Europe, Asia · 136 Days · 52 Moments · January 2019

a year of groundhopping


2 June 2019

Spiel 68 (02.06.2019) Wiener Sport Club - First Vienna FC 1894 2:3 Sportclub Platz, Wien-Hernals Finale und was gäbe es für einen besseren Rahmen als das "Dörby of Love"? Während die meisten Derbies von Emotionen, Feindschaft und leider oftmals auch von Ausschreitungen geprägt sind, ist das Wiener Derby der Liebe der krasse Gegenentwurf. Beide Teams und die Fanszenen verbindet eine lange Freundschaft. Die Anhänger verzichten auf Schmähungen von Schiedsrichtern und Gegnern und stehen für eine weltoffene, antirassistische und antihomophobe Haltung. Nach dem Zwangsabstieg der Vienna findet das Derby of Love neuerdings als Freundschaftsspiel für einen guten Zweck statt. Heuer werden Familien aus Simmering unterstützt die nach einem Hausbrand vor dem Ruin stehen. Mit von der Partie waren auch die Legenden der Regionalliga Ost die gegen eine Legende Mannschaft des WSC und der Vienna in diesem wundervollen Ground antraten und ihr Können zeigten. Ein perfekter Saisonabschluss! Sommerpause!
Spiel 65 (02.06.2019) SK Slovan HAC 1902 - Post SV Wien 5:0 Slovanplatz, Wien-Penzing Am Sonntagmorgen bin ich nochmal tief in die Wiener Fussballgeschichte eingetaucht. Gegründet wurde der SK Slovan 1902 von tschechischen Einwanderern in der "Kornkammer des österreichischen Fussballs" im 10. Bezirk Favoriten. Bekanntester Spieler dieser Zeit war Pepi Bican der zwischen 1939 und 1944 fünfmal den Goldenen Schuh als Europas bester Torschütze gewann, 1934 im WM Halbfinale stand und heute noch in Österreich und der Tschechei Legendenstatus hat. Der Slovan spielt seit 1960 in Penzing, in den späten 80ern auch mit Antonin Panenka. Wie mir einige ältere Fans beim ersten Melange des Tages erzählten pilgerten damals tausende Fans zum Platz, heute waren es gerade mal 115 die den ungefährdeten 5:0 gegen den Post SV in der Wiener Stadtliga sahen. Die selbstgemachten Fleischlaiberln und Bier aus dem Glas luden zum verweilen ein und so schaute ich auch noch das U23 Spiel auf der Terrasse.

1 June 2019

Spiel 64 (01.06.2019) FV Austria XIII - SV Wienerberg 1921 2:1 Kinkplatz, Wien-Penzing Es geht in den Endspurt der Saison und auch meine Tour geht dem Ende entgegen... Ich muss zugeben, es macht sich ein Substanzverlust bemerkbar! So wurden aus zwei Spielen auf zwei Grounds zwei Spiele auf dem Kinkplatz. Die Kantine, das sonnige Wetter, Dritter gegen Fünfter und die anrückenden Austria XIII Ultras während dem U23 Spiel der Wiener Stadtliga haben mich zum verweilen bewegt. Vom Hostel aus waren es 18 Minuten zu Fuß via Hanappi Platz, vorbei am Weststadion, den Hügel rauf zur Heimat von Austria XIII. Das Team hatte ich ja letztes Wochenende schon mal gesehen, trotz spätem Gegentor durfte die Austria heute den Sieg gegen Wienerberg feiern und sicherte sich somit auch Rang drei in der Stadtliga, das bisher beste Ergebnis des Vereins in 106 Jahren Geschichte. Damit ist die Austria der älteste Verein mit selbigem Namen im Titel, sogar älter als die "große" Austria aus Favoriten.

