Europe, Australia and Oceania · 27 Days · 28 Moments · August 2017

Annabananaas Trip in Australia


30 August 2017

Es gab eine kleine Planänderung und der Weg führte uns zu Port Douglas. Wir haben uns gegen Abend einen schönen Platz zum Kochen gesucht und sind hier auf einer Dayuse area gelandet mit schönem Blick aufs Meer und dem Sonnenuntergang im Hintergrund. Ein Traum 🌅 ❤️

29 August 2017

Ein kleiner Stopp am Newell Beach. Erst mal Sonnen, braun werden und entspannen 🙆🏼 Wie man sieht haben wir alle Hände voll zu tun und einen sehr strengen Terminplan 😅☀️

28 August 2017

Die Tour zum Daintree forest geht los. Erster Stopp: Barron Falls :) Leider in der Dry Season aber trotzdem ein schöner Ausblick 🙆🏼

27 August 2017

Das wohl beste, fertige Kartoffelpüree habe ich hier in Australien gegessen. Wir fanden es bei den TK Waren und probierten es einfach mal aus. Einfach für 3 Minuten in die Mikrowelle und fertig. 🙆🏼 Ein absoluter Gaumenschmaus 😋😁🍲
Zeit zum Feiern!!!!! 🎉🎊 Im Hostel hatten wir die letzten Reste Vodka getrunken und unsere Stimmung wurde dadurch natürlich immer besser. Wir waren uns einig mal wieder auszugehen. Wir machten uns fertig und wollten eigentlich ins Woolshed aber die Schlange war uns zu lang. Dann mussten wir wohl oder übel doch wieder ins Gilligans. Die Musik in den verschiedenen Räumen war nicht so prickelnd, also gingen wir nach draußen. Da gab es auch eine Tanzfläche mit teilweise guter Musik und mehrere Bars und eine große Terrasse. Wir tanzten und tranken den ganzen Abend bis es um 3 Uhr wieder zumachte. Gott hasse ich Australien dafür. 😩😒 Da ist die Stimmung mal auf dem Höhepunkt und dann wird man rausgeschickt. Naja wenn es am schönsten ist soll man aufhören 😂! Also gingen wir noch mit zwei Leuten, die wir dort kennengelernt hatten zu unserem Hostel und tranken noch die restlichen Bierchen 🍺die wir hatten. Prost 🍻😊

26 August 2017

Netflixen im Auto mit Caro's Handy 😁. Mein Nacken schmerzt schon vom ständigen hochschauen. Vielleicht lassen wir uns was besseres einfallen, um Filme zu schauen. Auf meinem Laptop geht es leider nicht, wie wir schon versucht hatten. 😩

23 August 2017

Endlich wieder in Cairns. Die erst Tour haben wir super gemeistert 🙆🏼. Im Hostel Gecko's 🦎 haben wir uns für die nächsten Tage eingenistet und echt den besten Platz für unser Auto bekommen. Wir dürfen sogar im Auto schlafen und das machte es um einiges billiger. Um das zu feiern, gönnten wir uns ein richtig gutes Essen. Wir machten Chilli con Carne und luden noch Lukas, der immer noch in Cairns war, zum Essen ein. Natürlich haben wir viel zu viel gekocht 😅. 1 Kilogramm Hackfleisch und mindestens 1 Liter passierte Tomaten dabei und ein vollen Topf voll Reis. Das Übriggebliebene gaben wir Lukas mit, der sich natürlich freute, die nächsten Tage keine Instantnudeln essen zu müssen 😂! Jetzt bleiben wir erst mal 2 Tage dort und wollen danach die nächste Tour zum Daintree starten. :) 🌳🌲🌴

22 August 2017

Heute sind wir in Mission Beach. Eigentlich wollten wir uns hier mit Kevin noch einmal treffen aber der sagte ab und ist weiter gefahren. Nichts desto trotz hat sich dieser kleine Umweg gelohnt. Der Strand ist wunderschön und nicht allzu belebt. Wir legten uns in die Sonne, genossen das tolle Wetter und gingen ab und zu ans Wasser, wenn es zu heiß wurde. Leider hab ich mich sehr unnachsichtig eingecremt und dafür bekam ich dann auch die Rechnung. Mein Rücken war komplett rot. Sonnenbrand🙈😁. Zum Glück war es nicht allzu schlimm und wir hatten uns ja im Kmart noch die Aftersun besorgt. Nachdem wir ein paar Stunden dort verbrachten, ging es dann weiter nach Cairns und wir begaben uns auf die Suche nach einer Dusche 🚿.

