Germany, Australia · 125 Days · 67 Moments · February 2019

Australien ­čîĆ (Weltreise)


7 days ago

Wir waren das erste Mal richtig angeln und haben den Sonntag in der Sonne am Fluss verbracht.

10 days ago

Gestern war unser letzter Abend bei den Hackners. Es war eine tolle Zeit, die Familie hat uns so herzlich aufgenommen. Wir sind das erste Mal angeln gegangen, bevor es abends hie├č, Rugby NEW SOUTH Wales vs Queensland. Die Nachbarn kamen ebenfalls zum schauen vorbei und es gab reichlich Essen. Typischen Pies die es zum Rugby gibt, W├╝rstchen, Auflauf und vieles mehr. Es war ein sch├Âner letzter Abend. Wir werden DIE Familie ein bisschen vermisse, sie aber sicher bald noch mal besuchen.

5 June 2019

Die letzten Tage waren wir bei der Familie Hackner. Mark, der Hausherr, hat deutsche wurzeln, sodass es viel deutsches Essen gab und ich mit den Kindern etwas Deutsch gelernt habe zwischendurch. Die Familie war 5 Tage in Urlaub, in der wir Ruhe hatten und arbeiteten. Nikolai fuhr t├Ąglich morgens sehr fr├╝h zur Arbeit und ich arbeitete von zuhause aus. Wir haben eine Baby Taube gefunden, die den Sturz aus dem Baum aber leider nicht ├╝berlebt hat :( Kathryn, die Hausdame, macht babyfu├č- und handabdr├╝cke und rahmt diese ein. Ich durfte gestern zusehen. Wir werden heute weiter daran arbeiten, sodass ich euch das Ergebnis morgen zeigen kann. Und wir bekamen Gastgeschenk aus SEA World. Ich bekam einer Schildkr├Âte, getauft Racker, und Nikolai bekam ein T-shirt geschenkt. Super lieb von Ihnen. Heute is unser letzter Tag wo wir noch Angeln gehen wollen und Abend das gro├če Rugby Spiel ansteht. Queensland vs New South Wales. Wir sind gespannt auf den Abend.

26 May 2019

Wir haben den neuen Housesitting Job der am Mittwoch anfangen w├╝rde und d├╝rfen jetzt schon bei der Familie bleiben. Das hei├čt aktuell das wir im Van vor der T├╝re schlafen und Toilette Dusche etc. Wir sind ├╝bergl├╝cklich und m├╝ssen so nicht auf einem teuren Campingplatz. Die Familie kommt am 3.06 wieder und wir durften sogar wieder laenger bleiben bis wir zum n├Ąchsten Job fahren. Und die Hunde sind auch super niedlich, besonders der kleine graue Oden, er ist erst 4 Monate alt ­čśŹ Es wurde Abendessen fuer uns zubereitet und zuvor sa├čen wir alle vor der T├╝re und haben den Kindern und Hunden beim Spielen zugesehen. Das Haus wird noch Renoviert aber es ist schon wirklich sch├Ân.
Auch der zweite Housesitting Job ist nun vorbei. Es waren wundersch├Âne 15 Tage bei Donner mit ihrem tollen rescue Hund Dusty. Wir sind sogut wie jeden Tag mit Dusty zum Strand gegangen und haben nun beide einen Job gefunden. Nikolai als Roofsucker und ich als online personal Assistentin. Ansonsten haben wir nicht all zu viel unternommen, sondern ehr im Haus entspannt und Abends gerne mal den whirepool benutzt. Wir haben uns allerdings neues Spielzeug zugelegt. Nikolai eine Objektiv fuer seine Kamera und die Drohne ist mein Eigentum. Wir sind bereits testgeflogen und wir freuen uns sehr damit bald auf Reisen zu gehen. Jetzt hei├čt es erstmal kurz zu einer neuen Familie fahren und sie kennen lernen, damit wir eventuell wieder einen Haussitting Job bekommen. Der wuerde vom 29.05-03.06.2019 gehen. Und ab dem 06.06.2019 haben wir schon einen festen sitting job mit nur einer Katze fuer 2 Wochen.

16 May 2019

Sonntag Abend kamen wir bei Donna an, unserem n├Ąchsten Housesitting Job. Sie zeigte uns Montags den Tagesablauf mit dem Hund, bevor wir Abend wieder arbeiten durften, denn unser alter Arbeitgeber hatte uns wieder kontaktiert. Dienstag brachen wir dann auch wieder um 6 zur Arbeit auf, sodass wir Donner nicht noch mal sahen, bevor sie selber Dienstag morgen in ihren Urlaub fuhr. Nun hei├čt es t├Ąglich mit dem Hund Dusty zum Strand fragen wenn m├Âglich, wof├╝r wir ihr Auto nutzen d├╝rfen. Dusty ist sehr aktiv, weshalb wir gestern noch ein neues Spielzeug f├╝r ihn kauften, damit wir ihn auslasten k├Ânnen. Donna hat ebenfalls einen sprechenden Vogel, dem wir nun versuchen noch etwas beizubringen. Wir wollen Donna eine Freude machen indem er lernt, I Love YOU Donna, zu sagen Wir sind gespannt ob es klappt.

