France, Monaco, Italy · 32 Days · 33 Moments · May 2017

LaFrance&bellaItalia


8 June 2017

21 Städte in 33 Tagen. Vielen Dank an meine liebe Schwester und meinen lieben Joni, dass ihr mich begleitet habt! Es war eine wunderschöne Zeit, voller toller Erfahrungen, die mal wieder viel zu schnell vorbei ging.

7 June 2017

Unseren letzten Tag in Italien haben wir im Schlosspark verbracht. Abseits der vielen Luxusgeschäfte und gestressten Geschäftsleute, die Mailand ausmachen, genossen wir das letzte Mal die italienische Sonne. Jetzt heißt es Tasche Packen, morgen müssen wir früh raus, denn unser Flieger geht schon 9.15 Uhr. Arrivederci bella Italia!

6 June 2017

So schnell vergehen 4,5 Wochen. Heute erreichten wir schon unser letztes Ziel, Mailand. Der Mailänder Dom ist nach dem Petersdom und der Kathedrale von Sevilla die drittgrößte Kirche und der umfangreichste Mamorbau der Welt. Neben dem wunderschönen Dom liegt die Galerie Vittorio Emanuele, wo man aber nur Geschäfte für den deutlich größeren Geldbeutel findet. Mailand ist wirklich eine Modestadt, was einem gleich ins Auge fällt. Wir gönnten uns dann lieber noch eine Pizza in der hippsten Pizzeria der Stadt.

5 June 2017

Da bei mir nach 4 Wochen so langsam aber sicher die Kräfte schwinden, haben wir heute einen erholsamen Tag am Gardasee verbracht. Mit dem Zug ist es nur eine viertel Stunde bis nach Peschiera del Garda, im Süden des Gardasees, das fast komplett von deutschen Touristen eingenommen ist. Dort lagen wir faul im Gras, spazierten an der Promenade entlang und genossen die schöne Aussicht auf die Berge.

4 June 2017

Heute sind wir nach Verona gefahren. Unser erster Halt in der Innenstadt war selbstverständlich der Balkon von Julia & Romeo, mit der Julia Statue. Überall hingen Liebesschlösser und der Durchgang war voll von Liebesbotschaften und Zettelchen. Dann ging es über den Piazza delle Erbe zur Arena. Die Arena von Verona ist ein gut erhaltenes Amphitheater, wo auch heute noch Theaterstücke und Konzerte aufgeführt werden. Morgen wollen wir mal einen Tag am Gardasee faulenzen.

3 June 2017

Venedig! Viel negatives vorher von der Stadt gehört, wir finden Sie toll! Aber nur außerhalb der Touristenpfade. Am Markusplatz mit dem Dom, dem Dogenpalast und den Markusturm war kein richtiges Durchkommen. Auch die bekannte Rialtobrücke war von Massen überfüllt. Außerhalb dieser Touristenmagneten hat Venedig viele schöne Ecken. Die kleinen Gassen und die vielen vielen kleinen Bücken sind wirklich schön. Am Canal Grande kann man schön sitzen und das Treiben beobachten. Unsere Gondelfahrt ging entlang schöner Hausfassaden und war aufjedenfall ihr Geld wert. Schade das wir morgen schon wieder fahren ..

2 June 2017

Heute war Feiertag in Italien, der Tag der Republik. Heute Vormittag liefen wir zum Piazza Michelangelo, wo eine Kopie des David von Michelangelo steht. Außerdem bietet dieser Platz eine schöne Aussicht über ganz Florenz. Mittags fuhren wir dann nach Bologna. Hier gibt es eine sehr schöne Shoppingmeile, die gerade für junge Leute viel zu bieten hat. Jedoch bin ich immer viel zu kaputt fürs shoppen. Morgen geht es dann auch schon nach Venedig.

1 June 2017

Heute erreichten wir Florenz. Florenz liegt am Fluss Arno und hat eine tolle Innenstadt, in der alle Sehenswürdigkeiten nah beieinander liegen. Die Kathedrale ist die schönste, die ich bisher auf meiner Reise gesehen habe. Sie ist mit wunderschönen Farben und Verzierungen geschmückt. Ein weiteres Highlight ist die Vecchio Brücke mit ihren zahlreichen kleinen Häuschen, in denen sich Schmuckläden befinden.

31 May 2017

Heute nahmen wir uns vor, zum Vatikan zu fahren. Mittwochs hält der Papst immer um 10 seine Audienz auf dem Petersplatz ab, weshalb wir extra erst später hinfuhren um den Menschenmengen zu entgehen. Man durfte dann erst wieder ab um 1 auf den Platz, die Schlange zur Besichtigung des Petersdom war jedoch so unendlich lang (siehe Bild) das wir uns dagegen entschieden. Für das vatikanische Museum haben wir uns nicht interessiert, wurden aber geschätzte 100mal von angeblichen "Reiseführern" dazu gedrängt Eintrittskarten zu erwerben. Unser Vatikan Besuch war also kein wirklicher Erfolg. Unserer Meinung nach ist dieser "heilige Ort" eher anstrengender Massentourismus. Wir haben dann von der Engelsburg, die Zufluchtsort für die Päpste ist, den Blick über den Vatikan genossen.

