Norway · 5 Days · 19 Moments · June 2018

Norwegen 09.- 14.06.18 Alesund und Geiranger


14 June 2018

Nachtrag Tag 5 Das Wetter wechselt tatsächlich sehr sehr schnell! Und das ist für die Aussicht nun mal maßgeblich- Da gibts nix zu rütteln😉 Also lauern wir immer nach einem Loch in den meist grauen Wolkendecken und sobald es blau wird, gehen wir schnell an Deck. Natürlich auch super für Fotos, klar. Bei klarem Himmel wirken die Farben einfach lebendiger und satter- unbezahlbar!
Donnerstag, 14.06.18 Tag 6 Abreisetag. Das letzte fette Frühstück hier im Scandic. Der letzte Blick aus dem Fenster auf den schnuckeligen Hafen. Heute- wie erwartet- grau und verregnet. Die leisen Regentropfen tanzen auf der Wasseroberfläche. Es ist nur ein leichter Nieselregen. Ein letztes Mal Lachs und dieser tolle Salat. Ein letztes Mal Zuckererbsen, die man komplett essen kann. Nicht so wie im Sushi-Restaurant 😉 Ein letztes Mal diese feinen Mini- Croissants...und dieser tolle Rote-Beete-Saft und das Wasser, in dem Orangen, Zitronen, Limetten oder Gurken für dezenten Geschmack sorgen 😍... Okay, ich höre jetzt auf, über kulinarische Genüsse zu schreiben. Wie gesagt, alles wunderbar😋

13 June 2018

Wir setzen uns an die schönste Stelle hier oben und genießen die Stille und Zweisamkeit. Ein toller Abschluss für den Norwegen-Urlaub- schön wars! Wir verabschieden uns innerlich und treffen 2 nette Sauerländer. Ein älteres Pärchen, das mit seinem Wohnmobil unterwegs ist. Wir tauschen uns aus und lachen viel zusammen. Dann taucht ein norwegischer Diakon auf, der echt feinstes Deutsch spricht. Er erzählt uns, dass er einen Deutschlandtrip mit seiner Familie plant. Da ist er bei uns natürlich an der richtigen Stelle🤓 Ausgestattet mit vielen Impulsen von uns allen steigt er lächelnd die Treppen wieder runter. Ganz ganz goldig😄 Ratzifatzi haben wir uns so echt total verquatscht und kommen dann so spät wie noch nie ins Hotel zurück. Ich mag diese Zufallsgespräche mit netten Leuten😃
Nachdem wir um 18.15 Uhr wieder in Alesund anlegen- ja, wir haben das Schiff all diese Stunden nicht verlassen😎- gehen wir endlich auf den berühmten Aussichtspunkt, von dem aus man die bekannte Postkarten-Aussicht auf Alesund hat! Der Aufstieg beinhaltet 482 Stufen, die man erklimmen muss. Da wir heute ruhig auf dem Schiff verbracht haben, geben unsere Körper die Körner dafür noch gut her😁 Prophylaktisch schützen wir unsere Knie trotzdem mit Bandagen. Das Wetter ist gerade perfekt. Außerdem ist heute unser letzter Tag und morgen soll es regnen. Die Wettervorhersage für die nächsten Tage ist noch übler: Regen, Regen, Regen. Eine Tour über die Fjorde ist dann nur halb so schön. Daher muss man sagen: Wir hatten echt VERDAMMTES Glück- Danke, Petrus! Nochmal. Kanns nicht oft genug sagen😎
Da wir es heute ganz locker angehen, verbringen wir die erste Zeit auf dem Panoramadeck. Muckelig warm hinter großen Fensterscheiben. Hier erscheint es uns sehr SEHR langsam, wie sich der Pott über den Fjord schiebt. Michi hat es sich schneller vorgestellt. Ich hatte an der Stelle nicht wirklich Erwartungen. Das leise monotone Motorengeräusch und die in Super- Zeitlupe (!) vorbeiziehenden Gebirgsketten und Küstenlandschaften wirken irgendwann doch ermüdend auf uns. Das Panorama wirkt wie eine Fototapete: Man schaut nur drauf und ist nicht dabei. Das ist schade, denn die Naturgewalten sind noch immer wahnsinnig beeindruckend, nur wirkt alles doch distanziert😣 Die Leute wischen auf ihren Handys😳 Daher entscheiden wir uns, als die Sonne durchbricht und nicht mehr alles wolkenverhangen ist (so haben übrigens eigentlich alle unsere Tage gestartet 😉), an Deck zu gehen😎 Wir schmeißen uns in unsere Windjacken und haben dann das Glück, wieder in einen blauen Himmel zu schauen!
Etwas Bildung an Board muss sein🤓 Nett ist hier eine kleine museumsähnliche Ecke, in der sich Michi natürlich gleich sehr wohlfühlt. Die Hurtigruten werden von ganz unterschiedlichen Schiffen repräsentiert, die im Baujahr sehr unterschiedlich sind. So ist unser heutiges Schiff- die Vesteralen- aus dem Jahr 1983! Die 35 Jahre sieht man ihr natürlich doch an😶 Das neueste Schiff der Hurtigruten ist aus dem Jahr 2007. Damit zu reisen, wäre sicher etwas moderner😉 Wir gönnen uns aber auch etwas zu essen: Würstchen und Kartoffelbrei aus der Region. Besonders hierbei sind die feinen Zwiebeln im Kartoffelbrei und der leckere süße Senf im Eierbecher😋
Mittwoch, 13.06.18 Tag 5 Heute treten wir die 2. und letzte Tour durch die fantastischen Fjorde Norwegens an. Diesmal nur zu Wasser auf den berühmten "Hurtigruten". Pünktlich um 9.30 Uhr legt der Riesenpott von unserem süßen Alesund ab 😃