21 August 2017

In Townsville endlich angekommen, gingen wir erst einmal an die Pools und kühlten uns etwas ab. Danach genossen wir einfach nur die warme Dusche, die wir seit 3 Tagen nicht hatten😐! Erfrischt und gesäubert gingen wir noch zu Hungry Jacks. Das ist der australische BurgerKing. Geschmeckt hat es nicht sehr gut. die Deutschen haben da einiges mehr drauf. Hier schmeckt noch nicht einmal Subway gut oder ein stinknormaler Döner 😰😢☹️! Allein wegen dem Essen, würde ich wieder nach Hause kommen. 🍟🌮🍔🌭😅
Heute sind wir fast an unserem Ziel Townsville angekommen, aber natürlich fiel uns was dazwischen 😅. Wir hatten den Tank fast leer und die nächste Tankstelle war noch 150km entfernt, hinzu kommt, dass wir auf einer Straße fuhren, die keine Straße war. Nur Sand und etwas Schotter. Wir fuhren mit 50-60km/h, um so weit wie möglich zu kommen bis zur nächsten Tankstelle. Aber das Auto musste natürlich stehen bleiben🤦🏼‍♀️😓. Es war heiß und wir hatten kaum noch Wasser. Aber glücklicherweise kam direkt ein Auto entgegen und hielt an. Ein Mann bat uns seine Hilfe an und nahm caro mit zur nächsten Tanke um Benzin zu holen. Ich wartete am Auto. Ich war ganz allein im Outback. Es war unglaublich ruhig und man hörte nur die Tiere. Es war eigentlich sehr beruhigend. Nach einer halben Stunde kam caro zurück. Wir waren nur sieben Kilometer von der Tankstelle stehen geblieben😅naja immerhin konnten wir jetzt weiter. An der Tanke füllten wir den Tank komplett auf und aßen auf den Schock erst einmal

20 August 2017

Am nächsten Tag hielten wir an, um zu Tanken und entdeckten einen schönen See. Wir suchten uns einen Parkplatz und beschlossen unseren Gasherd mal auszuprobieren. Es gab Spagetti mit Bolognese Sauce. Wir taten uns schwer daran die Nudeln durchzubekommen, da es windig war und das Wasser einfach nicht kochen wollte 😩. Nach einer Stunde konnten wir endlich essen und die Aussicht zum See genießen. Vereinzelt lief sogar immer mal ein Känguru vorbei 🙆🏼☀️

19 August 2017

Jetzt ist mal Caro dran mit dem Autofahren. Also überlies ich ihr das Steuer, denn wir beide mussten schließlich lernen im Linksverkehr zurecht zu kommen:) Wir fuhren durchs Outback und sahen 100 tote Kängurus. Es war echt traurig und wir sahen einfach keine Lebenden. Wir wollten schon bei einem toten Känguru anhalten, welches im relativ gutem Zustand war, um es uns genau anzusehen. 🤦🏼‍♀️😂Das war aber überhaupt nicht nötig, wie wir später erfuhren. Es wurde dunkel und plötzlich kamen sie alle raus. Wie eine Welle von Tiere (emus, Kängurus). Sie sprangen überall herum und wie es so kommen musste, überfuhr caro eins. Das Baby einer Familie auch noch 😩😓. Dann fuhren wir die letzten 200 Kilometer mit 30-40km/h daraus wurde dann eine 4 Stunden fahrt. Aber es lohnte sich, denn es wurde immer dunkler und wir hielten an um uns die Sterne anzusehen. Wir setzten uns auf die Motorhaube. Man sah die Milchstraße und tausende funkelnde Sterne. Atemberaubend.🌟⭐️✨🌕
Ein paar 100 Kilometer weiter von unserem Schlafort hielten wir an, um einkaufen zu gehen. Es war ein kleines Dorf im Outback oder vielleicht doch eine Stadt? Auf jeden Fall nicht sehr groß 🙈 Wir gingen in das einzige Geschäft, welches in diesem Ort vorzufinden war und kauften uns unser Mittagessen ein. Wir gingen dann nach draußen zu unserem Auto und aßen auf dem Bordstein, wie echte Backpacker 😅💪🏼! Es gab Brot mit Wurst, Käse und Fleischkäse. 🙂 jetzt geht die Fahrt erst einmal weiter.

