Germany, Portugal · 22 Days · 53 Moments · July 2018

Angela 's Abenteuer in Portugal


22 July 2018

22.07.2018 wir warten auf unser Rückflück. Haben SCHÖN gefrühstückt mit Sekt. Mit den Auto sind wir 1250 KM auf den Festland gefahren. Es war ein sehr schöner Urlaub. Mil obrigadinhas. Tausend mal Danke SCHÖN.

20 July 2018

19 July 2018

Porto Moniz dort in ein Piscinas das Marés ein mit Meerwasser gefülltes Schwimmbad im Felsen. Meerwasser und Blick wie beim Baden im Meer, aber ohne Wellen und etwas wärmer. Davor waren wir noch essen. Degenfisch mit Banane. Der Ort hat mir sehr gut gefallen.
Erster Stopp war Camara de Lobos kleines Fischerdorf mit bunten Booten. Lustig geschmückt mit bunten Schirmen und Ballons. Am Wochenende findet hier ein Fest statt. Und überall hängt Stockfisch an den Booten. Zweiter Stopp war der Skywalk bei Cabo Giráo. Zweit höchste Klippe der Welt mit Glasscheibe zum rüber gehen. Die höchste ist in Brasilien. Hier gibt es auch eine sehr leckere Maracuja Torte....die haben wir nicht wieder stehen können.
19.07.2018 auf der Frühstücks Terasse versammeln sich immer viele Tauben. Die versuchen immer was zu stibitzen von Tischen die unbeobachtet sind. Das würde den Personal zu viel und sie haben ein Falkner bestellt. Der kam mit einen Riesen Vogel auf den behandschuhten Arm. Sah aus wie ein Adler oder Habicht. Tauben erfolgreich vertrieben. Typisches Beispiel einer kreativen Portugischen Lösung. Dann pünktlich um 8.20h sind wir abgeholt worden zur West Küsten Tour.

18 July 2018

18.07.2018 heute ist es sehr windig und die Wellen klatschten ordentlich an die Felsen. Ich war im Meerwasserpool schwimmen. Wir haben Krebse mit Tuc Kekse gefüttert. Fanden sie Lecker. Horst hat sein Pferffersteak für 8 Euro gegessen. Preis Leistung SUPER. Zum Abschluss ein Bica ( kleiner Kaffee) und ein Nata. Dann habe ich das Traditional Getränk Poncha probiert. Frischer Orangensaft und Zitronensaft mit Honig von der Insel und weißer Rum. Alles wird mit einen Langen Holzquirl verrührt. Gern auch mit Maracuja Saft vermischt. Lecker...aber Vorsicht.

17 July 2018

17.07.2018 heute wollen wir mit den Hotel Shuttle Service nach Funchal fahren. Mir ist gestern in der Stadt wieder mal aufgefallen das die Portugiesen, wenn die Ampel auf Rot steht, über die Strasse gehen.Nur wir bleiben brav stehen. Jetzt habe ich im Reiseführer gelesen das sie unter dem Motto Time is Monny es für Zeitverschwendung halten an einer roten Ampel zu warten wenn kein Auto kommt. Wir sind durch die Altstadt von Funchal geschlendert. Viele Bunte Türen bestaunt die sie Liebevoll gestaltet haben. Anschließend sind wir zum Markt. So Viele Obstsorten hab ich noch nie gesehen und probiert. Aber alles hat seinen Preis hier. Wir haben uns 2 Tomatenfrüchte gekauft. Total lecker. Sie werden ausgelöffelt. 2 Stück 5 (T)Euro. Die Fischhalle ist toll. Ganzer Schwertfisch oder Thunfisch alles da. Dann hab ich noch eine Dame beobachtet die Kohlblätter mit einer Maschine klein Hexelt. Das ist für die Grüne Kohlsuppe die hier Landes Typisch ist.

