Austria, Spain · 14 Days · 70 Moments · September 2017

Mit Weinradel durch die Extremadura


26 September 2017

Am letzten Abend gehen wir noch alle gemeinsam Essen 🥘- nehmen die Metro 🚇 und genießen den warmen Abend. Am Abflugtag shoppen wir noch ein wenig und essen die köstlichste Schokoladentorte der Welt. (Leider nur ein Stück zu viert). Zu Mittag fahren wir zum Flughafen Barajas und pünktlich geht es zurück nach Wien. Eine tolle Reise ist zu Ende und wir planen schön fürs nächste Jahr - Rioja 😏? Am 24. November wird es bei Petra und Dieter entschieden.

25 September 2017

Besonders hat mich die Kirche El Christo de la luz begeistert und natürlich die Synagoge Santa Maria la Blanca.
Montag gönnen wir uns ein Taxi 🚕 nach Toledo. Diese wunderschöne Stadt haben wir vor genau 20 Jahren besichtigt. 3 Kulturen erwarten uns dort nebeneinander und wir bekommen eindrucksvoll eine Vorstellung von Toleranz. Die Kathedrale nimmt uns den Atem und wir besichtigen voll Ehrfurcht dieses Gotteshaus. Anschließend gehen wir bergauf und bergab um die anderen wunderbaren Bauwerke zu besichtigen.

24 September 2017

Mit dem Hop on Hop of Bus fahren wir Richtung Kathedrale und Königspalast. Wir stellen uns für Tickets an und erleben Glockengeläut und eine Prozession bevor wir in den Dom zum Sonntagsgottesdienst gehen. Anschließend gehen wir durch die Calle Mayor zur Plaza mayor. Dort essen wir herrliche Tapas. Anschließend Königspalast und nachdem kein Bus geht zu Fuß in den Prado.

23 September 2017

22 September 2017

Um 8:30 starten wir mit einem Bus nach Mérida, wo wir die römische Vergangenheit erkunden. Das Theater, Museum, Trajan Bögen und Aquädukt. Nach Besichtigung der Brücke - römisch und von Callatrava modern und Beobachtung des samstäglichen spanischen Leben mit Hochzeit 🎩 etc. geht es in in einer 3 stündigen Fahrt nach Madrid.
Caceres ist der Endpunkt der Radreise und Erinnerungen werden bei mir wach. 2015 habe ich dort im Spital mein verletztes Knie mit 7 Nähten verarzten lassen und konnte die Via de la Plata weiterpilgern. Eine wunderbare Stadt 🌃 und voll Leben - viele junge Menschen auf den Plätzen, wunderschöne Kirchen und Paläste. Das Abendessen ist großartig und die guides werden gekrönt!!

21 September 2017

Die Räder sind ein Hit va wenn es bergauf geht. Pockerl ist mit 63 km/h unterwegs - bergab - aber ziemlich gefährlich wäre das bei der geringsten Unachtsamkeit.

20 September 2017

Entlang einem Kanal geht es mehr ab als auf - die Hitze spürt man richtig - Tabakfelder wechseln mit Paprika Feldern ab. Nach 60km sind wir beim Picknick und sind froh, dass wir nicht mehr radeln müssen in der Hitze. Jakob liest und noch eine Geschichte über Karl V. vor. Nach einem wie immer herrlichen Picknick und cortado im nahen Ort werden wir zum 4o km entfernten Hotel gebracht - Nähe Naturpark Monfragüe - ein in die Natur gebautes Designer Hotel in The middle of nowhere. Sind dann noch schwimmen gewesen bei 31 grad um 18 Uhr!
Bei herrlichen Wetter geht es weiter - meist Start um 9:30. Die Sonne geht erst nach 7:30 auf🌞.