18 August 2017

Wir sind heute noch 400-500 Km gefahren. Die Landschaft ist wunderschön und es gibt viel Neues zu sehen und zu entdecken. Während der Autofahrt haben wir hauptsächlich Musik gehört und ab und zu, für einen Toilettengang, angehalten. Die Musik die Caro hört, ist eigentlich nicht die Musik, die ich üblicherweise höre. Mehr House, Techno, Rock und sogar ältere Songs aber die Lieder sind echt gut und es macht Spaß zuzuhören. An einem Rastplatz mit Tankstelle hielten wir dann an, es war schließlich schon dunkel und wir hatten Hunger. Zu unserem Glück, gab es zu der Tanke ein Restaurant. Ich bestellte mir ein Steak mit Gemüse und Kartoffelbrei. Es war schrecklich ekelhaft 😂🤢 aber der Hunger ließ es hinter würgen 😂🤙🏼. Danach machten wir uns auf ins Bett und aßen zusammen noch die Brownies vom Aldi. Die waren echt verdammt lecker 😍🍪🍫 Die Packung war auch schnell leer. 💁🏼 Momentan sind wir noch am quatschen und werden wohl bald schlafen. Gute Nacht 💤
Das Auto ist nun auf mich gemeldet und der ganze Papierkram ist fertig, das war vielleicht was. Wir mussten uns extra ein Hostel suchen und dort für eine Nacht einchecken, das wir eine Adresse aus Victoria haben, um das Auto ummelden zu können . 30$ unnötige Dollar hat uns das gekostet. 🤦🏼‍♀️ Naja jetzt kann die erste Tour mit dem Auto begonnen werden! Wieder hoch nach Cairns. Das sind ungefähr 33 std reine Fahrzeit. Aber vorher sind wir noch in den Aldi. Ja, in Australien gibt es einen Aldi❤️🙆🏼😍. Wir kauften uns viele leckere Sachen und dann ging es loooooooos🤙🏼 Ich fuhr wieder mal und es geht endlich raus aus Melbourne. Diese Stadt nervte mich nur noch!

17 August 2017

Heute sind wir in Melbourne. Wir sind runtergeflogen um unser Auto abzuholen. Wir standen am Flughafen, es war scheisse kalt und es regnete. Wir mussten gefühlte Stunden auf Mario, Caro's Freund warten, der uns das Auto übergab. Meine Stimmung war im Arsch. Als er endlich kam stiegen wir ein und mussten erst einmal zu ihm ins Hostel. Eigentlich wollten wir das Auto direkt auf mich ummelden aber daraus wurd wohl nichts. Im Hostel angekommen packte er seine Sachen und wir bestellen was zu essen und klärten den ganzen Papierkram für die Um- und Anmeldung. Danach fuhren wir zurück zum Flughafen in Melbourne. Er flog nämlich auf die Fidschiinseln. Er zeigte uns schnell, wie alles mit dem Auto funktioniert und ging. Ich war dann als erstes dran mit dem Fahren im Linksverkehr. Ich stellte mich erstaunlich gut an 😂 danach fuhren wir auf einen Parkplatz außerhalb Melbournes und hatten die erste Nacht im unserem neuen Auto! Es war richtig lustig einzusteigen und erstaunlich bequem 🙆🏼😴