31 May 2019

Spiel 62 (31.05.2019) SC Ostbahn XI - SC Gerasdorf Stammersdorf 1:4 Ostbahn Sportplatz, Wien-Simmering Wien ohne Simmering und einem Besuch auf der Ostbahn wäre kein richtiger Wien-Trip. Freitagabend, auf in den Arbeiterbezirk. Ostbahn steckt tief im Tabellenkeller der Wiener Stadtliga und bräuchte die Punkte ziemlich dringend. Kurzum: verdient verloren! Da halfen auch Vuvuzelas und taktloses Trommeln der Nachwuchsmannschaft nicht viel. Besser den Takt trifft eine Legende der Wiener Musikszene: Dr. Kurt Ostbahn, aka Ostbahn Kurti und die Chefpartie. Die österreichische Antwort auf US Rhythm'n Blues... Die charismatische Kunstfigur dargestellt von Willi Resetarits verbindet Wiener Schmäh mit groovigen Sounds, gerne werden mal Bruce Springsteen Hits gecovert. Reinhören lohnt sich auf jeden Fall! Legendärst sind die Auftritte auf der Hohen Warte und natürlich dem Ostbahn Sportplatz. Es gibt Livemitschnitte ;-)

30 May 2019

Spiel 61 (30.05.2019) First Vienna Football Club 1894 - Red Star Penzing 2:0 Naturarena Hohe Warte, Wien-Döbling Zurück in Wien ging's einmal die komplette Strecke der U4 nach Heiligenstadt und weiter in die Naturarena Hohe Warte. Die Vienna ist Österreichs ältester Fussballclub und Mitglied im Pioneers Club. Die glorreichen Zeiten sind vorbei als 85.000 Zuschauer nach Döbling gepilgert sind und Größen wie Mario Kempes (!!!) für die blau-gelben aufliefen. Nach dem Beinahe-Konkurs 2017 musste der stolze Club in die Fünftklassigkeit absteigen und unternimmt jetzt, getragen von den treuen Fans und vielen Unterstützern ("Mörtel" Lugner und andere) den Weg zurück. Die erste Hürde ist genommen, die Vienna konnte den Meistertitel in der 2. Landesliga ziemlich souverän einfahren was beim letzten Heimspiel entsprechend gefeiert wurde. Auf zu neuen Taten!

29 May 2019

Spiel 60 (29.05.2019) FC Flora Tallinn - FCI Levadia Tallinn 1:3 A. Le Coq Arena, Tallinn In englischer Gesellschaft hab ich mich auf den Fussmarsch zum größten Stadion in Estland aufgemacht wo das grüne Stadtderby stattfand. Außer uns hat das im Hostel niemand interessiert. Bevor es losging hatte ich noch die Ehre Flora TV Rede und Antwort zu stehen. Das Spiel der beiden estischen Topteams bewegte sich dann leider auf eher niedrigem Niveau, die Stimmung auf den Rängen tat das aber kaum einen Abbruch. Beide Ultragruppen feierten die ersten Tore mit ein paar Pyros - it's Derbytime! Flora musste eine empfindliche Heimniederlage einstecken, die von einem ukrainischen Geschäftsmann alimentierte Levadia war einfach cleverer und nutze die wenigen Torchancen eiskalt aus. Nach dem Spiel haben wir uns noch auf ein 5-a-Side Match gegen den Nachwuchs eingelassen. Um es kurz zu machen: die Jungs haben uns ordentlich den Arsch versohlt... Zum Europa League Finale war ich dann zurück im Hostel.

28 May 2019

Spiel 59 (28.05.2019) LÄNDERPUNKT ESTLAND JK Tallinna Kalev - FC Kuressaare 3:0 Kalevi Keskstaadioni Kunstmuru, Tallinn Nach einem intensiven Sightseeing Tag in der estischen Hauptstadt kam das Erstliga Spiel von Kalev gerade recht, etwas entspannen und Fussball schauen, dabei den 28. Länderpunkt mitnehmen. Tallinna Kalev liegt nach zwölf Spieltagen abgeschlagen am Tabellenende, bei einer Mannschaft deren Durchschnittsalter gerade mal 20 Jahre beträgt kaum verwunderlich. Die Blauen waren redlich bemüht doch die ersten Chancen wurden kläglich vergeben, "haste Scheisse am Schuh, haste Scheisse am Schuh". Mit dem 1:0 war der Bann gebrochen und Kalev beherrschte das Spiel. Sehr zur Freude der etwa 200 Fans. Man konnte die Sehnsucht nach dem zweiten Saisonsieg förmlich auf der Tribüne greifen. Damit niemand im Regen schauen muss stellte der Club Sitzkissen, Decken und sogar Regenschirme zur Verfügung. Das nenn ich mal Kundenservice!