12 May 2019

Unsere Zeit bei Collin und Tanya ging zuende. Wir fuhren mit einem lachenden und weinenden Auge davon. Es war eine unglaublich tolle Zeit. Samstag faellten wir noch einen Baum im Garten. Die ganze Familie war versammelt, genau so wie Sonntag, da Muttertag war. Tanya, Collin, ihre 3 Kinder mit Kindern und die Eltern von Tanya waren alle da. Madison, das mittlere Kind mit dem Baby ist gelernte Fris├Âr in, sodass ich noch einen kostenlosen Haarschnitt bekam. Was ein Gl├╝ck. Es gab ein sch├Ânes Fr├╝hst├╝ck mit Bacon, Eiern, W├╝rstchen etc. Wir sind jederzeit wieder herzlich willkommen bei der Familie und sind unglaublich dankbar f├╝r diese Zeit. Als abachiedsgeschenke gab es noch 3 Stubby Holder f├╝r bier Flaschen und eine Tasse (: Nun geht es zum n├Ąchsten Housesitting Job (:

6 May 2019

Wir haben unseren ersten Job. Samstag und Sonntag sollten wir bei einem Internen firmenumzug mithelfen. Wir zogen PC Arbeitspl├Ątze um und mussten somit Monitore abschrauben und woanders wieder ran schraube. Arbeiten hei├čt auch fr├╝h aufstehen. 7:30 Uhr war Arbeitsbeginn und da wir 1 Stunde fahrt vor uns hatten klingelte der Wecker um 5:40. Unsere Arbeitgeber waren sehr zufrieden mit uns uns sagten, dass sie uns Dienstag bescheid geben w├╝rden, ob und wann wir wieder fuer sie arbeiten d├╝rfen, da diese kommenden Wochen noch andere gro├če Projekte h├Ątten. Heute morgen klingelte dann Nikolais Handy gegen kurz nach 9, was wir denn gerade machen w├╝rden, unser Arbeitgeber vom Wochenende war wieder dran. Wir sollten doch noch mal in die Firma kommen, die PCs auch alle anschlie├čen. Also fuhren wir los. Am ende teilte er uns mit, dass wir morgen noch mal kommen sollen. Es l├Ąuft aktuell also einigerma├čen gut.

27 April 2019

Heute waren wir im Lamington nationalpark. Ein u Glaublich sch├Âner Park hoch oben in den Bergen (rund 1000meter). Die Fahrt war anstrengend und kurvenreich, aber es hat sich definitiv gelohnt. Wir sind 7km bis zum Wasserfall (Elabana Falls) gewandert, circa 1,5h hin und 1,5h wieder zurueck. Er war atemberaubend und man hat sich gefuehlt wie im Dschungel. Am ende konnten wir noch die wild V├Âgel f├╝ttern. Der regenwald steht auf der Liste des UNESCO Weltkulturerbe. Bisher der sch├Ânste Walk den wir gemacht haben.

26 April 2019

Die letzten Tage sind wir viel gefahren und in Queensland angekommen. Gestern, 25.04.2019 war Anzac Day, ein Gedenktag an die gefallenen Soldaten im ersten Weltkrieg 1915. Dieser Tag ist ein Feiertag in Tonga, Neuseeland und Australien. An diesem Tag gibt es eine Parade. Gestern sind wir nach der Parade in Brisbane zu einer Familie gefahren um diese kennen zu lernen, da wir ab Dienstag bis zum 9.05 bei Ihnen im Haus leben und auf dieses und die Tiere aufpassen. Es nennt sich House sitting. Und heute haben wir die Natural Bridge im Springbrook National Park besucht. Es war unglaublich und beeindruckend. Noch sch├Âner war der Spaziergang im dunklen zu dieser H├Âhle, die hier und auf dem Weg schon es ├╝berall leuchtet. Kleine larveneier die in der Dunkelheit leuchten. Ich hoffe es kommt auf den Bildern etwas r├╝ber. Es war wirklich atemberaubend sch├Ân.

21 April 2019

Die letzten 3 Tage haben wir in und um Port Macquarie verbracht, dort wo Nikolais Familie her kommt. Wir sind am Strand Spazieren gegangen und haben das Meer genossen. Gestern Mittag sind wir dann zu Denise gefahren, die Ehefrau von Nikolais Gro├čonkel. Wir tranken Tee/Kaffee mit ihr und a├čen Kuchen und schauten uns im Anschluss alte Fotos an. Christine und James, die Tochter von Denise kam ebenfalls zu Besuch. Da die beiden sehr gerne Campen gehen und James etwas Ahnung vom rumschrauben hatte, hat er sich unser Auto und unser Dual battery System angesehen. Er lud uns ein, ihnen nach Hause zu folgen um mit ihm unser Dual Battery System ordentlich zu verkabeln und wieder in den Gang zu bringen, da die Batterie leider komplett leer war. Anschlie├čend durften wir noch mit der Familie spei├čen und haben ein paar Reisetipps mitgenommen. Verabschiedet haben wir uns dann gegen 22:30 und sind dann zum Strand gefahren um dort zu n├Ąchtigen.