16 August 2017

Unser Trip zu den cascades waterfalls und zum trinity beach. Der wurde von unserem Hostel aus kostenlos angeboten. Es war echt schön. Wir hatten nur ein komischen Tourguide, der dummes Zeug laberte und ständig versuchte witzig zu sein. Naja 😂 was solls. Die Wasserfälle waren wirklich toll nur das Wasser war leider viel zu kalt. Schade eigentlich sonst hätte ich mal meine GoPro unter Wasser ausprobieren können. Danach ging es zum Trinity Beach. Wir durften dort 3 Stunden alleine Zeit verbringen. Also legten caro und ich uns an den Strand und genossen die Zeit dort. Wir machten Bilder und freuten uns auf die tolle Aussicht und den ersten Strand in Australien.🙆🏼 voller Erfolg würd ich mal sagen🏝

15 August 2017

Die Lagune bei Nacht. Wir sitzen gerade mit Lukas, Kevin und Joscha dort und chillen. Wir spielen Karten und genießen die zeit. 🌕🌟🤙🏼

12 August 2017

Yeaaaayyy. Heute wird gefeiert! 👯💃🏼🎉 Wir haben uns mit Kevin, Joscha und yaya zum feiern verabredet. Vorher waren wir noch zusammen Alkohol einkaufen. Wir haben uns Bier und vodka mit Orangensaft zum vorglühen geholt. In unserem Hostel haben wir erst mal das Bier aufgemacht und uns fertig gemacht. Dann gingen wir zu den Jungs ins Hostel namens Geckos 🦎 . Wir saßen draußen zusammen am Tisch und haben mehrere Trinkspiele gespielt. Da lernten wir alle auch Lukas kennen, der sich uns anschloss. Es war mega witzig. Beschwipst kam ich auf die Idee mit meiner Schwester ein Videochat zu starten. Mir schossen sofort die Tränen ins Gesicht als ich sie sah. Scheiss Alkohol 😂🤙🏼 Danach gingen wir ins gilligans! Der Club ist mega groß und in mehrere Räume aufgeteilt. Wir blieben dort bis drei Uhr, da das Nachtleben in Australien dann endet. Super... 😒 wir waren aber trotzdem noch Stunden, bis 7 Uhr morgens, in cairns unterwegs. Dann fielen caro und ich tot ins Bett 😁😴

11 August 2017

Nachdem wir für Caro, das Handy bestellten gingen, hielten wir Ausschau nach einem anderen Geschäft außer Coles und trafen auf dem Weg Kevin. Er sprach uns an, weil wir so verzweifelt aussahen, da wir in der Stadt noch nicht zu recht kommen🙈 er zeigte uns den Weg zu einem Geschäft namens Woolworth. Wir tauschten die Nummern aus und verabredeten uns für die Lagune am Mittag. Wir kauften ein und gingen zurück zum Hostel. Machten uns eine Gemüsepfanne. Später am Tag gingen wir dann allein zur Lagoon, da Kevin noch auf seinen Freund warten musste. Es war echt schön dort. Ein Salzwasser Becken vor dem Meer. Ich fragte mich warum man dort nicht hineinkonnte also ins Meer und sah, das dort Ebbe war. Also musste man sich mit der Lagune zufrieden geben. Wir gingen zurück zum Hostel und trafen auf zwei super nervige neue Mitbewohnerinnen. Zwei deutsche zwischen 18-19. Naja... wir waren uns einig, die beiden zu meiden. Und jetzt liegen wir wieder im Bett und versuchen zu schlafen 😌
Tag zwei ist nun auch fast rum. Wir wachten heute morgen um 6 Uhr in der früh auf und waren ausgeschlafen. WTF? Naja der Jetlag ist wohl immer noch da. Auf jeden Fall, war die erste Nacht der Horror. Ich wachte auf und mir tat einfach alles weh! Das Bett war zum kotzen! Kein Wunder bei einer Matratze so dünn wie Papier und einem Gestell aus Metall. Um 8 Uhr gingen wir dann frühstücken. Das wurde vom Hostel aus gestellt und das hat man auch gesehen. Es gab Cornflakes oder Toast, Butter und ein Topf mit peanut butter und Marmelade. Nicht gerade ausgewogen😅 Gestärkt? gingen wir dann zu dem Apple Store. Die Mitarbeiter dort sind einfach nur ein Traum! Sie halfen uns bei unserem Problem und am Ende vom Lied funktionierte mein Handy endlich und Caro brauchte ein neues. Also machten wir uns auf nach Myers, um ihr eins zu besorgen. Sie bestellte sich das IPhone 7 für 800 Dollar! Ein Schnäppchen im Vergleich zu den deutschen Preisen😳!