30 May 2017

Heute haben wir mal wieder einen enormen Fußmarsch hinter uns .. wir besuchten einen Markt, das Pantheon, das Forum Romanum, den Piazza Navona und die spanische Treppe. Wir schleckten ein Eis in der bekanntesten Eisdiele Roms, wo auch schon Brad Pitt und Obama Eisessen waren. Und zuguterletzt schauten wir uns das Kolosseum von innen an. Sehr beeindruckend aber auch erschreckend, wenn man bedenkt, wieviele Menschen und Tiere dort ihr Leben gelassen haben.

29 May 2017

Heute morgen sind wir nach Rom gestartet. Mit einem Zwischenstopp in Pisa, der für einen schnellen Schnappschuss mit dem schiefen Turm von Pisa reichte, ging es über Florenz nach Rom. Unsere Unterkunft ist nur wenige Gehminuten vom Kolosseum entfernt. Dieses haben wir heute schon von außen bestaunt, sowie auch einige Antike Ausgrabungen und den Trevi Brunnen.

28 May 2017

Die Cinque Terre ist ein absolutes Highlight unserer Reise! Die fünf Orte im Nationalpark sind jeder auf eine andere Art und Weise unglaublich schön und alle mit Wanderwegen verbunden. Eigentlich nahmen wir uns vor vier der fünf Wege zu bewandern, jedoch waren zwei gesperrt. Am Ende besuchten wir vier der fünf Dörfer und wanderten nur die Strecke von Vernazza nach Monterosso, was absolut reichte! Bei schwüler Hitze und Hunderten Treppenstufen wanderten wir in 2 Stunden 3 Berge auf und ab, wurden aber mit tollen Ausblicken, vielen Weinhängen, riesigen Kakteen und türkisblauem Meer belohnt. Ein Besuch der Cinque Terre lohnt sich also sehr!!!! Morgen geht es nach Rom. Bounasera

27 May 2017

Heute früh erhaschten wir in Genua einen Blick auf den Papst bevor er in der Kirche San Lorenzo eine Andacht hielt. Die ganze Stadt war in Aufruhr, das merkten wir auch im Zug nach La Spezia. Hier angekommen schlenderten wir durch die Innenstadt und am Hafen entlang. Joni schlürfte heute seine erste Auster. Morgen machen wir eine große Wanderung zur Clinque Terre.

26 May 2017

Buongiorno aus Genua. Heute überquerten wir die italienische Grenze mit dem Zug. Wiedermal führte uns die Zugstrecke entlang schöner Küstenabschnitte. Und wiedermal kommen wir, wenn ein großes Ereignis stattfindet. Morgen kommt der Papst nach Genua und hält in der Kirche (siehe Bild) eine heilige Messe ab. Zum Glück sitzen wir dann schon im Zug Richtung La Spezia. Buono notte Ps: das Eis hier ist der Wahnsinn!!!

25 May 2017

Heute haben wir Nizza erkundet. Der Strand hier ist sehr steinig aber das Wasser ist schön klar. Joni aß heute zum ersten Mal Muscheln. An der Promenade war von dem Anschlag im letzten Jahr nichts mehr zu bemerken. Wir bestiegen den Berg der den Strand vom Hafen trennt und bestaunten die schöne Aussicht. Nun gönnen wir uns noch ein letztes französisches Baguette, denn morgen überqueren wir die Grenze nach Italien.

24 May 2017

Heute Mittag sind wir von Cannes nach Nizza gefahren. Die Zugfahrt ging entlang am Strand, wo man die wunderschönen Strände und Buchten der Côte d'Azur sehen konnte. In Nizza haben wir unsere Unterkunft bezogen und sind gleich weiter mit dem Zug nach Menton gefahren. Dieser kleine Ort hat eine tolle Häuserkulisse direkt vor den Bergen der Alpen. Auf dem Rückweg nach Nizza hielten wir noch in Monaco an. Dort ist am Wochenende das Formel 1 Rennen. Überall waren schon die Straßen abgesperrt und wir kamen weder richtig zum Hafen noch zum Strand. Wir sind dann schnell wieder gefahren, diese "Prollo Stadt" war nicht ganz nach unserem Geschmack.

