1 Days · 3 Moments · March 2018

Auf nach Wanaka!


21 March 2018

Am 21. März verließen wir Queenstown. Am Morgen sprachen uns zwei Kiwis an, ob wir nach Queenstown unterwegs seien und ob wir sie mitnehmen könnten. Die beiden waren ebenfalls Backpacker und dabei, ihr eigenes Land zu erkunden. Das kommt wirklich recht selten vor. Wir sagten ihnen, wir bräuchten noch eine Weile, aber könnten sie danach mitnehmen. Vernünftige Leute einmal bitte weghören: Wir haben nur zwei Sitze. Die beiden saßen also während der Fahrt auf unserem Bett. 😁 Wir haben uns sehr nett unterhalten und sie dann in Queenstown abgesetzt. Unser Weg führte uns weiter über Arrowtown. Ein kleines Dorf, welches uns von vielen empfohlen wurde anzuschauen. Leider schüttete es wie aus Eimern, als wir dort ankamen. So gingen wir dort lediglich in eine katholische Kirche. Durch die Hauptstraße des Dorfes fuhren wir nur durch. Aber ich kann mir sehr gut vorstellen, dass man dort bei Sonne einen schönen Tag verbringen kann.
Am Tag darauf trafen wir uns mit Fabi und Malte. Die beiden haben in Wanaka gearbeitet und Maltes Geburtstag ist der 22. Februar. Er hatte uns eingeladen, mit ein paar Freunden in eine Billiard-Bar zu kommen. Wir haben uns auf dem Campingplatz getroffen und sind später Burritos essen gegangen. Auf der Fahrt dorthin (Mimmi fuhr James und ich das Auto der Jungs "Mrs Plum") sahen wir, dass es in den Bergen geschneit hatte. Das erste Mal sahen wir Neuseeland mit Schnee. Es sah wunderschön aus. Beim Essen lernten wir Sokul und Melissa kennen und dann ging es ab in die Bar. Billiard spielen hat sehr viel Spaß gemacht! Ich merke es immer wieder, dass ich Billiard mag. Tatsächlich haben Malte und ich auch jedes Mal gewonnen. Er ist aber auch ziemlich gut. 😉 Meine Leistungen waren zwar nicht schlecht aber ohne Malte wäre es bestimmt nicht so gut ausgegangen. 😂
Am Tag darauf mussten wir vor zehn den Campground verlassen. Der Owner stresste herrlich herum und er bestand auf sein VOR zehn Uhr. 😂 Er war ziemlich grumpy, aber der Campground war gut. In der Stadt schauten Mimmi und ich uns nach Handschuhen um und kauften welche in einem Second Hand Shop. So langsam wurde es nämlich ziemlich kalt und vor uns stand noch Mount Cook. ;) Danach fuhren wir zum Wanaka Tree. Er ist für die Stadt bekannt und steht mitten im Lake Wanaka. Auf dem Weg zurück sahen wir eindeutige Herbstboten. Die Blätter färben sich.