Lesotho · 1 Days · 5 Moments · July 2016

Adi Stangl

Adi's Reise nach Lesotho


11 July 2016

Nach dem Dorf sind wir dann noch ins höchste Pub Afrikas. Auf 2874 Meter! Es gab alles dort und ist ein absolutes Muss für alle, die diese Tour machen. Ich kann mich nicht genug wiederholen, wie wundervoll die Landschaft ist 😅 Auf dem Autokennzeichen, sieht man nochmals den Hut, wie auch in der Nationalflagge. Er ist allgegenwärtig 😂. Nach gut 4 Stunden in Lesotho ging es wieder zurück Richtung Backpacker 👍🏼 Es war ein wundervoller Trip nach Lesotho auch wenn er nur so kurz war. Es lohnt sich auf jeden Fall!
Auf den Weg zurück sind wir dann in ein traditionelles Lesotho Dorf. Sie leben dort von Tourismus, den Souvenirs, die sie verkaufen und der Schafswolle. Jetzt imWinter ist hier sehr wenig los, weil es seeeehr kalt ist! Sie sind nur hier wegen uns Touristen 😅 Es gab leckeres Brot und selbstgemachtes "Bier" zum trinken und unser Tourguide hat uns ein bisschen von ihrer Tradition erzählt. Sie ist sehr streng, da die Frau uns keine Fragen stellen durfte, weil wir nicht in einer "Beziehung" zu ihr stehen. Sehr komisch auf jeden Fall 😅 Sie wohnen in selbstgebauten Häusern komplett aus Stein und ohne Zement oder irgendein Verbindungsmittel. Innen ist es mit Schlamm, Dreck etc. zu einer Hauswand geformt und auch der Boden. Dort schlafen sie auch mit einer Decke noch! Die sind verrückt 🙈 Ich habe mir dann noch einen kleinen Lesotho Hut gekauft, das Wahrzeichen Lesothos!
In Lesotho angekommen, geterrte Straße 😳. Richtig gute Highways, auf denen man nicht mehr durchgeschüttelt wird 🙌🏼 Wir sind zuerst auf den höchsten befahrbaren Punkt gefahren auf 3248 Metern Höhe. Von dort aus hat man einen schönen Blick über Lesotho "The Kingdom in the Sky". Wir verputzten dort oben auch unsere Lunch Pakete. So ne Aussicht beim Mittagessen, immer wieder gerne 👌🏼
Nach der Passkontrolle der Südafrikaniscjen Grenze ging es dann noch auf 8 KM, 1 KM in die Höhe. Was für ein Ritt mit einem alten Defender, wo nicht mal die Tachoanzeige ging 😂 und es war keine geterrte Straße, sondern "Pad", nur schlimmer 🙈. Aber diese Aussicht die man genießt, atemberaubend! 😍 Auf den Bildern kann man es gar nicht wirklich wahrnehmen, wie es in Echt war 😅 Nach gut 20-30 Minuten sind wir dann endlich oben am Plateau und an der Grenze zu Lesotho angekommen 👍🏼
Hallo Lesotho, heute machen wir einen 1 Tages Trip, mal schauen was uns erwartet 😎