Europe, Asia · 15 Days · 23 Moments · September 2017

2017 Indonesien


6 October 2017

Die letzte der Gili Inseln 🌴 Gili Trawangan 🌴 Unsere Unterkunft lag relativ zentral (ca. 10 Minuten Laufen, im Landesinnern). Wir konnten kostenlos 2 Fahrräder während des gesamten Aufenthaltes nutzen. Das Zimmer war sehr gross und stets sauber, das Frühstück auch super lecker. 😋 Spontan haben wir unseren Aufenthalt um eine Nacht verlängert. (Ach ja, wir haben praktisch keine Gebetsrufe, Partyklänge oder ähnliches gehört. Lediglich die Vögel und Hähne 😅) Auf Gili T gibt es viele Bars und Restaurants, sodass man Tagsüber und Abends eine grosse Auswahl hat. 🍹 🥘 Wir haben uns auf die Suche nach der Tauchschule Blue Marlin Dice gemacht und gleich auch ein Tauchgang vereinbart. Leider durften wir auch hier die GoPro nicht mitnehmen (Sicherheitsgründe). Wir haben 3 Schildkröten und viele ähnliche Fische, wie beim ersten Tauchgang gesehen. 🐠 🐢

2 October 2017

Angekommen in Gili Meno haben wir unsere Unterkunft besichtigt (die war noch nicht bereit), Fahrräder gemietet und sind an den Strand. Baki konnte es kaum erwarten ins Wasser zu gehen um zu schnorcheln. Er hat ganz tolle Fische 🐠 und eine Schildkröte 🐢 gesehen! Als er mir die Schildkröte zeigen wollte, versteckte sie sich. Aber als er wieder alleine schnorcheln war, zeigte sie 🐢 sich wieder! Die Chance hat er genutzt um Fotos zu machen. Der Strandabschnitt hier ist super schön (nicht gross, eher klein), aber man kann gut baden und schnorcheln. Am Mittwoch, 04.10.2017, waren wir Tauchen mit Nico (Instruktor bei Blue Merlin Dive), beim Hans Reef. Leider durften wir keine Kamera mitnehmen, da es unser erster Tauchgang war und wir uns auf das Tauchen konzentrieren sollten. Wir haben aber 5 Schildkröten gesehen 😍, Klonfische, Seegurken, Seestern, Aale, Moränen, Tigerfische und vieles mehr! Wahrscheinlich werden wir in Gili T nochmals Tauchen gehen 😏

1 October 2017

Am Nachmittag des letzten Tages haben wir bei einem Mexikaner gegessen, was super lecker war!! 😋 Der Besitzer hatte ein Haustier, ein Hahn, der Ola hiess 🐔 dieser spatzierte durch die Gegend umher und fühlte sich ganz wohl. Wir waren etwas unsicher und wussten nicht, dass er dem Besitzer des Restaurants gehörte, weshalb wir anfangs etwas distanziert den Hahn beobachteten. Der Besitzer nahm Ola hoch und kam zu uns, damit wir ihn streicheln und Fotos machen konnten 😊
Unser letzter Tag in Gili Air... Da haben wir beschlossen, die Insel (doch noch) zu umrunden 😅 und die 'änderen' Strände zu erkunden. Wir haben die bekannte Schaukel und Hängematte gesehen - ein Foto durfte natürlich nich fehlen 😜 Auf dem Weg dorthin haben wir noch eine Perlenkette & -ohrringe für meine Mutter gekauft. Baki hat sich ein Armband aus Lavasteinen mit einem Buddha gekauft.

30 September 2017

Heute Abend haben wir lecker Fisch gegessen, dazu gab es einen Piña Colada für mich 🍹, im Restaurant Chill Out. Anschliessend sind wir durch die Gegend spaziert. Zum Abschluss des Tages habe ich mir noch eine Pedicure gegönnt (der Preis: 170'000 = CHF 12.00 - der CHF-Betrag war sogar auf der Preisliste aufgeführt 😯).