16 July 2018

Dann sind wir auf den Spuren von Christiano Ronaldo gewandelt. Habe jetzt erst Begriffen was CR7 bedeutet. Viele haben in Lissabon ein CR7 Restaurant fotografiert. Wir haben schräg gegenüber gewohnt. Jetzt ist der Groschen auch bei mir gefallen. Das es die Anfangs Buchstaben des berühmten Fussballer sind und die Nummer auf sein Trikot.
Dann sind wir auf den Spuren von Christiano Ronaldo gewandelt. Habe jetzt erst Begriffen was CR7 bedeutet. Viele haben in Lissabon ein CR7 Restaurant fotografiert. Wir haben schräg gegenüber gewohnt. Jetzt ist der Groschen auch bei mir gefallen. Das es die Anfangs Buchstaben des berühmten Fussballer sind und die Nummer auf sein Trikot. Habe noch ein Autogramm gekauft für meine Freundin Ulla. Das habe ich persönlich von seinem Cousin bekommen. Der sieht ihn sehr ähnlich. Die Statur hat 3 sehr blanke Stellen.... beide Hände....und sein .....was sehr groß wirkt.
Dort haben wir den Jardim Tropical Monte Palace Garten besucht. Der war Traumhaft. Toller Garten. Eins der 13. Schönsten Gärten der Welt.
Dort haben wir den Jardim Tropical Monte Palace Garten besucht. Der war Traumhaft. Toller Garten. Eins der 13. Schönsten Gärten der Welt.
16.07. 2018 am Morgen nach dem SUPER Frühstück mit tollen Blick aufs Meer im Rocca de Mar Hotel sind wir mit dem 155 Bus nach Funchal. Der Bus hat an jeder Milchkanne gehalten. Anschließend mit den gelben Bus zum Botanischen Garten. Kleiner Tipp dieser Bus fährt sehr anspruchsvoll steil nach oben und mit sehr engen Kurven ...besser keine 3 Spiegeleier zum Frühstück Essen. Mit der Seilbahn sind wir auf den Monte gefahren. STÖHN...auch nicht gerade flach die Seilbahn.
Dann haben wir die berühmten Korbschlitten gesehen.

15 July 2018

Wir haben nun unser Apartment bezogen. Sehr großer Balkon Zugang zum Schlafzimmer und Wohnzimmer. Am Abend noch ein nettes Lokal aufgesucht. Es gab ein Rinderfilet Spieß....super lecker. Für 2 Personen 21 Euro.
Pünktlich um 4.00h hat uns das Taxi abgeholt. 15 Minuten bis zum Flughafen.

14 July 2018

Das war die nette Reisegruppe von gestern. Haben die Koffer gepackt und ein Taxi für 4.00h morgens bestellt. Gehen heute zeitig ins Bett.
Heute sind wir mit den Zug nach Espinho gefahren. 35 km südlich von Porto. Für 2 Personen hin und zurück 4 Euro zusammen. 35 Kilometer langer Strand der zum Spaziergang einlädt. Zum Schluss noch den schönen Bahnhof von Porto besichtigt. Viele Kacheln schmücken die Bahnhofswände.

13 July 2018

Zum Abend noch ein Paar Shrimps gegessen
Im Südlichen Tal haben wir am Hang ein Weingut besichtigt. Dort haben wir Sehr gut gegessen. Wir haben Goldbrasse gegessen. Es gab viel Wein aus der Region.....sehr viel Wein.
Nach der Portwein Probe haben eine Bootsfahrt gemacht. Auf den Douro. Traumhafte Landschaft. Da ich ein Boots Führerschein habe.....durfte ich das Boot steuern. Kinderleicht.
13.07. Wir sind um 8.00h vor unserer Haustür gestartet. Paoblo der Reiseleiter und eine gemischte Gruppe die aus Amerika, Kanada und Wien kommt reißt mit uns. Nach 90 Minuten Autobahn fahrt haben wir das Douro Tal erreicht. Wir sind durch starken Nebel gefahren. Dann kam die Sonne. An einen Weingut haben wir gehalten und eine Portwein Probe gemacht. Es hat uns sehr gut gefallen.