27 May 2019

Spiel 58 (27.05.2019) LÄNDERPUNKT LETTLAND FK Rigas Futbola Skola - BFC Daugavpils 3:2 Stadions Arkadija, Riga Nachdem mein Zeitplan etwas durcheinander kam musste der Sightseeing Spaziergang mit dem Weg zum Stadion kombiniert werden. Start war in der sehenswerten Altstadt bevor es über den Fluss Düna vorbei an der Nationalbibliothek und dem Denkmal für die Gefallenen im zweiten Weltkrieg durch eine Allee zum Stadion geht. Ein toller Backdrop mit vorbeifahrenden Zügen und einer etwas maroden Industrieanlage. Die heimischen Ultras haben sich schon auf einer kleinen Tribüne neben dem Tor eingerichtet und supporten ihr Team fast durchgängig. Die Gäste aus Ost-Lettland führen kurz nach der Halbzeit schon mit 2:0 Ehe der Tabellenführer aus der Hauptstadt zur Aufholjagd bläst und in der 86. Minute den Siegtreffer erzielt. Erstaunt war ich über die große Zahl an Import-Spielern auf beiden Seiten. Fussball verbindet einfach über alle Grenzen hinweg!

26 May 2019

Spiel 56 (26.05.2019) ASK Elektra - FV Austria XIII Auhof Center 2:1 Wien Energie Sportplatz, Wien 2. Gemeindebezirk Ehre wem Ehre gebührt, deswegen "musste" ich natürlich dem frischgekürten Wiener Pokalsieger einen Besuch abstatten. Im Schatten des Ernst-Happel-Stadions (wo die Elektra am Mittwoch den Pokal gegen die Vienna gewinnen konnte) spielt das Team, gegründet als Betriebsmannschaft des örtlichen Energieversorgers. Im Kampf um die Meisterschaft liegt ASK Elektra hinter Toni Polsters Viktoria auf Platz zwei, noch ist nichts entschieden, Punkte im Spitzenspiel gegen die Austria aus dem 13. Bezirk sind dringend nötig. Entsprechend engagiert geht der Pokalsieger ins Spiel, aber auch die Gäste halten dagegen. Knüppelharte Zweikämpfe und Chancen hüben wie drüben sind die Folge. Hey, das geht ab! Werbung für die Wiener Stadtliga. Elektra geht zweimal in Führung, auf den Treffer in der 93.sten Minute findet die Austria keine Antwort mehr... Danach spielten noch die U23 Teams.
Spiel 55 (26.05.2019) SV Wienerberg 1921 - SK Slovan HAC 1902 5:0 Sportplatz Wienerberg, Wien-Meidling Nein, es ist nicht schon wieder Fasnet, auch wenn die ungewöhnliche Anstoßzeit um 11.11 Uhr das nahe legen würde. Zwei Traditionsclubs trafen sich in der Wiener Stadtliga am Wienerberg. Der SK Slovan HAC entstand nach der Fusion des SK Slovan, einem Verein tschechischer Einwanderer und dem Hütteldorfer AC. Bisschen Historie gefällig? Drei Wiener Stadtmeisterschaften und ein Titel in der Regionalliga schmücken den Briefkopf, Ende der 80er Jahre schnürte der Godfather aller Elfmeterfinten Antonin Panenka die Kickschuhe für den Slovan. Wien, ein Eldorado für Fussballgeschichte! An alte Glanzzeiten konnte der Slovan nicht anknüpfen, nach 30 Sekunden brachte ein kapitaler Torwartfehler die Gastgeber auf die Siegerstraße. Thomas Helly, eine Legende der Wiener Szene in den 2000ern erledigte den Rest: Viererpack. I werd narrisch! Gebt dem Mann ein Bier, das hat er sich verdient!

