol) kennenlernte . Wir hatten eine harte Partynacht mit einigen Runden Beerpong. Nachdem ich betrunken war fühlte ich mich dazu bestimmt bei der "Feuersprungseil Challenge" in Flipflops mitzumachen. Dabei ruinierte ich mir meine Füße, sodass ich bis gerade leider immer noch schmerzen habe 😄 🐻🎒
Phuket: Nach 11 Stunden Flug und 2 Stunden Busfahrt war ich endlich angekommen in Phuket und musste mich zunächst akklimatisieren. Ich habe die erste Nacht im Lub D Hostel verbracht was wirklich toll war. Am nächsten Morgen ging es früh an den Strand und die ersten Eindrücke waren gleich ziemlich cool ! :) 🐻🎒