12 July 2018

12.07.2018 Frühstück zubereitet und auf unseren Minibalkon gegessen. Stadt Führung Tickets gekauft. Bus und Boots Tour und Portwein Probe. Heute war es sehr heiß in Porto. Wagemutige sind für Euros von der Brücke gesprungen. Wir sind unter 6 Brücken gefahren mit den Boot. Im Hard Rock Cafe Porto 2 Gitarren Pins für den Nachbar Jens gekauft. Am Abend noch in Nachbar Bistro...ein Argentiner nett Wein getrunken.

11 July 2018

Ich bin auch da mit Portwein
Am Abend noch ein Portwein
Morgens 9.30h sind wir von Lissabon aus gestartet. In Figueira da Foz nach 1Stunde und 30 Minuten. Halber Strecke Zwischenstopp. Ein Sufer Cafe dort haben wir ein kleinen Snack zu uns genommen. Nach 1 1/2 Stunde haben wir unsere Wohnung gefunden. Sehr Steile Straßen. Ich habe das Apartment bezogen und Horst hat ein Parkplatz gesucht. Aufregung.....Horst war Weck. Habe ihn angerufen und ihn die höchste Kirche im Blickfeld benannt zum treffen. Habe ihn dann noch ein Tipp gegeben ein Taxi zu nehmen.....er hat aufgelegt. War sauer weil er keine Adresse hat. Dann nach 10 Minuten kam er dann zur hohen Kirche. Klappt doch. Die Wohnung hat ihn dann milde gestimmt. Riesige Wohnung. Mit netten Empfang. Kuchen und Portwein.

10 July 2018

In unseren Lieblingswein Lokal noch ein fantastische Käse mit Oliven probiert. Noch ein Paar Fotos von unsere Wohnung und das Wohnviertel gemacht.
10.07.2018 das erste Foto zeigt Briefkästen. Die haben wir verwechselt wir dachten das wären Feuerlöscher. Die Postkarten haben wir in Hotels abgegeben. Heute sind wir mit den Zug nach Sintra gefahren. In 40 Minuten waren wir da. Mit den Bus 434 zum Pena- Palast und Garten gefahren . Weltkulturerbe. Leider sehr voll gewesen. Anschließend zum Park und Schloss von Monserrate. Der gefiel mir sehr gut kaum Besucher dort.

9 July 2018

09.07.2018 haben nach den Frühstück unsere Vermieterin Ana getroffen. Sie hat uns unsere leckeren Nates mitgebracht aus Behlem. Dort wollte ich auch das Original probieren aber die Anstehschlange hat mich abgeschreckt. 30 Minuten Wartezeit. Da hätte Horst mich umgebracht. Ana hat uns 80 Euro wiedergegebenen für das Frühstück. Eine nette. Anschliessend haben wir uns ZugTickets gekauft für Sintra. Dort wollen wir morgen hin. Eine schöne Stadtführung hat uns an die Stierkampfarena, Expogelände und vieles mehr vorbei gebracht. Wir haben eine kleine Rast auf den Rossi gemacht. Am Abend noch in unser Viertel Alfarma Essen gegangen. Nachts aufgewacht 2.30h Müllabfuhr!!!!. Ein Krach....unvorstellbar.