29 September 2017

Gili Air hat man in 1.5-2 Std umrundet (das machten wir aber nicht 😅). Stattdessen haben wir uns ein Fahrrad 🚲gemietet und haben die Gegend erkundet. Schnorchelausrüszung haben wir uns ebenfalls geholt 🐠 Den Freitagnachmittag haben wir unter Wasser verbracht und waren schnorcheln. 🐠 Am Samstag wollten wir Schildkröten 🐢 sehen, die zeigten sich aber nicht 🙁 weshalb wir beschlossen an einen anderen Strand zu gehen, wo wir besser baden konnten. Auf dem Weg dorthin habe ich mein Täschchen verloren (Hotelschlüssel, Schloss-Schlüssel, Kreditkarte waren drinn). Baki hat sich gleich auf den Weg gemacht und gesucht. Ich natürlich auch. Er hatte aber etwas mehr Glück und beim retourlaufen hat ihn ein Mann angesprochen und gefragt, ob er 'das' sucht 👛 Erleichtert kam er zurück. In der Zwischenzeit habe ich mit dem Fahrradverleiher gesprochen und der hat das Schloss vom Fahrrad aufgeknackt und mir ein neues gegeben - im Nachhinein umsonst. Naja, shit happens. Aber Ende gut, alles gut 😊
Am Vorabend hatten wir ein Speedboat organisiert, welches uns am Freitag um 11.00 Uhr vom Hotel in Lombok nach Gili Air bringt. Die letzten Tage waren wir von der Überpünktlichkeit der Einheimischen so überrascht, dass wir uns nicht wunderten, dass das Boot bereits um 10.30 da war - am Strand, vor dem Hotel versteht sich 😉 Die Fahrt war sehr angenehm. Der Fahrer bzw. Kapitän sprach einwenig Deutsch (man beachte die Aufschrift 'Warum nicht' auf seinem Boot), sodass wir einige deutsche Sätze austauschten. Nachdem er uns einige Tipps zu Schnorcheln und Gili Air gab, kamen wir auch schon an (ca. 30 Min. Fahrt). Dann liefen wir noch ca 30 Min. umher, bis wir unsere Unterkunft Bale Kampung fanden.

28 September 2017

Nach der tollen Ausfahrt nach Pantai Pandanan sind wir nach Senggigi gefahren und haben bei einer Shisha, einem Cocktail und etwas Essen den Sonnenuntergang bewundert - man kann sich an Sonnenuntergängen einfach nicht satt sehen! Zurück im Hotel haben wir uns frisch gemacht und im Resto etwas getrunken und gegessen und UNO und 4-Gewinnt gespielt 🙃
Das heutige Ziel war: mit dem Roller der Küste entlang fahren und spontan anhalten. Die die uns kennen, wissen, dass wir nicht sehr spontan sind 😅 natürlich haben wir uns im Netz schlau gemacht (indojunkie) und sind nach Pantai Pandanan gefahren. Dort haben wir Fisch gegessen 🐟 (der leckerste Fisch, den ich jemals hatte!) und anschliessend etwas am Strand entspannt 😌
Heute haben wir uns einen Rollen vom Hotel genommen um die Umgebung etwas abgecheckt, doch zuerst gab es Frühstück - inkl. Huhn im Restaurant 😂 - Gangga Wasserfall es gibt einen ganz grossen Wasserfall, der aber zu weit weg ist (ca 2 Std. Fahrt), weshalb wir uns entschlossen den kleinen anzuschauen. - Affenwald 🐒 hunderte von Affen am Strassenrand, die uns angeschaut, geschlafen, gespielt ... haben. Was für ein Erlebnis! Noch nie haben wir Affen so gesehen.

27 September 2017

UPGRADE Weil der Abfluss in unserem WC nicht sehr gut funktionierte und sich sehr viel Wasser ansammelte, durften wir das Bungalow wechseln: unser Bungalow ist nun etwa doppelt so gross 😧 uns hatte das kleine Backpacker Bungalow eigentlich völlig gereicht, aber wer sagt schon 'Nein', wenn es kostenlos ein upgrade gibt? 😏 Wir hoffen mal, dass der Abfluss in diesem Bungalow einwandfrei funktioniert 🍀 PS: Der Hotel Manager sagte zu 'Ach, das sind bekannte Probleme hier auf Lombok. Keine Ursache, ihr kriegt ein anderes Bungalow'. OKAY 🤗
SONNENUNTERGANG IN LOMBOK das war ein wunderschöner Anblick mit sicht auf Bali (Nachbarinsel) und den Vulkan Agung (ganz Rechts auf den Bildern. Zurzeit besteht die Gefahr, dass er ausbrechen könnte. Wir verfolgen die CH-Medien um entsprechend zu reagieren. Bewohner im Umkreis von ca. 10km wurden bereits evakuiert und für Touristen stehenum die 100 Busse zur Verfügung, die sie an andere Flughafen bringen sollen (falls Denpasar geschlossen wird / werden muss). Wir warten mal ab...