18 April 2019

Heute haben wir uns wieder auf den Weg zu Wasserf├Ąllen gemacht. Auf dem Weg zum ersten haben wir kehrt gemacht, da es 19km vor dem Ziel keine geteerte Stra├če mehr gab (Schild sagte f├╝r 7 km). Also machten wir uns auf den Weg zum zweiten Wasserfall. Auch hier kam nach einer Weile ein Schild, dass auf den n├Ąchsten 3km keine geteerte Stra├če w├Ąre. OK dachten wir uns, 3km schafft Ringo schon. Wir haben es auch bis zum Wasserfall off-road geschafft, aber es waren keine 3km sondern 10. Und schotterpiste mit Schlagl├Âcher macht mit einem Van ehr weniger Spa├č. Naja und die 50km zurueck zum Highway nach dem Wasserfall waren dann auch zu 80% schotterstra├če ­čś▒ Aber wir haben es geschafft. Auf dem Weg standen auch pl├Âtzlich K├╝he, die uns aber freundlicherweise Platz gemacht haben. Und zu aller letzt, unser Ringo hat gestern ein roof rack bekommen, f├╝r gerade mal 30ÔéČ, da es schon gebraucht war.

15 April 2019

Heute waren wir im Hunter Valley Garden. Als wir auf dem Parkplatz ankamen entdeckte ich zun├Ąchst eine Hunts man Spinne (letztes Bild) unter der Sonnenblende. Furchtbar widerlich das Tierchen. Nikolai hat sie dann entsorgt und in die Natur entlassen. Auch wenn mir die Begegnung diese Nacht nicht aus dem Kopf ging. Er kostete 30$ pro Person. Eigenrlich war uns dies zu teuer, aber da wir sonst nicht wussten was wir zu tun sollten haben wir uns entschieden ihn zu besuchen. Das Highlight war die Red Belly Snake die wir im Park gesehen haben. Sie ist hoch Giftig aber wundersch├Ân mit ihrem roten Bauch.

14 April 2019

Die letzten 3 Tage haben wir in Kurri Kurri verbracht, einem kleinen Ort im Hunter Valley. Kurri Kurri ist die Stadt der Wandbilder und sie hei├čt nicht ohne Grund so. Zahlreiche sch├Âne Wandmalereien zieren die Stadt. Das Hunter Valley ist das wichtigste und ├Ąlteste Weinanbaugebiet in Australien. Dieses wollen wir die n├Ąchsten Tage erkunden und haben uns die letzten 3 Tage erst einmal erholt. Heute waren wir in Maitland auf einem Steamfest. Hier gab es unz├Ąhlige alte Auto anzusehen. Die einen sch├Ân, die anderen weniger. Zudem gab es alte Dampflocks mit denen man fahren kann und auch alte Dampfmaschinen. Es war eine Abwechslung und sehr sch├Ân.

12 April 2019

Heute waren wir im Gef├Ąngnis (Gaol) in Maitland. Es war zu Beginn seiner Lebzeit 1848 das heftigste Gef├Ąngnis Australiens. Hier gab es 4 Wings und ein Haus f├╝r die K├Âche. Es war ebenfalls das bekannteste Gef├Ąngnis f├╝r Schwule neben einem anderen in Australien. Diese wurde in einem Separatem Sector untergebracht, Wings A. Es gab auch Sectoren nur f├╝r Frauen zu Beginn. Einen f├╝r selbst gef├Ąhrdete Menschen, sodass diese komplett Nackt in der Zelle leben mussten, damit diese sich nicht selbst umbringen konnten Wings C. 5 Wings war f├╝r die gef├Ąhrlichsten im Gef├Ąngnis, hier gab es auch den letzten Selbstmord. Die letzte Hinrichtung gab es Ende des 18. Jahrhunderts. Die Zellen sind teilweise Mega klein und man hat nur einen minimalen Luftschlitz und war zu 3. In dieser Zelle.
Es war teilweise wirklich erschreckend sich vorzustellen, dass dort, wo man gerade gesessen hat einst mal ein Serienm├Ârder gesessen haben k├Ânnte. Es gab auch mehrere Ausbruch Versuche aus dem Gef├Ąngnis, welche aber nicht erfolgreich waren. Ich k├Ânnte noch seitenweise schreiben... Wir haben heute sehr viel gelernt und es war einfach unfassbar faszinierend die Geschichten aus dem Gef├Ąngnis zu h├Âren. Wir haben per Handy eine Audio F├╝hrung gemacht und konnte daher das Gef├Ąngnis auf eigene Faust erkunden und waren dadurch ganz alleine auf dem Gel├Ąnde, zumindestens sind wir niemanden begegnet. 1998 wurden das Gef├Ąngnis geschlossen.