12 June 2018

Nochmal ein fantastischer Blick in die brachiale Natur und dann gehts mit dem Bus, mit der Fähre und dann wieder mit dem Bus auf den langen Rückweg nach Alesund. Insgesamt dauert die Tour ca. 10 Stunden. Es hat sich sowas von gelohnt, absolut empfehlenswert😁 Aber jetzt sind wir echt kaputt, ab ins Bett.
Und weil ichs ja noch nicht oft genug gezeigt habe, hier noch ein paar finale Impressionen von Geiranger von oben 😁 Pavel erzählt uns, dass Geiranger sowas wie Pfeil- Fjord bedeutet. Dies spielt auf seine Form an, ebenso wie das links zu sehende Tourizentrum mit seinem Dach😊
Unser Fahrer Pavel erzählt uns was von einer Tierfarm (die kleinen Häuschen im Hintergrund), wo Tiere mit dem Helikopter hingeflogen werden und ein paar Monate dort verbringen. Schafe und Ziegen - alles klar.
Ein wunderhübscher, sehr tiefer Gebirgssee! Den schauen wir uns an auf dem Weg zurück nach Geiranger😎 Hier treffen wir übrigens ein paar Ladies aus Las Vegas, Baby! Sie wollen, dass ich sie im Mini-Elektro-Teil fotografiere. Und ich so:"Klar. Aber was ist denn mit dem See da? Wollen Sie da auch Bilder?" 😂😂😂
Auf dem Skywalk, einer superhohen Aussichtsplattform mit Wahnsinnsblick auf das beschauliche Städtchen Geiranger, packt mich doch ein wenig die Höhenangst😮 Eben sind wir selbst noch unten am Wasser und nach einer unterhaltsamen Fahrt nach oben schaue ich gefühlt kilometerweit nach unten! Das muss ich erst mal verdauen😊 Dieser Blick direkt in die Wolken- als könnte ich hineinlaufen- erinnert mich an Teneriffa 2013, als wir auf den Vulkan Teide gefahren sind. Sogar mit dem Auto, wo ich auch neben der Höhenstraße in die Wolkendecke schauen konnte😀 Einfach nur HAMMA! Übrigens wechselt das Wetter hier oben superschnell! Das heißt, ob man diesen geilen Blick hat, hängt absolut davon ab!!! Ist es wolkenverhangen, sieht man NICHTS! Wir hatten also wieder mal echt Schwein- Danke, Petrus😎
Weiter geht es über das Wasser! Durch diese Naturgewalten zu schippern, ist einfach der helle Wahnsinn! Ich weiß, ich wiederhole mich, aber meine Begeisterungsstürme nehmen nicht ab! Und wieso sollten sie auch? 😎 Die neben uns majestätisch hinaufragenden Bergmassivsketten rauben uns immer wieder den Atem- wir kriegen den Mund gar nicht mehr zu! Und dann diese süßen verträumten kleinen Dörfer, direkt am Fjord- zum Verlieben schön😍
Dienstag, 12.06.18 Tag 4 Heute geht es mit der Royal Fjords Tour einmal mit dem Boot durch das Wasser und einmal mit dem Bus über die abenteuerlichen Höhenstraßen um den Geiranger Fjord. Das macht wahnsinnig Spaß 😀 Allerdings ist es noch relativ früh und daher frisch und zugezogen. Das wird aber noch! Auf Deck weht uns natürlich richtig der Wind um die Nase😃