25 May 2019

Spiel 54 (25.05.2019) SK Rapid Wien - Cashpoint SCR Altach 1:2 Allianz Stadion/Weststadion, Wien-Hütteldorf Letzter Spieltag der österreichischen Bundesliga. Seit dieser Saison findet nach dem Grunddurchgang eine Meister- und Abstiegsrunde statt. Um den Split nicht ganz reizlos zu machen haben zwei Teams aus der unteren Gruppe noch die Chance auf einen Startplatz in der Europa League Qualifikation. Rapid hat sich den Playoff Platz schon gesichert, Warm Up oder goldene Ananas? Die Hütteldorfer schicken eine B-Elf ins Rennen, passt irgendwie zu einer Saison fernab des eigenen Anspruchs. Immerhin wurde das Cupfinale erreicht, gegen die Betriebssportgruppe aus Fuschl am See gab es aber nichts zu holen. Die ersten 45 Minuten waren bei sommerlichen Temperaturen (keine Ausreden!) die schlechtesten die ich jemals gesehen habe! Dank Altach stand immerhin etwas zählbares auf der Anzeigetafel. Gegenüber im Stag's Head hab ich dann noch das deutsche Pokalfinale angeschaut.
Spiel 53 (25.05.2019) SC Wiener Viktoria U23 - SV Donau U23 2:2 Viktoria Sportplatz, Wien-Meidling Nach kurzer Fahrt (Ausstieg Tscherttegasse) und 3 Minuten Fußweg war das erste Ziel des Tages erreicht: der Viktoria Sportplatz im 15. Gemeindebezirk. Die Kampfmannschaft schickt sich an die Wiener Stadtliga zu gewinnen. Und Trainer ist kein geringerer als Toni Polster, der Rekordschütze der österreichischen Nationalmannschaft. Das Clubhaus (sehr freundlich) ist ein kleines Toni Polster Museum. Und während ich in der Sonne brutzelnd das Spiel der U23 Teams verfolge betritt die Legende das Gelände, etwas hüftsteif (Folgen von Dancing with the Stars???) und einer Tschick in der Hand. Ein Mann des Volkes, trotz Heldenstatus. Das Spiel endete übrigens nur 2:2, "nur" weil der SV Donau Chancen für mehrere Spiele versemmelte. "Da wirst deppart" war die meistgebrauchte Phrase des Tages als wieder einmal ein Stürmer kläglich vor dem Tor scheiterte...

24 May 2019

Spiel 52 (24.05.2019) SC Team Wiener Linien - FC Mauerwerk 1:4 Raxplatz, Wien-Favoriten Wien ist definitv das London oder Buenos Aires des Ostens: ein vielfältiger, traditionsreicher und bunter Fussball-Mikrokosmos. Ein perfekter Ort für jeden Groundhopper! Lang vor unserem Wunder von Bern hatten die Nachbarn schon ihr Wunderteam das mit Scheiberlfussball der alten Wiener Schule alles in Grund und Boden spielte. Einer der berühmtesten Söhne der Stadt ist sicher Hans Krankl, Sproß des SV Straßenbahn, dem Vorgängerverein des SC Wiener Linien der nach der Meisterschaft 2017/2018 in der drittklassigen Regionalliga Ost antritt. Der Raxplatz im Gemeindebezirk Favoriten hat eine ebenfalls lange Tradition und passt hervorragend in den Arbeiterbezirk (SPÖ und FPÖ stellen wenig überraschend die Mehrheit im Bezirksrat). Da wundert es auch nicht das im Vereinsheim einer weiteren Vereinslegende gehuldigt wird: Enzo vom Gemeindebau... Leiwand!

23 May 2019

Spiel 51 (23.05.2019) DSG AFC Hietzing - DSG Sektion Westside 1:5 Sportzentrum Marswiese, Wien In Wien angekommen, eingecheckt, Sightseeing, Schnitzel, Fussball. Strenges Programm. Nach einer kleinen E-Scooter Tour zum Naschmarkt ließ ich es mir nicht nehmen der Diozösen Liga einen Besuch abzustatten. Die österreichische Variante der Sunday League. Organisiert werden die Ligen wie der Name schon sagt von der Erzdiözese Wien und dem Wiener Fussball Verband. Neben ehemaligen Regionalligaspielern laufen Anwälte, Studenten, Talente und komplett talentbefreite Kicker auf. Oft zu unchristlichen Zeiten frühmorgens am Wochenende oder später am Abend wenn die Plätze nicht mehr für Training genutzt werden. Die Sektion Westside bestimmte das Geschehen auf der Marswiese ziemlich nach Belieben, für den einzigen neutralen Zuschauer (ich) gab's immerhin sechs sehenswerte Treffer zu bestaunen. Ein guter Auftakt in ein langes Wien-Wochenende...