8 July 2018

Gestern Abend noch in ein tolles Fado Restaurant gefunden. Toller Gesang und gutes Essen. 130 Euro das war es wirklich wert. Durch das Gewölbe hatten die Stimmen der unterschiedlichsten Künstler eine gewaltige Kraft. Um 0.25h sind wir nach Hause gegangen. Das Lokal lag gleich um die Ecke.
Am Nachmittag sind wir ins Hard Rock Cafe Lissabon gegangen. Kleinen Snack und danach ein Ginja. Diese kleinen Stehkneipen bieten Kirschlikör an. 1.40 Euro. Kannten wir schon aus Hamburgs Portugiesen Viertel. Anschließend im Time out Market. Das ist eine riesige Halle mir vielen Anbietern der Portugisischen Küche. An einen Pastel de Nata....sind wir nicht vorbei gekommen.
08.07.2018 die ersten Bilder zeigen die Strasse in der wir Wohnen.Nach dem Frühstück im Portella Cafe sind wir zum Elevador de Santa Justa gelaufen. 5 Minuten von unsere Wohnung entfernt . Der Fahrstuhl ist 45 Meter hoch. Pro Kabine 26 Personen. Dort haben wir ein 2 Tages Ticket mit Bootfahrt gekauft. 30 Euro pro Person. Mit den Boot sind wir gestartet zur Brücke Ponte 25 Abril. Sie erinnert uns sehr an San Francisco. Gegen über ist Cristo Rei. Das ist ein bisschen Rio de Janeiro Denkmal. Am Torre De Belém haben wir das Boot verlassen. Sind dann weiter mit den Bus. Sehr schön fand ich auch das Padrão Descobrimentos. Das Denkmal der Entdeckungen.

7 July 2018

Sind um 14.00h in Lissabon angekommen. Sind 3 Stunden mit Pause gefahren. Die Autobahnen waren mal wieder leer. Da die Portugiesen sie sich nicht leisten können. Man benötigt ein Maut Zähler. Den bekommt man bei der Autovermietung. Er ist vorne an der Windschutzscheibe befestigt. Bei der Auto Rückgabe wird abgerechnet. Es piebt wenn man die Streckenzähler passiert. In Lissabon sind sehr schmale Strassen. Vergleichbar mit Schnoor Viertel. Wir wohnen in einer sehr schmalen Strasse. GLÜCK gehabt. Direkt vor dem Haus haben wir ein Parkplatz gefunden. Sonst kosten sie hier 25 Euro pro Tag. Eine Steile Treppe führt zu unseren Zimmer. Die Wohnung ist recht nett und SUPER zentral gelegen. Mitten drin. Der Eingang und das Zimmer sind mit einen Code gesichert. Den habe ich von der Ana von Peters Apartment per Wats up geschickt bekommen.

6 July 2018

07.07.2018 heute verlassen wir das Apartment 106 der Villa Luz.
Nach den tanken haben wir den Hafen von Lagos besichtigt. Costa D'oiro Passeios Maritimos. Bier (0,48l) und ein Cappuccino......3.50 Euro.........WAHNSINN.
06.07.2018 Am Morgen sind wir 4,5 KM Richtung Burgau gefahren. Ein schöner idyllischer Ort am Meer. Anschließend Tanken gefahren.

5 July 2018

05.07.2018 pünktlich um 10.00h sind wir am Praia de Dona Ana angekommen. Wir haben einen netten Boots Führer gefunden. 14 Euro pro Person. Es war so schön. Diese Farben. Es gab Elefanten,die Titanic mit Eisberg einen Gorilla sogar ein Klo. Alles aus Stein zu sehen. Wir sind in Höhlen gefahren. Dort schimmerte alles in Blau und das Wasser Smaragdgrün.
Am Nachmittag sind wir 30 KM Richtung Alvor gefahren. Beach Três Irmâos. Strand der 3 Brüder übersetzt. Hier haben Winterstürme den Sand vom Strand weggespült. Das wieder um hat dazu beigetragen, dass einige mit Algen bedeckte Felsen freigespült wurden und ein schönes Panorama freigeben. Der Strand mit Sandsteinformationen mit Durchgängen und Unterspülungen sind wirklich sehenswert.

