1 Days · 4 Moments · March 2018

Aoraki - Mount Cook


23 March 2018

Noch am gleichen Tag nach dem Wanaka Tree, brachen wir zu Aoraki = Mount Cook auf. Wir erreichten Mount Cook Village und den Campground dahinter am frühen Nachmittag. Es war eisig kalt. Eigentlich hatten wir noch überlegt den Hooker Valley Track zu machen, doch das Wetter war miserabel, da es regnete. Deshalb blieben wir beim Campground. Es gab ein Häuschen, wo man Sitzgelegenheiten, Abwaschbecken und Toiletten hatte. Dort machten wir es uns gemütlich, tranken Tee und machten uns Pfannkuchen! 😊
Am nächsten Morgen haben wir uns früh einen Wecker gestellt. Unser Plan war bei gutem Wetter zuerst den Hooker Valley Track und vielleicht auch schon den Mueller Hutt Track am gleichen oder am Tag danach zu machen. Um sieben Uhr morgens klingelte zum ersten Mal der Wecker. Da haben wir uns gleich wieder hingelegt. Draußen war es nämlich nicht stockduster. 😂 Um acht Uhr sind wir dann aber aufgestanden. Die Sonne bahnte sich ihren Weg und die ersten Blicke auf die Berge waren endlich nebelfrei/ wolkenfrei und somit wunderschön.
Wir frühstückten und dann ging es los. Danach waren wir ein paar Stunden lang auf dem Hooker Valley Track unterwegs. Er führt zu einem Gletschersee, von dem man eigentlich einen tollen Blick auf Mount Cook hat. Bei uns zogen sich leider wieder die Wolken zusammen. Deshalb haben wir Aoraki nur halb gesehen, aber auch das war sehr schön. 😊 Sowohl auf dem Hin- als auch auf dem Rückweg regnete es immer wieder. Die letzten Minuten waren am schlimmsten und wir waren sehr glücklich, einen Regenschirm dabei zu haben. Noch glücklicher waren wir dann aber, als wir bei James ankamen. Da das Wetter für den Tag und für die kommenden Tage zwischen den Bergen beim Mount Cook schlecht aussah, entschieden wir uns dazu, weiter zu fahren.
Wir fuhren am Lake Pukaki vorbei zum Lake Tekapo und danach ging es wieder in den Süden. Spät am Abend suchten wir unseren Campground. Zuerst sind wir an der Einfahrt vorbei gefahren, die sich nach 6km Gravelroad und hinter ein paar Gates versteckt hielt. Dieser Campground hielt für uns wahrscheinlich noch eine Überraschung bereit. Wir wissen bis heute nicht, ob es dieser war...