26 September 2017

Vor zwei Tagen sind wir in Lombok angekommen. Das Hotel 'Rinjani Beach Eco Resort' ist ganz toll! Alles besteht aus Bambus und sie verfolgen den Ökologischen Gedanken, sehr gut! Da wir sehr spät am Abend angekommen sind, haben wir nichts von der Umgebung gesehen und auch nichts weiter gemacht, als unser Bungalow bezogen & schlafengehen. Am nächsten Tag haben wir gefrühstückt und den Tag am Strand verbracht: Buch lesen, schlafen, im Wasser abkühlen, etwas gegessen und wieder von vorne begonnen. Da es nichts in der Umgebung gibt, sind wir im Hotel geblieben und haben einfach mal die Ruhe genossen und entspannt 😌
Zum Frühstück gab's wieder was einheimisches 😋 Anschliessend haben wir ausgecheckt und sind in die Stadt (oder eben Touri-Viertel) und gönnten uns eine Massage 💆🏽 Nach der Massage gingen wir in unsere 'Stamm-Bar' und tranken was, nur um die Zeit zu überbrücken, denn wir hatten das Taxi zum Flughafen für 14.30 bestellt und sie sind hier ja ziemlich pünktlich. Gegen 13.30 Uhr gingen wir zurück zum Homestay. Baki bestellte sich gebratene Nudeln mit Ei und ass seine letzte Mahlzeit vor dem Abflug. Vor 14.30 war dann auch schon das Taxi da (Jack sagte uns, dass er etwas anderes als ein Taxi bestellt hat (Uber?) und es günstiger sei als ein Taxi (Taxi = ca. 80'000; Uber-Ähnliches = 61'000). Und schon hiess es Abschied nehmen von Yogya 😢 es hat uns gut gefallen, vorallem die Unterkunft! Die Gastgeber waren super freundlich! Hoffentlich bis bald! 👋🏼

25 September 2017

Heute haben wir, im Vergleich zu gestern, ausgeschlafen - bis um 09.45. Gefrühstückt haben wir hier - ein typisches Indo-Frühstück (Hühnchen, Reis, Kokosnussmilch (Grünes Curry). Side Dish: Krabbenchips. Es war wirklich lecker! 😋 Den Tag wollten wir etwas lockerer angehen und entschieden uns die Umgebung zu erkunden: Wir schauten uns Water Castle an (bis 15.30 geöffnet) und die unterirdische Moschee (liegt etwas versteckt, die Angestellten & Bewohner weisen den Touris den Weg zur Moschee). Anschliessend fuhren wir mit einem Tuk-Tuk an die Malioboro-Strasse und erkundeten dort die Gegend: es gibt viele kleine Souvenirläden und Strassen-Imbisse. Gegen 17.30 Uhr machten wir uns auf den Weg zu den Touri-Strassen, um Abend zu essen und etwas zu trinken. Wir entschieden uns fürs Via Via (Prawirotaman Strasse) und assen sehr lecker indonesisch (es gibt auch westliche Speisen). Anschliessend tranken wir in unserer 'Stammbar' nich etwas, bevor es zurück zum Homestay ging.