10 August 2017

... im Hostel wieder angekommen, schliefen wir erst mal ein paar Stunden, da wir vom Flug noch echt fertig waren. Danach probierten wir die Simkarten aus. Es war eine Qual. Es ging einfach gar nichts und wir bekamen es einfach nicht hin! Wir beschlossen, am nächsten Tag in eine Art Apple Store zu gehen. Es blieb uns ja nichts anderes übrig. Frustriert machten wir uns was zu essen. Die Stimmung war nicht gerade auf dem Höhepunkt. Und die Küche im Hostel hatte auch schon bessere Tage genossen... 🤢 alles war dreckig.. Abends konnte ich Caro noch zu einem Spaziergang ermuntern. Wir wollten Richtung Meer und kamen schließlich an den Hafen. Cairns ist echt eine schöne Stadt. Alles grün mit Palmen und exotischen Bäumen, Blumen. Selbst das Gras sieht anders aus😅 auf dem Weg trafen wir noch auf ein paar kleine Katzen. Unsere ersten australischen Tiere 🙆🏼😂 wir gingen zurück zum Hostel und nun liegen wir hier und werden wohl gleich schlafen. Dann mal gute Nacht 😴
Wir liegen im Bett und der erste Tag ist rum. Oh man was ein Tag😒! Im Hostel angekommen, checkten wir erst einmal für eine Woche ein. Und bekamen das Zimmer 16. Ein 6er Zimmer für Frauen. Es waren schon zwei andere Frauen da, nicht zu übersehen, dass sie irgendwo aus Asien stammen. China oder Japan vielleicht. Auf jeden Fall redeten sie nicht viel. Als erstes nahmen wir eine Dusche und machten uns dann auf in die Stadt, um uns australische Nummern zu besorgen. Eine shop zu finden war echt anstrengend. Wir hatten kein Internet und liefen dumm in der Gegend rum, bis wir ein Information Point gefunden hatten. Die Dame gab uns eine Karte von cairns und zeigte uns noch andere schöne Stellen in der Umgebung die wir besichtigen sollten. Danach machten wir uns auf zum Cairns Center und fanden einen Shop namens Kmart, indem wir fündig wurden. Wir holten uns eine Simkarte von Telstra und gleich dazu 3Gb für 30$/Monat zum aufladen und kauften in einem anderen Geschäft Coles noch zu essen ein...
...Der letzte Flug stand an, bis wir unser endgültiges Ziel erreichten. Manila bis Cairns. Das waren auch noch einmal 6-7 Stunden Flug. Dieser zog sich wie Kaugummi, da ich nie richtig schlafen konnte. Dafür wurden aber zwei Filme gespielt, oder drei? So richtig habe ich das auch nicht mitbekommen. Und nun landeten wir um ca. 8 Uhr morgens in cairns und stehen jetzt hier am Flughafen. Endlich!!!!🛬🙆🏼 Wir holen unsere Handys raus und hoffen auf freies WLAN, um allen Zuhause die frohe Nachricht zu verkünden, angekommen zu sein. Wir gehen nach draußen und schauen uns die Umgebung an. Ein Australier kommt auf uns zu und macht Fotos von uns, welche wir an unsere Liebsten schicken. Jetzt gehts aber erst mal ins Hostel Northern greenhouse um zu entspannen. Ein kostenloser Shuttle vom Flughafen bringt uns zum Glück hin.
Wir sind angekommen! Nach 28 Stunden Flug haben wir es endlich gepackt! 🙆🏼 Die Flüge waren aber gar nicht so schlimm, wie ich es mir vorgestellt hatte. Ich nahm ja sogar Tavor mit um mich vor dem 14 Stunden Flug zu retten. Das war aber überhaupt nicht nötig. Der erste Flug von Amsterdam nach London verstrich wie im Flug😂(blöd ausgedrückt, ich weiß😅) in London angekommen, mussten wir erst einmal durch die Sicherheitskontrollen. Es war der Horror, da ich mein Laptop im Rucksack hatte, den ich ständig rausholen musste und meine Trekkingschuhe anhatte, die ich ständig ausziehen sollte. Es war ein hin und her! Und dann ging es los mit dem Flug von London nach Manila. 14 Stunden reine Flugzeit. Aber auch das war kein Problem. Wir bekamen Decken, Kopfkissen, Zahnbürsten und eine Karte mit dem heutigen Essen. Die meiste Zeit schlief ich nur und aß, wenn das Essen ausgeteilt wurde. In Manila hatten wir dann zum Glück ein bisschen mehr Zeit und genossen die Freiheit zu laufen oder zu liegen.