11 April 2019

Heute morgen hie├č es fr├╝h aufstehen, da wir den Sonnenaufgang am Strand miterleben wollten. Wir h├Ątten ihn fast komplett verpasst. Eine Frau am Tag zuvor erz├Ąhlte uns, dass wir um 7:30 an den Strand gehen sollten. Leider w├Ąre das du sp├Ąt gewesen. Um 6:30 sind wir zum Strand gegangen und hatten den Anfang bereits verpasst. Es war wirklich wundersch├Ân, wie die Sonne alles in warme farben tauchte und die H├Âhlen erhellte.

10 April 2019

Heute haben wir uns auf den Weg zum Cave beach gemacht und zun├Ąchst das Auto aufger├Ąumt, da es uns dank der Mosquitos bei den McClellans nicht m├Âglich war. Dann schauten wir uns den Strand an wo wir zahlreiche H├Âhlen vorfanden. Da allerdings die Flut im Anmarsch war, begaben wir uns wieder zum Van zur├╝ck, schauten einen Film und kochten uns danach das Abendessen. Morgen fr├╝h werden wir uns die H├Âhlen bei Sonnenaufgang ansehen.
Alles Gute zum Geburtstag Papi, wir denken an dich <3 2 Wochen waren wir zu Besuch bei der Familie McClellan. Wir wurden herzlichst aufgenommen und rundum versorgt. Ob Lunch oder Dinner, Kim kochte immer. Sie unterst├╝tzen uns in jedem belangen und gingen mit uns Shoppen, in den Zoo oder zum Dinnieren in den Rugby Club. Es war eine fantastische Zeit in der wir uns sehr wohl gef├╝hlt haben. Bis auf die l├Ąstigen mosquitos war der Ort und das Haus einfach wundersch├Ân. Die frucht auf dem Bild w├Ąchst bei denen im Garten und schmeckt nach Banane/Ananas mit einem Touch von Kiwi. In den zwei Wochen hat sich auch bei Sir Ringo etwas getan. Er hat endlich Strom bekommen, eine Arbeitsfl├Ąche im hinteren Teil und ein paar Verstaum├Âglichkeiten. Noch ist er nicht komplett fertig, aber sogut wie. Es fehlt noch der feinschliff. Los geht unsere Reise weiter Richtung Norden (:

6 April 2019

Taronga Zoo Es ist Sonntag und diese Nacht wurden die Uhren eine Stunde zur├╝ck gestellt. Wir sind Deutschland also nur noch 8h voraus. Gestern gingen wir mit der Familie gemeinsam in den Taronga Zoo, wo wir ├╝ber 1h unterwegs waren, um ├╝berhaupt in die N├Ąhe des Zoos zu kommen. Der Ausblick aus dem Zoo heraus ist wundersch├Ân. Man hat einen Blick auf die Harbour Bridge und auf das Opera House. Die Shows in dem Zoo und auch der Zoo selbst ist wundersch├Ân, mit 25ÔéČ Eintritt und 11ÔéČ Parkgeb├╝hr aber auch sehr teuer. Nach der ca 1h langen Fahrt nachhause wurden wir anschlie├čend noch zum Abendessen in einen Rugby Club eingeladen, welches sehr lecker aber auch wieder sehr teuer war.

4 April 2019

Die letzten Tage haben wir viel entspannt und ab und an Sir Ringo weiter gearbeitet. Wir sind soweit fertig mit ihm, wir haben nun Strom im Auto und eine ablagefl├Ąche hinten. Der Himmel des Autos wurde versch├Ânert und vieles mehr. Die Bilder des fertigen Vans gibt es die kommenden Tage. Bei den McClellans lernten wir viele verschiedene Tiere kennen. Spinne: Garden Obwaver White Tail possum Treefrog Wir werden reichlich bekocht und hatten unseren ersten Spieleabend in Australien. Die McClellans haben Besuch bekommen und wir haben dann mit den Kindern Bullshit gespielt. Ein sehr sch├Ânes Kartenspiel. Anleitung folgt die Tage. Nun sind wir auf Jobsuche um naechste woche. unseren Trip nun wirklich starten zu k├Ânnen.

27 March 2019

Gestern kamen wir bei Kim und Chris an, angeh├Ârige zu Nikolais Familie. Hier haben wir unser eigenes Studio im Garten. Zum Abendessen gab es Butter Chicken von Kim gekocht und heute Abend Spaghetti Bolognese, komplett anders als man es kennt. Kim und Chris sind super herzlich und gastfreundlich. Chris kommt erst abends um 8 nach Hause und geht morgens vor 7 aus dem Haus, daher sehen wir ihn leider recht wenig aber mit Kim haben wir viel zu tun. Sie haben ein riesen anwesen und sogar eine Alpaka Familie. Das kleine Baby wurde im September letzten Jahres geboren und ist unglaublich flauschig. Heute haben wir angefangen Sir Ringo weiter auszubauen und werden morgen weiter dran arbeiten und die kommenden Tage die Second Battery installieren, damit wir Strom im Auto haben. Wir f├╝hlen uns hier sehr wohl und freuen uns hier zu sein.