24 September 2017

Nach einer 2-stündigen Fahrt erreichten wir unser letztes Ziel: den hinduistischen Tempel Prambanan. Auch dieser war / ist wunderschön! Bei einem starken Erdbeben im Mai 2006 wurde der Tempel stark beschädigt (auf den Bildern ersichtlich). Die Aufbauarbeiten sind noch im Gange. Als wir uns eine Pause gönnten, wurden wir von einer (einheimischen) Englisch-Lernenden-Schulklasse gefragt, ob wir etwas Zeit für einige Fragen hätten. Es folgte eine ca. 1-stündige Befragung der Lernenden, über unsere Heimat, unser Wissen über Indonesien und Tipps für unseren Aufenthalt (Essen, Sehenswrtes etc.). Die Nervosität war ihnen anzusehen, da sie zum ersten Mal mit Ausländern sprachen. Ihr Lehrer ermutigte sie jedoch stets etwas lockerer zu sein uns sprach ihnen immer wieder Mut zu. Auch für uns war das ganz spannend! Am Ende gabs dann noch ein Foto als Erinnerung 📸
Nach dem Sonnenaufgang gings weiter nach Borobudur (Buddhistische Tempel). Der Tempel ist wunderschön und noch gut erhalten geblieben. Die Bilder sprechen für sich... ❗️In jeder der 'Glocken' gibt es jeweils einen Buddha. Auch hier galt: 2 Std. Aufenthalt, dann gings weiter zum nächsten Tempel.
Um 02:30 läutete der Wecker. Nun hiess es aufstehen, duschen, vorbereiten und frühstücken. Da der Transfer überpünklich war (vereinbarte Zeit; 03.45 - Ankunft 03.20) blieb uns keine Zeit für das Frühstück. Wir waren die Ersten und durften noch einige weitere Touris abholen. Nach einer längeren Fahrt (ca. 1.5 Std.) sind wir in Magelang angekommen, um den Sonnenaufgang zu sehen. Da es etwas bewölkt war, konnte man nicht viel davon sehen. Aber was man sehen konnte war schön. Auch die Atmosphäre war sehr angenehm: es herrschte Stille - vielleicht auch, weil es noch sehr früh war. Bis 06.00 Uhr hatten wir Zeit uns den Sonnenaufgang anzuschauen, danach kehrten wir zum Bus zurück, um die nächste Fahrt anzutreten.

23 September 2017

Mit etwas Verspätung sind wir um 10.00 in Yogya angekommen (Grund: zu viel Verkehr am Flughafen). Mit dem Taxi sind wir ca. 1Std. bis zur Unterkunft gefahren. Etwas versteckt, aber ein echter Geheimtipp: The Homestay Wayang. Es gibt Frühstück von 07.00-12.00, kostenlos Wasser, Tee und Kaffee. Wasserflaschen können wir - kostenlos - auffüllen. Der Empfang / Check-in war ganz einfach und angenehm. Das Personal nahm sich Zeit für uns und beantwortete auch allgemeine Fragen. Eine Tour für den nächsten Tag haben wir über den Gastgeber gebucht. Wir mussten nur sagen was wir möchten (Auswahl an div. Ausflügen) und ihm das Geld geben (ca. 280'000) und er organisiert alles. Am Nachmittag/Abend haben wir die Gegend erkundet und haben noch was gegessen. Etwas erschöpft sind wir um 18.00 heimgekehrt und entspannen. Die Tour morgen geht früh los: 03.45 werden wir abgeholt, und davor gibts noch Frühstück.
Wir hatten einen sehr angenehmen Flug von ZRH nach SIN ✈️ Ich habe viel geschlafen (es war ein Nachtflug), Baki aber nicht so. Der Flug nach Yogyakarta ist erst am Freitag, 23.09.2017, weshalb wir eine Nacht im Ambassador Transit Hotel (Terminal 2) übernachten. Das Zimmer ist sehr einfach und sauber: Bad, Bett, TV und Wasserkocher - Fenster gibt es keine. Die Betten waren sehr bequem, sodass wir gut geschlafen haben. Baki hat sich etwas erkältet: Husten, Schnupfen, Müdigkeit. Was ist schon ein Urlaub ohne Krankheit 😜 Am nächsten Morgen sind wir aufgestanden, haben geduscht und ausgecheckt. Gefrühstückt haben wir in einem kleinen Café-Restaurant-Imbiss. Um 07.15 waren wir an unserem Gate F59, im Terminal 2, und bereit unseren Flug nach YOGYAKARTA anzutreten. LET THE HOLIDAYS BEGIN 🤗

22 September 2017

stay at changi airport 🐠 🌺 🥘 🏨 🛍
flight to singapore ✈️ 🇸🇬

21 September 2017

it's time to say goodbye 👋🏼