23 May 2017

Cannes hat wunderschöne Strände und einen tollen Hafen. Wir haben super viele riesige Yachten bestaunt. Wegen der Filmfestspiele ist in der Innenstadt eine Menge los, da haben wir uns lieber an die äußeren Strände verzogen und den Ausblick vom Berg aus genossen. Morgen geht es weiter an der Côte d'Azur nach Nizza.

22 May 2017

Heute bin ich von Avignon nach Cannes gefahren und habe dann meinen Joni vom Flughafen Nizza abgeholt. In Cannes sind derzeit die Filmfestspiele, das heißt die Stadt ist voll mit High Society. Am Abend sind wir am Strand langspaziert, haben uns die großen Yachten angeguckt und es lief BadBoys3 auf Großleinwand am Strandkino.

21 May 2017

Heute früh trat Viki ihre 13 Stunden Rückfahrt nach Leipzig an. Wie schnell können doch zwei Wochen vergehen ... Vielen Dank für die schönen 2 Wochen, Schwesterherz :) Ich verbrachte den Tag in der Sonne am Wasser und freue mich morgen meinen Joni in Cannes wiederzusehen.

20 May 2017

Bei der 4-stündigen Zugfahrt von Toulouse nach Avignon fuhren wir wieder an vielen Weinanbaugebieten vorbei und nun sind wir in der schönen Provence. Überall gibt es Lavendelsouveniers zu kaufen, auf einem Foto seht ihr auch ein richtiges Lavendelfeld. Avignon ist 1000mal schöner als gedacht und ein absolutes Highlight für uns. Die komplette Innenstadt ist von einer Mauer umgeben. Die Innenstadt ist belebt aber trotzdem nicht so überladen wie in einigen anderen Städten. Am schönsten ist der Dom de Papstes, in diesem haben um 1350 einige Päpste gewohnt. Von dort aus hat man einen tollen Ausblick. Morgen heißt es leider Abschiednehmen von Viki ...

19 May 2017

Während der 4-stündigen Zugfahrt von Biarritz nach Toulouse haben wir einen schönen Blick auf das Gebirge der Pyrenäen erhascht. Unsere Unterkunft ist super hell und modern, mit schönem Blick über die ganze Innenstadt und Katzenlady :) Toulouse ist die viertgrößte Stadt Frankreichs und hat viel Sehenswürdigkeiten zu bieten. Wir befinden uns derzeit nun zwischen Atlantik- und Mittelmeerküste, morgen geht es dann direkt zum Mittelmeer ins Warme :) Und immer dran denken: La vie est belle, admire la La vie est félicité, profites en La vie est richesse, conserve la

18 May 2017

Da wie heute alle Sonnenstrahlen nach Deutschland geschickt haben, hat es bei uns leider den ganzen Tag geregnet und es war sehr windig. Vormittags waren wir auf einem Lebensmittelmarkt wo es viele französische Delikatessen wie Muscheln, Fisch, Pasteten, Schinken, Wein, Käse und Küchlein gab. Danach entschieden wir aufgrund des blöden Wetters ins Meeresaquarium zu gehen. Unser Fazit für Biarritz: bei Sonnenschein wunderschön, toller Strand und gut zum wandern. Wir haben wettertechnisch leider zwei doofe Tage abgepasst.

17 May 2017

Heute Vormittag haben wir noch ein bisschen das schöne Wetter am Strand in Arcachon genossen. Nach 2 1/2 Stunden Zugfahrt sind wir in Biarritz, an der spanischen Grenze, angekommen. Das Wetter ist leider nicht so Bombe, dafür ist der Meerblick von unserem Balkon aus super toll. Und der süße Teddyhund. Viele surfen hier, nächste Woche sind hier sogar die Surfmeisterschaften, gerade jetzt abends sind hohe Wellen. Aber das Meer ist leider einfach noch zu kalt um es mal zu probieren, schade ...

16 May 2017

Nach einer 50minütigen Zugfahrt sind wir in Arcachon angekommen. Gleich vor unserer Haustür hier ist die Strandpromenade und der unendlichscheinende feinsandige Strand. Bei 30Grad sind wir mit dem Bus zur Dune du Pilat gefahren, dies ist die größte Wanderdüne Europas. Es war unglaublich dort. Fotos können nicht wiedergeben wie wunderschön es war. Nun haben wir mit unserem Sonnenbrand zutun.

15 May 2017

Der Tag begann so gut mit leckeren Pancakes von unseren lieben Hosts und Gesprächen, bei denen wir erfuhren, dass sie ihren neuen Präsidenten doch nicht so toll finden und die Deutschen für streng halten. Unser Plan danach nach Saint Emilion zu fahren, ein Dorf, das für seinen Weinanbau bekannt ist, ging jedoch voll daneben. Erst Zug verpasst, dann Ticket vergessen und dann wo wir endlich drin saßen fuhr er nicht, weil es zu heiß war. Das letzte Bild ist deshalb nur ein Google Bild von Saint Emilion :D Wir verbrachten dann den Tag am Wasser auf der Wiese mit Cannele Küchlein und entspannten. Gerade gab es leckere Pizza und ein Gläschen Wein.