25 March 2019

Heute waren wir im Botanischen Garten der Blue Mountains. Da es leider sehr st├╝rmisch war waren einige Pflanze abgeknickt und zerst├Ârt. Auch bl├╝hte der Garten nat├╝rlich nicht in seiner vollen Pracht, da wir leider Herbst haben. Trotz alle dem war es sehr sch├Ân. Sie haben den Park in Themen aufgeteilt wie Asien, Jurresic oder Regenwald.

24 March 2019

Heute waren wir in Katoomba wandern, am Scenic World sind wir den Mount Solitary Loop (Hard) bis zum Scenic Railway gewandert. Neben Wasserf├Ąllen und vielen Steilen Treppen sahen wir nun zum ersten mal einen Regenwald. Und wir begegneten unserer ersten Schlange und wir vermuten das es eine ├Âstliche Baby Braunschlange war. So niedlich sie aussah, wenn es eine solche Schlange war ist sie sehr gef├Ąhrlich. Es war wundersch├Ân hier und nach 4 Stunden wandern und unz├Ąhligen Treppenstufen kamen wir ersch├Âpft wieder am Campingplatz an. Nach zwei Tagen hartem wandern machen sich die Beine gut bemerkbar.
Unten in der Scenic World gab es fr├╝her Mienenarbeiten und der alte Weg mit dem Zug existiert noch heute. F├╝r 23 Doller pro Person kann man hier mit dem Zug noch hoch und runter fahren. Uns war es allerdings zu teuer. Die Steigung der schienen betr├Ągt 52 Grad. ├ťberall im Wald liegen verteilt Metallcontainer. Die fr├╝her von den Seilbahnen herunter gefallen sind.

23 March 2019

Die three sisters standen als zweiter Stopp auf unserem Plan. Hier trafen wir den netten Australier auf dem Bild. Er erz├Ąhlte uns etwas ├╝ber die three sisters und die Umgebung. Die three sisters hei├čen laut ihm: (Meehni, Wimlah and Gunnedoowinni) mini, wini und gini (die Abk├╝rzungen) Er zeigte uns auch Bl├Ątter vom teebaum├Âl und schenkte uns, nach einem kleinen R├Ątsel welches wir l├Âsen mussten, eine kleine Lekt├╝re ├╝ber das Gl├╝cklich sein. Wir sollten durch ein Fernglas schauen und sagen was wir in einer kleinen H├Âhle f├╝r Tiere sehen (es waren Bienen) Auf dem zweiten Bild sieht man N├╝sse, hier auch die Blue Mountains Devil genannt. Danach wanderten wir noch zu den katoomba Falls. Unsere neuen wanderschuhe wurden auf die Probe gestellt, und sie sind einfach klasse.
Nach einem ausgiebigen Fr├╝hst├╝ck auf einem Fu├čball Turnier (haben direkt an einer Sportplatz ├╝bernachtet und wurden morgens von einer Menschenmassen ├╝berrascht) haben wir uns nach 5 Tagen Reparatur unseres Sir Ringos auf den Weg in die Blue Mountains gemacht. Zun├Ąchst wollten wir Tanken, der Tankdeckel ging aber nicht auf, da unser Mechaniker anscheinend das Kabel zum ├Âffnen von Innenraum aus durchtrennt hat. Zum glueck konnte man den deckel Mithilfe einer Schere ├Âffnen. Zuerst haben wir uns die Wentworth waterfalls angesehen. Einen Fu├čmarsch von 2,5km hin und wieder zurueck. Der Weg ging auf Steilen Treppen abw├Ąrts. Es war hart und anstrengend, aber seine M├╝he wert. Aber seht selbst:

17 March 2019

Die letzten Tage hat es viel geregnet und wir beschlossen kurzfristig noch einmal die Somersby falls zu besuchen um zu sehen, wie die Wasserf├Ąlle nun aussehen. Es war deutlich mehr Wasser als zuvor und einige Wege waren ├╝berschwemmt. Seht selbst:

16 March 2019

Pearl Beach und seine Natur.

15 March 2019

Nachdem wir heute morgen weiter fahren konnten haben wir uns einen neuen Platz mit Toilette und Dusche am Strand gesucht. Nach 2 Stunden am Strand und Langeweile im Auto entschieden wir uns doch weiter zu fahren, da wir auch noch kein Feuerzeug hatten um zu kochen. Da auch unser Sprit etwas knapp war suchten wir uns zun├Ąchst eine Tankstelle, an der wir dann auch das Feuerzeug kauften. Dann suchten wir uns wieder eine Stelle zum Schlafen und landeten wieder in Umina beach, wo wir gestern starteten. Wir fuhren zu einem abgelegenen Strand und Kochten uns als erstes Nudeln in Knoblauch├Âl mit Tomaten. Anschlie├čend erkundeten wir den Strand und die Klippen. Es ist ein wundersch├Âner ruhiger Ort.