4 July 2018

04.07.2018 morgens nach den Frühstück sind wir 7 KM gefahren Richtung Lagos. Am schönen Strand Praia d. Dona Ana. 226 Stufen runter und 226 hoch. Ich hatte schon Schnapp Atmung bekommen. Sehr beeindruckt von der Kulisse. Lagos südliche Landspitze ist äußerst bizarr und grottenzerfurcht. Überall stehen Schilder mit Absturzgefahr. Man hat hier traumhafte Ausblicke auf die Klippen. Viele Boots Anbieter bieten Bootstrips durch die natürlichen Bögen und Grotten an. Dann möchte ich noch auf die langen Strassennamen hinweisen. Das hört sich lustig an auf den Navi.

3 July 2018

Gestern Nachmittag haben wir eine köstliche Sangria getrunken. Mit Limetten Orangen und Äpfeln. Eine Zimtstange die heiß gemacht wurde krönte dieses Getränk. Ich kannte immer die rote Variante aber die helle Variante Reist alles raus. Am Abend sind wir in ein typisch Portugiesisches Restaurant gegangen. Es gab Oliven Pate und eingelegte Möhrenscheiben mit Koriander als Vorspeise. Gegrillte Dorade als Hauptgang. Als Abschluss ein Medronho. Das ist eine Spezialität von der Algave. Er besteht aus Früchten eines Erdbeerbaums. Bis zu 83 % gibt es den Schnapps. Unser hatte 40% das war schon höllisch. Mein Ding war es nicht. Der anschließende Spaziergang führte uns an einen englischen Pub vorbei. Viele Engländer bejubelten den Sieg gegen Kolumbien.
03.07.2018 heute ging es ca 65 KM Richtung nach Faro. Zum schönen Strand Praia da Falésia. Hatte was von Australien. Rostrote Felswände mit Kiefernhainen und Mittagsblumen. Das sah toll aus. Leider fanden das auch andere Touristen. Am Nachmittag sind wir vor der Sonne geflüchtet. Das Meer hatte 19 Grad. Mir zu kalt.

2 July 2018

Ich war auch bei der Bude. Zum Teil erinnert mich die Küste an Helgoland...lange Anna.
Am Nachmittag haben wir uns es am Pool gemütlich gemacht. Ein paar Karten geschrieben und uns das Zertifikat der Bratwurst durchgelesen. Am Abend ein schönes Lokal in Luz entdeckt. Lecker gegrillten Fisch und Piri Piri Huhn gegessen. Es wurde recht windig und frisch und wir sind zum Hotel gegangen.
02.07.2018 Heute sind wir zur letzten Bratwurstbude vor Amerika gefahren. Richtung Sagres zum Leuchtturm am Kap Sao Vincente Europas Ende.
Nach etwas Verspätung sind wir um 13.50h gestartet. Die TAP Maschine war proppenvoll. Die Bein Freiheit war gleich null. Das gefühl in einer Sardinenbüchse zu sitzen trifft da zu. In Lissabon sehr windig. Unser Auto ist ein großer Renault. Die Autovermietung Mitarbeiter waren sehr langsam. Wir mussten eine Nummer ziehen und nach 45 Minuten Wartezeit hatten wir unser Auto. Dann der Schock. Auf unser Navigationsgerät von Zuhause haben wir viele Länder sogar den Vatikan Staat nur Portugal das haben wir nicht. Dann hatte ich noch in der Schrecksekunde mein Roaming auf mein Handyeingeschaltet. So hatte wir auch kein Gogelmap Empfang. Ca.6-7 im Kreisel gefahren am Flughafen. Da habe ich das Roaming ausgeschaltet und wir sind zum Hotel gefahren. Die Landschaft hat mich an die Toskana erinnert. Wir sind an riesige Strommasten vorbei gefahren dort niesten wie in Etagenwohnungen Klapperstörche. Sowas haben wir noch nie gesehen. Unser Apartment ist gut ausgestattet. Terasse Wunderschöne Aussicht

1 July 2018

Unser Apartment mit einer wunderschönen Terasse.
Fahrt zum Hotel
Am 01.07.2018 um 9.30h geht es los. Ulla fährt uns zum Bahnhof nach Sagehorn. Von Hamburg 13.20 fliegen wir nach Lissabon.