Europe, North America · 25 Days · 27 Moments · May 2018

Andy's Abenteuer in United States of America


30 May 2018

Mit dem Besuch der Toadstool Hoodoos haben wir unsere letzte Wanderung in Angriff genommen. Im „Little Hollywood Museum“ in Kanab sind einige Kulissen aus Western zu besichtigen und so konnten wir uns nochmal in der Zeit der Cowboys wähnen.

29 May 2018

Durch den Glen Dam ist ein Stausee inmitten einer sehenswerten Canyonlandschaft entstanden. Dies wollte auf einer Bootsfahrt inklusive Kayaks erforscht werden. Am Lone Rock Beach fanden wir danach auf „Anhieb“ den idealen Standplatz direkt am See und konnten den Vollmilond geniessen.

28 May 2018

Vom Monument Valley ging es nach Page. Beim angesteuerten Campingplatz hiess „Campground Full“. Aufgrund unserer Erfahrung vor zwei Tagen hat uns dies aber nicht beunruhigt. Das Team hat die Person mit dem meisten Charme (zufälligerweise der Schreiberling) losgeschickt und nach kurzer Zeit standen wir auf unserem Platz. Der Abend wurde mit einem texanischen BBQ und einem kurzen Line Dance beschlossen.

27 May 2018

Auf einer kurzen Rundwanderung haben wir einen letzten Blick auf die Landschaft unseres 5. und letzten Nationalparks geworfen. Für die Weiterfahrt nach Bluff haben wir uns dann bereits richtig eingekleidet, da mit dem Fort Bluff etwas Pioneergeschichte auf uns wartete. Ein weiterer Zwischenhalt beim Gooseneck SP zeigte mit dem Flusslauf des Colorado River noch mehr Vergangenheit. Letztes Ziel des heutigen Tages war das „Marlboro“ Land mit seinen markanten Felsen.

26 May 2018

Unerwartet haben wir im Canyonland NP noch einen Platz bekommen und auch dieser Camping bietet einiges fürs Auge. Bei grosser Hitze (ca. 36 Grad) wurde eine längere Wanderung in Angriff genommen. Eine teilweise starke Bise und die herrliche Landschaft hat die Strapazen wesentlich erleichtert.

25 May 2018

Die Wanderung zum Corona Arch führt als Erstes über die Geleise einer Transportstrecke auf der lediglich mehrmals pro Woche ein Zug fährt. So konnte sich das Eisenbahnerherz nur an den Schienen erfreuen. Der prächtige Bogen konnte jedoch voll überzeugen. Auf der Weiterfahrt wurde noch ein runder Felsen verewigt bevor wir beim Hamburger Hill einen romantischen Campingplatz vorfanden und den Sonnenuntergang geniessen konnten.

24 May 2018

Das Wahrzeichen des Arches NP ist der Delicate Arch. Um dem Toristenstrom auszuweichen haben wir den Tag und die Wanderung früh gestartet. Danach haben wir den Campingplatz un die nähere Umgebung genossen.

23 May 2018

Bei der Parkeinfahrt war unsere Spur wieder deutlich langsamer als die nebenan. Mit dem Devils Garden Trail sind wir die längste aber auch interessanteste Wanderung angegangen und wurden nicht enttäuscht.

22 May 2018

Little Wild Horse - ein Slotcanyon der an einigen Stellen ziemlich eng ist. Daher je nach Wetterlage mit entsprechender Vorsicht zu geniessen.

21 May 2018

Der Cohab Canyon bietet sehr viel Abwechslung und herrliche Aussichten. Nach ein paar Abstechern unterwegs, erreichten wir den Goblins Valley SP. Die Bilder davon lassen wohl erahnen wie der Park zu seinem Namen kam.

20 May 2018

Der Chimney Rock Trail vermittelte einen ersten Eindruck vom Capitol Reef NP. Danach genossen wir die idyllische Lage des Campingplatzes mit einigen Tieren in der Nachbarschaft, bevor noch ein Aussichtspunkt besucht wurde. Besonders die gefiederten Kollegen waren ein echter Härtetest für das Equipment.