14 March 2019

Heute ging es endlich los, der Road Trip begann. Daf├╝r hie├č es erstmal auf Wiedersehen sagen. Wir hatten eine wundervolle Zeit bei Catherine. Nachdem wir noch etwas f├╝r unseren Van waren kamen wir an einem Park am Strand an und haben zun├Ąchst die gegen erkundet und zu Abend gegessen. Da man dort nicht ├╝bernachten darf wollten wir uns dann Abends auf den Weg machen und einen schlafplatz suchen. Leider haben wir das Licht angelassen, sodass unsere Batterie leer war und wir dann doch auf dem Parkplatz ├╝bernachten mussten. Also haben wir noch einen Film geschaut bevor wir in einem starken Sturm und Gewitter eingeschlafen sind. Zum Gl├╝ck haben wir am Morgen dann jemanden gefunden der uns Starthilfe geben konnte nach einem misslungenen Versuch einer anderen Person. Die Australier sind wirklich sehr nett und hilfsbereit, denn die Person, die geholfen hatte hatte selber kein Kabel und ist dann auf die Suche gegangen, um uns zu helfen. Danke daf├╝r lieber unbekannte.

13 March 2019

Ausbau von Sir Ringo Teil 2. Heute wurde Ringo von innen etwas aufgeh├╝bscht. Nachdem wir das Bett zuende ges├Ągt und geschraubt hatten belebten wir die untere Verkleidung mit Klebefolie in Holzoptik, die wir f├╝r 1,50$/Meter gekauft haben. Anschlie├čend haben wir die neu gekauften Regale aufgebaut und in den Van gestellt. Morgen reisen wir ab und unser gro├čes Abenteuer Australien kann endlich beginnen. Natuerlich wird der Van noch weiter ausgebaut in den kommenden Tagen, dann aber auf Camping Pl├Ątzen.

12 March 2019

Gestern haben wir endlich unser neues Zuhause gefunden: Sir Ringo. Er ist ein Mitsubishi Express aus dem Jahre 2004. Heute haben wir mit dem Umbau begonnen. Das Bettgestell steht soweit, da zuvor schon eins eingebaut war, welches wir allerdings noch einmal etwas umbauen mussten. Wir haben auch den Bodenbelag komplett entfernt um das Auto einmal komplett von innen zu Reinigen. Morgen geht es dann weiter, in der Hoffnung soweit fertig zu werden, dass wir dann die kommenden Tage darin schlafen k├Ânnen.

9 March 2019

Gestern sind wir wieder nach Sydney gefahren. Urspr├╝nglich um uns ein Auto bei einem H├Ąndler anzusehen. Leider teilte uns der H├Ąndler am Telefon mit, dass das Auto erst Dienstag zur Verf├╝gung stehen w├╝rde. Also sind wir daraufhin zu the Rocks gefahren, ein alter Stadtteil von Sydney der im Schatten der Harbour Bridge liegt. Es ist ein K├╝nstlerviertel in dem die lokale K├╝nstler ihre Werke verkaufen. Da samstag war hatten wir Gl├╝ck und konnten den W├Âchentlich Markt besuchen. Gemalte Bilder, Skulpturen, Computer gezeichnete Bilder, Schmuck.... Alles war auf dem Markt zu finden. Bevor wir die lange Heimreise antraten schauten wir uns noch zwei Van's an. Einer der beiden hat uns so sehr gefallen, dass wir uns am Montag noch mal mit dem Verk├Ąufern bei unserem Mechaniker treffen werden, in der Hoffnung, diesen Van bald unser Zuhause nennen zu k├Ânnen.

8 March 2019

Die letzten Tage haben wir nicht viel erlebt. Die meiste Zeit sind wir "Zuhause" geblieben und waren f├╝r ein paar Stunden am Strand. Aktuell finden wir kein Auto und bleiben deshalb erstmal bei Catherine. Hier ist es wirklich sch├Ân, doch bald m├Âchten wir auch den Rest Australiens erkunden. Zwei Kakadus besuchten uns heute auf der Veranda. Sie waren sehr zutraulich, sodass wir sie f├╝ttern und gut fotografieren konnten. Wie es aussah war es ein Elternteil mit seinem Nachwuchs. Hier die Ergebnisse (:

27 February 2019

Nikolai: SONY Alpah 6000 mit digitalem Filter Jenny: Huawei P20 Pro mit einer App
Gestern haben wir uns ein Auto gemietet um heute zur Beerdigung von Nikolais Gro├čonkel fahren zu k├Ânnen, da diese 330km entfernt stattfand. Mit dem Mietwagen sind wir zu den Somersby Wasserf├Ąllen gefahren um Nikolais neuen digitalen Filter fuer die Kamera ausprobieren zu k├Ânnen. Die Ergebnisse seht ihr hier