14 May 2017

Das erste Bild ist für unsere liebe Mama. Bordeaux ist eine Stadt mit vielen alten Gebäuden und Kirchen. Es gibt eine große Shoppingstraße und eine schöne Promenade am Fluss entlang. Es wird immer wärmer hier ... morgen und übermorgen um die 30Grad. Langsam merken wir, dass so ein Städtetrip auch sehr anstrengend ist. Die ersten Blasen an den Füßen und schmerzende Beine. Aber die erste Quiche Lorraine, die ihr auf dem Bild seht und gleich eine Creme Brulee lassen uns darüber hinwegsehen.

13 May 2017

Heute sind wir mit dem Bus nach Ile de Re gefahren, eine wunderschöne Insel bei La Rochelle. Wir sind einmal komplett die Insel abgefahren und haben dabei viele Weinreben und Meerwasserbecken zur Salzgewinnung gesehen. Die Strände und Häfen sind auf jedenfall einen Besuch wert. Mit einem letzten Spaziergang durch La Rochelle haben wir uns schonmal von dieser schönen Stadt verabschiedet, denn morgen geht es weiter nach Bordeaux. C'est tout, au revoir.

12 May 2017

Nach einer dreistündigen Zugfahrt sind wir in La Rochelle an der Atlantikküste angekommen. Diese Stadt ist bisher unser absoluter Favorit! Bei bestem Wetter lagen wir am Strand, genossen die Meeresluft/ das Möwenzwitschern und erkundeten den schönen Hafen. Unsere kleine Ferienwohnung ist auch sehr im maritimen Stil eingerichtet und hat einen vollen Kühlschrank :) bis morgen

11 May 2017

Heute haben wir uns für 1,70€ ein Fahrrad gemietet und sind damit einmal durch fast ganz Paris geradelt. Bis zur Kirche Sacre Coeur war es ein ganz schönes Stück zu fahren und dann auch noch den Berg zu Fuß beklimmen. Der Ausblick war dafür grandios. Danach ging es zur Kirche Notre Dame und zum Louvre. Fazit: Fahrrad fahren ist in Paris eine gute Alternative zum Metrofahren, jedoch ist es aufgrund des extremen Auto- und Busverkehrs auch sehr anstrengend.

10 May 2017

Nach einem anstrengenden Trip von Lille nach Paris sind wir in unserer super zentralen Unterkunft angekommen. Wir haben sogar einen 16jährigen Katzenfreund hier namens Ubu. In nur fünf Minuten waren wir zu Fuß am Eifelturm. Dann sind wir weiter zum Triumphbogen und über die Champs Élysée geschlendert. Ab um acht haben wir dann am Eifelturm gewartet das er endlich zu glitzern anfängt, jedoch war dies leider erst um zehn der Fall. Nun fallen wir kaputt ins Bett und sagen Bonsoir

9 May 2017

Auf der Zugfahrt von Strassbourg nach Lille sind wir an den ersten Lavendelfeldern und dem Pariser Flughafen Charles de Gaules vorbeigefahren. Unsere Unterkunft in Lille ist sehr einfach, eine typische "Junggesellenbude" nicht der Bilder wert ;) Die Stadt Lille ist wunderschön, wir sind sehr froh hier einen Stop gemacht zu haben. Es gibt viele schöne Plätze, viele tolle Bars und Restaurants und eine tolle Oper. Viele junge Leute sind hier unterwegs, alle treffen sich zum Feierabend in Bars oder in Parks und genießen ihr Leben. An sich ist uns aufgefallen wie lebensfroh und freundlich hier alle sind. Immer wird einem ein schöner Tag gewünscht und viele versuchen sogar deutsch mit uns zu sprechen. Auf der anderen Seite gibt es aber auch viele Obdachlose.

8 May 2017

Nach einer siebenstündigen Zugfahrt, bei der unglaublicherweise alles glatt gegangen ist, haben wir die Grenze überquert und unser erstes Ziel erreicht. STRASBOURG. Unserer Unterkunft ist sehr modern. Zwei junge Leute stellen uns hier ein kleines aber sehr schickes Zimmer zur Verfügung.
Strasbourg ist klein aber fein. Die Innenstadt ist komplett von Wasser umgeben. Die Kathedrale ist sehr imposant, an sich gibt es sehr viele Kirchen. Die Häuser hier erinnern sehr an Thüringen. Leider war heute Feiertag (Tag der Befreiung) in Frankreich weshalb in der Stadt nicht so viel los war, nicht mal ein ordentliches Baguette haben wir bekommen :D