22 May 2019

Spiel 50 (22.05.2019) NK Olimpija Ljubljana - NS Mura 1:0 Arena Stozice, Ljubljana Jubiläum 2019, Spiel Nummer 50 was wäre geeigneter als ein Kick in der Prva Liga Slowenien? Die Tage in Ljubljana standen sehr im Zeichen des Sightseeings, da kam der Mittwoch Spieltag vor der Weiterfahrt nach Wien gerade recht. Die Liga ist eigentlich entschieden, das Spiel zwischen dem Dritten und Vierten war also der Pokal um die goldene Ananas... Die Arena Stozice ist so etwas wie das Nationalstadion, für 16.000 Fans ausgelegt und erst 2010 erbaut. Komplett überdacht was beim aufziehenden Gewitter ein klarer Vorteil ist! In der ersten Hälfte muss das Spiel sogar unterbrochen werden - Blitz und Donner! Danach wird mehr Wasserball als Fussball gespielt, den 400 Fans aus Murska Sobota ist es egal. Starker Support trotz Regen, Niederlage und 180 Kilometern Anfahrt unter der Woche, vom Anpfiff um 16.55 Uhr (!!!) ganz zu schweigen! Respekt!

18 May 2019

Spiel 49 (18.05.2019) MNK Izola - NK Tolmin 2:2 Mestni Stadion, Izola Während die letzten Minuten der deutschen Bundesliga-Saison noch liefen war ich unterwegs ins städtische Stadion von Izola. Nochmal dritte slowenische Rumpelliga. Ein nettes Stadion mit Steintribünen auf beiden Seiten, die "Haupttribüne" beheimatet auch einige Cafés und andere kleine Läden. Das war nicht zu erwarten... Bis kurz vor Anpfiff war ich fast allein - pünktlich um 17.30 Uhr stieg die Zuschauerzahl auf beachtliche 47 an, inklusive einigen älteren Auswärtsfans mit Fahnen und Hupen. Nervtötend! Vielleicht lag es daran das der NK Tolmin in der ersten Hälfte kaum ein vernünftiges Spiel aufziehen konnte und durch zwei fast identische Treffer zurücklag. Nach der Pause dann Spiel auf ein Tor, und schon wieder war es ein Elfmeter in allerletzter Sekunde der den 2:2 Ausgleich brachte. Sehr zur Freude der mitgereisten Fans die vorher durchaus aufgebracht waren.

15 May 2019

Spiel 48 (15.05.2019) NK Bled - NK Svoboda Ljubljana 2:2 Sportni Park Bledce, Bled Nach dem Spiel am frühen Nachmittag wurde direkt um die Ecke vom Hostel noch das Drittliga-Spiel Bled-Svoboda angepfiffen. Zufall? Ja! So ein Highlight (zumindest was den Background am Sportplatz angeht) nehm ich natürlich gerne mit. Direkt hinter dem Ground liegt die Burg Bled. Der heimische NK Bled steht schon als Meister fest, da gefühlt die ganze Liga in die Abstiegsrelegation muss wollten die Gäste aus der Hauptstadt die Punkte mitnehmen. Das Spiel wurde intensiv geführt, vielleicht auch eine Taktik sich bei gefühlten Temperaturen um den Gefrierpunkt warm zu halten. Chancen hüben und drüben, und immer der Gedanke an das 0:0. Ein Hoch auf Standards, 1:1. In der Nachspielzeit der umjubelte Führungstreffer für die Gäste per Elfmeter. Kurz darauf: Ausgleich per Elfmeter.
Spiel 47 (15.05.2019) NK Triglav Kranj - NK Krsko 3:1 Stadion Stanko Mlakar, Kranj Was Pay TV alles bewirken kann... Anpfiff in der ersten Liga am Mittwoch um 14.50 Uhr. Scheint hier ähnlich zu laufen wie in Argentinien, kein Spiel gleichzeitig. Für mich als Groundhopper natürlich eine phantastische Idee, für die Fans dann doch eher mäßig attraktiv. So waren beim Kracher Kranj gegen Krsko auch nur 250 Leute im Stadion, das Wetter war sicherlich auch ein Grund. Ein paar Ultras der "Small Faces" haben sich ab und an dazu bequemt ihr Team anzufeuern. Im Laufe der ersten Halbzeit war ich mir ziemlich sicher dass es das lange überfällige 0:0 werden wird, vor allem als der 10er des Heimteams auf der Torlinie das 1:0 verstolperte bzw. ein Luftloch deluxe schlug. Das es dann doch 3:1 ausging lag auch an selbigem 10er der einen Doppelpack schnürte. Auch mehr Tore wären dringewesen, aber lieber so als 0:0...