26 February 2019

Heute Abend waren wir auf Wallaby jagt im Wald. Und wir haben tats├Ąchlich unser erstes Wallabys gesehen. Es war so niedlich und starrte uns erst eine Weile an, bevor es dann gen├╝sslich m├╝mmelte und weiter hopste. Auf dem Heimweg haben wir dann die alt bekannten V├Âgel beobachtet und konnte sogar Haut nah ran.
Vergangen Nacht haben wir zum zweiten Mal ein Possum im Garten gesehen und es war diesmal verdammt nah. Putzige kleine Kerlchen. Nach der morgendlichen Kuschelrunde mit Kater Ringo gingen wir dann fuer 2 Stunden an den Strand und haben unseren ersten richtigen Strandtag mit schwimmen und chilln genossen. Kann man sich nach 3 Wochen dann ja auch mal g├Ânnen.

25 February 2019

Heute waren wir kurz in Newcastle und haben und ein ganz kleines bisschen der Stadt angesehen und natuerlich den Strand. Hier war der Wellengang deutlich st├Ąrker als bei uns in umina beach. Ein paar alte H├Ąuser sieht man hier auch, ist echt okay aber viel gesehen haben wir nicht. Ohne Auto macht es nicht ganz so viel spa├č.

24 February 2019

Heute haben wir am strand entspannt und etwas zu Zweisamkeit und die Sonne genossen. Das erste Mal richtig am Strand entspannt. Auch Alfred und Jodi sind mit dabei, unsere treuen Begleiter. Nichts spannendes, da die Autobesichtigung heute wieder ein Reinfall war. Morgens geht es dann nach Newcastle mal eine neue Stadt erkunden.

23 February 2019

Gestern Nachmittag sind wir mit Catherine in den Wald gegangen, der bei Ihr auf dem Berg ist wo sie wohnt. Es war ein fantastischer Ausblick hoch oben und die B├Ąume und Felsen waren beeindruckend. Eigentlich wollten wir Wallabys sehen, aber leider ist keins aufgetaucht. Daf├╝r haben wir unsere erste giftige Schlange nur ganz kurz verpasst, Catherine und die Hunde haben sie gesehen. Trotzdem war es sehr sch├Ân.

21 February 2019

Heute waren wir bei der Pelican f├╝tterung in Woywoy. Bei einem sehr guten Fischrestaurant werden die Pelicane jeden Tag um 15 Uhr gef├╝ttert. Das Restaurant liegt direkt am Wasser und dahinter befindet sich die Pelican Insel. Trotz der dichten Wolken haben wir uns mal wieder die R├╝be verbrannt.
Nat├╝rlich gab es auch andere V├Âgel wie Enten, M├Âwen und auch Kormorane (Tauchv├Âgel). Wir haben es uns auch nicht Lumpen lassen, das Fischrestaurant auszuprobieren, da wir 4 Stunden am Steg auf die F├╝tterung gewartet haben. Es war wirklich k├Âstlich.

17 February 2019

Heute waren wir das erste mal im Meer schwimmen. Das Wasser ist so sch├Ân warm, erst wen man raus gehr friert man. First time in the sea <3

16 February 2019

Gestern wurden wir von Catherine mit ihrer Ente zum Bahnhof gefahren, denn sie wohnt auf einem H├╝gel und hier faehrt am Wochenende kein Bus hin. Es war Nikolais erste fahrt in einer Ente. Abend hat sie dann noch Burger f├╝r uns gemacht. typisch Australisch mit Rote Beete und Ananas. Es war fantastisch <3

15 February 2019

Gestern sind wir unseren ersten Pelikanen begegnet. Haben unser erstes Australisches Bier genie├čen koennen und waren abends noch fuer ein shooting und sunset am Strand mit Catherine und der Windh├╝ndin Zoe.

14 February 2019

Anschlie├čend fuhr Catherine noch mit uns zu einem nahe gelegendem Wasserfall, bevor es dann hie├č Pizza holen. Es war ein rundum gelungender und sch├Âner Tag.
Heute waren wir mit unserer Gastgeberin Catherine im Reptilien Park in somersby. Es war wundersch├Ân und ein toller Tag. Bilder sagen mehr als tausend Worte.
Koalab├Ąren ­čî┐
Just Lori Birds
Reptilien