19 September 2017

Ein gemütliches familiär geführtes Hotel - Balcon de la Vera - ist das Tagesziel und abends gibt es bei sommerlichen Temperaturen ein reichhaltiges Essen.
Nach über 80 km und nun ordentlich sommerliche Temperaturen sind wir gesund am Tagesziel angekommen. Nun sind wir auch in der Extremadura angekommen.
Zu Mittag beim Picknick - gesungen - Torte und wünsche viele SMS danke dass es mir und uns gut geht
Liebe Andrea! ALLES GUTE ZUM GEBURTSTAG! 🎂🎉🎊 Joyeux anniversaire!💐🎂🕯 Happy Birthday to you! 🙏🏿🕯💐 Wünsche Dir einen schönen, gesegneten Tag🖒🙏🏿👍🏿 Möge Gott segne Dich, behüte Dich und begleite Dich auf all deinen Wegen. Pater Sen aus Kamerun gesendet
Also heute wurde ich mit vielen guten Wünschen zum 62er bedacht - und gleich mache ich mir mein Handy kaputt - Scherben bringen Glück 😏. Eine lange Abfahrt wieder bei prachtvollem Wetter- dann einen Pass hinauf. Bei der nächsten Abfahrt übersieht Peter, dass ich stehe und fährt mir hinein - Fazit: sein Rad ist kaputt aber niemanden etwas passiert. Hoffe mein Handy hält die Reise durch.

18 September 2017

Ohne E-Bike wäre diese Etappe wohl zu bergig - unser Ziel ist der älteste Parador in der Sierra del Gredos. Ca 800 m vor dem Ziel geht Ali und mir fast gleichzeitig der Strom aus und wir wissen jetzt dass mit diesen Rädern ohne Strom keine Bergwertung zu gewinnen ist. Wir schaffen es aber bis zum Ziel und genießen auf der Terrasse den Fernblick und tinto verrano bzw. die Sonne - trotz Höhe ist es sehr warm! Heute waren es ca. 74 km.
Das Picknick war exzellent und der Platz perfekt. Danach wartete ein nächster Anstieg und ein Transfer - die Höhenmeter summieren sich! Die Landschaft traumhaft einsam und das Wetter ideal!😎🌞
400 hinauf - 400 hinunter dann Pause mit cortado
Start in Avila um 9:30 und nach 10 km geht es eine Passstrasse 10 km bergauf auf 1514 m und die Sonne scheint.

17 September 2017

Am Abend gehen wir noch auf der Stadtmauer die eine der best erhaltenen der Welt ist.
Insgesamt sind wir heute 45 km geradelt. Die Kathedrale ist gleich neben dem Hotel und hat wunderschöne Relief Darstellungen.
In Avila angekommen tragen wir nur schnell die Koffer aufs Zimmer und gehen dann nach San Tomé wo Juan der Ehemann von Margarethe von Österreich begraben liegt! Sehr interessantes Detail der österreichisch -spanischen Geschichte.
Um 11 starten wir erstmals alle mit e-bike die Tour.
Heute beginnt die Tour mit einem kleinen Transfer und dann radeln wir nach Avila. Herrliches Wetter aber saukalt!

16 September 2017

Es war ein wunderbarer Start!
Mit Maria machen wir einen interessanten (auf englisch) Rundgang durch Segovia und enden beim Aquädukt bzw. beim Lokal Duque, wo wir lokale Spezialitäten bekommen. Bohnen, Choriza und Spanferkel. Zum Schluss eine herrliche Schnitte mit Marzipan und Zimt 😋. Um 23 Uhr ist ein langer kühler aber wunderbar sonniger Tag zu Ende.
39. Hochzeitstag - Hochzeitstag: darf ich Ihnen meine Frau vorstellen Nach 10 Jahren : darf ich mich vor meine Frau stellen Nach vielen Jahren: Stellen Sie sich vor : Meine Frau !!!!
Die ersten tapas schmecken besonders gut
Gut und pünktlich in Madrid Barrajas gelandet.
Pünktlich sind alle Teilnehmer beim Gate und es kann ins sonnige Spanien losgehen.

13 September 2017

Die Route im Detail
In ein paar Tagen geht's wieder los: die Radtour durch die Extremadura! Gestern konnte ich schon Einchecken und bekam sogar auch gleich den Boarding Pass für den Rückflug - sehr angenehm!