19 May 2018

Der Scenic Byway 12 - heute ist definitiv der Weg das Ziel. Diese Strasse ist sehr abwechslungsreich und bietet herrliche Aussichtspunkte. Die Fahrt haben wir für den Kodachrome Basin SP und den Upper Creek Fall unterbrochen. Die Strecke führte uns auch auf den höchsten Punkt unserer Reise. Auf einer Höhe von fast 3‘000 kam unser Gefährt, inmitten von Laubbäumen, etwas ins Schnaufen.

18 May 2018

Hoodoos von morgens bis abends. Die einzigartigen Gesteinsformationen des Bryce Canyon wollen erlebt werden. Dazu bieten sich verschiedene Wanderungen unterschiedlicher Länge an. Da unser Campingplatz sehr nahe beim Rim liegt, machen wir am Abend nochmals einen kurzen Spaziergang für einen letzten Blick in den Canyon.
Thunder Mountain Trail - für einige eine Wanderung und für andere ein Ausflug hoch zu Ross. Für uns ein Erlebnis auf dem Bike. Toller Trail der neben rasanten Abfahrten auch ein paar kurze aber knackige Anstiege bereit hält. Alles jedoch in einer überwältigenden Landschaft, so dass der Tag viel zu schnell vergeht. Gegen Abend werfen wir dann noch einen Blick in den Bryce Canyon und freuen uns bereits auf die Erkundungen vom nächsten Tag.

16 May 2018

Panguitch versprüht in der Main Street mit kleinen antiken Shops und einigen Handwerksgeschäften für Cowboys einiges an Geschichte. Dadurch ist nun jeder der Reisegruppe mit einem Cowboyhut ausgestattet.

15 May 2018

Erneut ein Tag am Abgrund. Diesmal nur auf einer Seite und daher ein „Spaziergang“. Dazu noch ein Slot Canyon bevor wir den Zion NP für eine Nacht in den Sanddünen verlassen.

14 May 2018

Die Stunde der Wahrheit - Angels Landing - wandern am Abgrund. Wie besprochen entschied jeder selber bis zu welchem Punkt er den Weg ging. Unabhängig vom persönlichen Wendepunkt war es für alle ein gelungener Wandertag.

13 May 2018

Auf der Main Street in St. George finden sich viele Kunstobjekte. Dazu gibt es einen Mormonentempel und am Stadtrand einen Naherholungspark mit einem Slot Canyon für schmalere Figuren als wir es sind.

12 May 2018

Der Snow Canyon State Park findet aufgrund des nahen Zion NP oft wenig Beachtung. Dabei konnte er uns einiges bieten. Zurück beim Camping machten wir unser erstes Lagerfeuer und immerhin einer der Gruppe hat die Gelegenheit zum Baden genutzt.

11 May 2018

Kanarraville Falls - nicht riesige Wasserfälle aber eine Flusswanderung der Extraklasse. Vom idyllischen Bächlein bis zur turmhohen Schlucht war der Weg dermassen abwechslungsreich, dass das kühle Wasser fast nicht bemerkt wurde.

10 May 2018

Die schönsten Ecken des Valley of Fire wollten bestaunt, erwandert und teilweise abenteuerlich erklettert werden.

9 May 2018

Kennenlernen unseres Heimes für die nächsten Wochen, füllen von 3 Einkaufswagen und alles am richtigen Ort verstauen war fast ein Tagesprogramm. So haben wir von unserem ersten State Park erst wenig gesehen.
Den heutigen Tag haben wir dem „alten“ Las Vegas gewidmet. Die überdachte Fremont Street mit den Strassenkünstlern, der kleine aber feine Container Park und die Graffitis in der näheren Umgebung.

7 May 2018

Heute als erstes unser Hotel von aussen abgelichtet und danach denStrip rauf und runter spaziert.

6 May 2018

Nach toller Aussicht auf Grönland haben wir bereits einen ersten Spaziergang auf dem Strip gemacht.
Jetzt geht‘s bald los. Ein letzter Drink vor dem Abflug nach Las Vegas.