8 August 2017

Jetzt geht es gleich ins Flugzeug. Caro's Familie und ihre beste Freundin stehen mit uns zusammen an der Gepäckaufgabe Station. Die Koffer haben wir schon aufgegeben. Jetzt steht noch die letzte Verabschiedung bevor. Ich umarme meinen Papa während er mir aufmunternde Worte zuspricht, dass ich das Jahr rocken werde und mich von nichts unterkriegen lassen soll. Auch Caro's Familie umarme und verabschiede ich. Dann gehen wir los. Jetzt gibt es kein zurück mehr! Jetzt sitzen wir im Flieger und warten bis es los geht! Die Aufregung steigt! 🙆🏼
Es geht los. Wir alle stehen nun draußen vor der Tür um die letzten Sekunden zusammen zu verbringen. Jeder kommt einzeln zu mir und umarmte mich und gab ein paar tröstende, traurige oder ermunternde Worte von sich. Ich muss sagen, das der Abschied mir gar nicht so schwer fällt, weil ich es einfach nicht realisiere ein Jahr lang weg zu sein. Ich gehe nun los zum Auto und drehe mich nochmal um, um allen zu winken. Ich blicke in viele traurige Gesichter. Papa und ich steigen ein. Er macht das Auto an und die Fahrt nach Amsterdam geht los. Die Stunden zum Flughafen verstreichen im Auto ganz schnell. Ich muss ja auch fahren. Als ob ich im Flugzeug nicht schon genug sitzen und mich anstrengen muss😅. Gerade mit meiner Flugangst!!! 🙈 naja ich bin ja zum Glück nicht alleine. Um ca. 18 Uhr kommen wir am Flughafen an. Noch 1 1/2 Stunden bis der Flug los geht 🛫
Bald geht es los. Die große Reise. Ein Jahr lang weg von meiner Familie und meinen Freunden und meiner gewohnten Umgebung. All meine liebsten sitzen gerade bei mir und verbringen die letzte Stunde mit mir zusammen. Die Stimmung ist bedrückend. Ich weiß nicht, wie ich mich fühlen soll. Traurig oder froh? Es ist eine Mischung aus beiden. Einerseits traurig weil ich alle verlasse, andererseits froh hier weg zu kommen und ein Jahr voller Abenteuer zu erleben. Heute morgen war ich noch bei meinen Großeltern in Roxheim und habe mich verabschiedet. Mir kamen die Tränen als ich beide umarmte. Ich versuchte sie zu unterdrücken um nicht alles zu verschlimmern. Und jetzt sitzen wir hier und warten nur die Zeit ab. 🙇🏼‍♀️