13 February 2019

Nach dem Abendessen und vor dem Coktail hat uns Catherine noch einen Aussichtspunkt und die beiden straende hier gezeigt und wir haben einen kleinen Spaziergang mit Ihrem Windhund Zoe gemacht. Er ist ein sehr lieber Hund, wa wohnen auch noch 2 Katze mit im Haus. Die gegen hier ist wirklich sch├Ân und gefaellt uns besser als Sydney. Morgen nachmittag fahren wir alle 3 zusammen in den Reptilien Zoo hier in der n├Ąhe, wir sind gespannt. Bilder folgen (:
Wir sind in unserer neuen Unterkunft in Woywoy angekommen, bei Catherine, einer bekannten meiner Familie. Es ist fantastisch hier, wirklich sehr sch├Ân und der Ausblick. Und catherine ist unglaublich herzlich und freundlich. Sie hat uns am Bahnhof abgeholt und direkt in ihre Arme geschlossen. Wir fuehlen uns richtig wohl und zu abend hat sie nachos gekocht und nach einem Spaziergang gab es dann einen Pina Colada von ihr. Wir sind angekommen (:

12 February 2019

Heute hie├č es Unterkunfr Wechsel fuer eine Nacht, denn morgen geht es zur Catherine, einer baknnten meiner Familie. Nachdem wir in dee neuen Unterkunft angekommen sind haben wir das Einkaufszentrum in dee maehe besucht und uns auf der Wiese in der maehe mit Musik entspannt. Wir freuen uns morgen wieder ein Zuhause fuer ein paar Tage zu haben. Bevor wir jetzt gleich schlafen gehen haben wir noch eine Runde Tag Ruby geschaut, welches auf dem Sportplatz hinter unserer Unterkunft gespielt wurde.

10 February 2019

Gestern Abend waren wir dann im Botanischen Garten, nachdem wir im Centennial Park Tiere fotografiert hatten. Hier ist es sehr sch├Ân gewesen und vorallem auch sehr gro├č. Viele Blumen und B├Ąume und alles mit Schildern beschriftet. Es war ein gem├╝tlicher, sch├Âner Abend.
Bat watching. Flughunde, einfach faszinierend. Sie hingen ueberall in den B├Ąumen im Centennial Park.
Bird Watching. Die Vogel Vielfalt ist wundersch├Ân hier in Australien. Kakadus, Fl├Âtenv├Âgel, Blauer Vogel, Ibis, G├Ąnse..... Es ist einfach wundersch├Ân anzusehen.

9 February 2019

Heute haben wir uns den Centennial Park angesehen. Er ist super sch├Ân, verdammt gro├č und hat eine atemberaubende Artenvielfalt. Kakadus, Ibis, blauer Vogel, Fl├Âtenvogel, g├Ąnse, Flederm├Ąuse etc....Und auch die Fauna kann sich sehen lassen. Rundum wirklich toll und wir sind begeistert.

7 February 2019

Heute auf dem Weg zur Kontoer├Âffnung bei der Westpac Bank haben wir bereits Loris, white Ibis und sogar 2 Kakadus gesehen. Anschlie├čend haben wir uns am Strand in den Schatten gelegt, weil wir ein wenig Sonnenbrand haben.. Danach sind wir in die Stadt Hurstville mit dem Bus gefahren und haben uns ein wenig eingedeckt mit essenssachen und ner neuen cap. Der Sonnenbrand bleibt auch bei den australiern nicht unentdeckt. Fast wurden wir auch von einer Zeitung erschlagen, denn hier in Australien werden diese aus dem Auto den Bewohnern vor die T├╝re geworfen ­čś« Teilweise kommt man sich hier vor als w├Ąre man in Amerika und das nicht nur wegen der Zeitung, nein auch die Siedlungen und die Milch aus dem Karnister geben einem das Amerika feeling.

6 February 2019

Gestern haben wir angefangen die Stadt zu erkunden. Wir wollten eigentlich die wichtigen Dinge erledigen wie Bank, Internet etc. Aber haben keine geschaefte gefunden. Dafuer kamen wir durch Zufall schon zum Opera House. Es war wirklich sch├Ân dort, doch die Innenstadt gefaellt uns nicht so gut, alles sehr gro├č laut und hektisch. Am Nachmittag waren wir schon zur├╝ck und sind prompt eingeschlafen. Der Jetlag hat uns noch fest im Griff. Wir hoffen heute wird alles besser (:

5 February 2019

Weiter ging es von Taipei nach Sydney. 8:40 Flugzeit, doch keine 10, was ein Gl├╝ck. Dadurch das wir die meiste Zeit geschlafen haben war der Flug auch angenehm. Wir sind gelandet!!! ­čśŹ Heute hei├čt es nur noch duschen und schlafen. PS: es ist unglaublich warm/schw├╝l ­čś¬

4 February 2019

Gestern war es nach einigen strapazen endlich soweit, es geht nach Australien. First fligth: Germany: Frankfurt Airport - Taiwan: Taipei Airport. Das Flugzeug von China Airline ist super, man hat viel Beinfreiheit, gutes Entertaiment und das Essen ist ebenfalls sehr lecker. Und voll ist es zum Gl├╝ck auch nicht gewesen. Zu zweit in einer 3er Reihe. Es war allerdings kein ruhiger Flug. Trotzdem sind wir nun gut in Taipei gelandet und warten nun auf unseren Weiterflug. Die letzten 10 Stunden unserer Anreise.