11 June 2018

Montag, 11.06.18 Tag 3 - Teil 2 Danach erfahren wir im Hotel, dass unsere Koffer endlich wieder da sind 🤗 Oh mann, jetzt ist inzwischen der dritte Tag- wird verdammt nochmal auch Zeit! Juhu, die Koffer sind endlich da- vorbei die Zeiten in denselben Klamotten, ohne Kontaktlinsen bzw. -flüssigkeit sowie Gesichtspflege und Make Up! Mit meinem ganzen Scheiß zurück fühle ich mich wie ein neuer Mensch! Wenn er weg ist, weiß man den ganzen Kram wieder echt zu schätzen! Ich freu mich schon auf unsere morgige Royal Fjords-Tour🤗 Endlich den Geiranger sehen- hoffen wir einfach, das Wetter ist gut!
Sonntag, 10.06.18 Tag 2 Heute erkunden wir weiter unser kleines Alesund. Es ist ziemlich zugezogen und durch die Nähe zum Wasser sehr windig. Da unsere Koffer immer noch nicht da sind, ist eine Investition in zwei Windjacken unumgänglich. Wir werden trotz Sonntag fündig in der Tourimeile- wo auch sonst 😉 Mit unserer roten bzw. dunkel-lilafarbenen Windjacke reihen wir uns nun nahtlos ins Touribild hier ein 😂 Das meine ich ganz wörtlich, denn Einheimische sieht man hier im Zentrum fast gar keine. Am Abend verfassen wir nochmal eine saftige whatsapp Nachricht an die Ansprechpartner bei unserer Fluglinie KLM. Wir kriegen sogar ne Antwort. Und nachdem wir alle möglichen Referenznummern erneut durchgegeben und genaue Angaben zum Inhalt unserer Koffer gemacht haben, wird uns zugesichert, dass sie sich sofort um unser Problem kümmern. Sind gespannt.
Montag, 11.06.18 Tag 3 - Teil 1 Wie auch gestern, lassen wir uns heute ein reichhaltiges Frühstück munden 😋 Ganz vorne natürlich ein herrlicher Lachs! Auch das Knäckebrot kann- wie auch schon in Oslo-überzeugen. Dabei ergattern wir einen Tisch mit herrlicher Aussicht auf den Hafen 😀 Danach gehts für uns heute in ein Einkaufszentrum namens MOA. Es besteht aus 3 (!) Gebäuden, von denen eines weiter im Bau steckt. Und da unsere Koffer immer noch nicht da sind, habe ich jetzt einen VERDAMMT guten Grund heute zu shoppen! Es ist wieder mal unumgänglich-sorry 🤣 Ich finde tolle Sachen, genauso mein Süßer - glücklich kommen wir aus der Mall😁 Mit dem Expressbus kommen wir übrigens mit ca. 20 min. sehr schnell hin und zurück. Auf dem Weg schauen wir auf Berge und Fjorde-ganz wunderbar! Jetzt bei blauem Himmel kommen unsere Bilder aus dem Herzen Alesunds viel besser heraus als gestern 😁 Bevor wir ins Hotel zurückkehren, sehen wir ein Schiff der Hurtigruten in den Hafen einlaufen.

9 June 2018

Samstag, 09.06.18 Tag 1 Ankunft Flughafen Vigra Alesund ca. 16.20 Uhr. War kein Direktflug, sondern ging über Amsterdam. Am Flughafen gibts dann die böse Überraschung: unsere Koffer sind nicht da! Sowas erlebe ich überhaupt zum 1. Mal ! Also fülle ich das Formular für fie Verlustmeldung aus und nun hoffen wir, dass die Koffer morgen früh da sind. Wir bekommen wenigstens Survival-Kits mit dem Nötigsten: Zahnbürsten, -pasta, Deo, Shampoo, Einwegrasierer, etc. --- na immerhin! Da wir aber keine Kontaktlinsenflüssigkeiten haben, mischen wir uns selbst ne Salzlösung 😉 Die Möwe hat uns übrigens auf der Fensterbank besucht und wollte mit uns essen. Aber da hatte sie Pech 😂