14 May 2019

Spiel 46 (14.05.2019) LÄNDERPUNKT SLOWENIEN ND Gorica - Rudar Velenje 1:2 Sportni Park, Nova Gorica Weiter geht es Schlag auf Schlag. Venedig hab ich auf dem Weg souverän rechts liegen gelassen und bin zur Mittagszeit in der Grenzdoppelstadt Nova Gorica angekommen. Die Mittagssonne hat zu einem Spaziergang durch die Innenstadt animiert. Ostblock-Charme mit italienischem Einfluss. Am Stadion gab es keinen Ticketschalter, vielleicht wegen dem etwas sinnbefreiten Anstoß um 17.00 Uhr war der Eintritt heute umsonst. Der Sportni Park ist ein charmantes Stadion mit einer Tribüne und ein paar Sitz- und Stehplätzen gegenüber die von ca. 20 Ultras genutzt wurden. Die "Terror Boys" sorgten immer mal wieder für Stimmung die auf das junge Publikum nicht so recht überspringen wollte. Das Spiel zweier Teams aus dem Tabellenkeller der ersten Liga ging eigentlich nur in eine Richtung, umso ärgerlicher für Gorica dass die Gäste 2:1 gewannen.

13 May 2019

Spiel 45 (13.05.2019) Bologna Football Club - Parma Calcio 4:1 Stadio Renato Dall'Ara, Bologna Erster Tag meiner mit viel Vorfreude erwarteten Hopping Tour und direkt mal ein echtes Highlight. Das Stadion vom Bologna FC ist ganz sicher eins der schöneren in Europa, muss man gesehen haben: ein Hingucker ist der Turm auf der Gegengerade und auch das Innere hat seinen Reiz. Dazu liegt es mitten in der Stadt. Beide Teams bräuchten dringend Punkte gegen den Abstieg, die Gäste waren trotz dem ein oder anderen Altstar aber viel zu harmlos. Italien-untypisch gab es fünf Tore zu sehen. Sehr zur Freude meiner beiden Nebensitzer. Bella Italia zeigt sich heute Abend von der regnerischen Seite, dafür entschädigte der Sonnenuntergang hinter dem Stadion für so einiges. Che bella!!! Auch der Support auf beiden Seiten war brauchbar, auch wenn die Pyrotechnik im Regen nicht so gut gebrannt hat. Italien ist immer noch ein top Land zum groundhoppen. Morgen geht's aber in Slowenien weiter...

8 May 2019

Spiel 44 (08.05.2019) FC Lauterach - VfB Hohenems 1:2 Sportanlage im Ried, Lauterach Das VFV Cup Viertelfinale unter der Woche nehm ich am freien Mittwoch natürlich gerne mit. Das Spiel verspricht eine spannende Geschichte zu werden, der FC Lauterach auf eigenem Platz und mit dem Selbstvertrauen des dritten Tabellenplatzes gegen den Regionalligisten aus der Nachbarschaft der mit zwei empfindlichen Niederlagen aus den letzten beiden Spielen ins Ried muss. Zunächst haben die Emser auch alles im Griff, das erste Tor ist nur eine Frage der Zeit und fällt folglich nach knapp 20 Minuten. Kurz nach dem Seitenwechsel die Vorentscheidung? Mit dem 2:0 im Rücken sollte nichts mehr anbrennen. Nach einer Ecke steht es plötzlich 1:2 und die gelb-blauen Hohenemser verlieren komplett den Faden, stürzen sich in unnötige Scharmüzel, spielen auf Zeit und zeigen sich von ihrer allerunsympathischsten Seite. In der 90. haben die Gastgeber dann ihre erste Chance aus dem Spiel - nix wurde es...

5 May 2019

Spiel 43 (05.05.2019) SC Markdorf - FC 09 Überlingen (beim Stand von 0:2 nach 85 Minuten abgebrochen) Breitwiesen Sportplatz, Markdorf Derbytime in der Landesliga. Immer noch mieses Wetter am freien Wochenende... Die Gäste waren besser (um es kurz auf den Punkt zu bringen), sympathisch wird mir der FC 09 in diesem Leben nicht mehr. In der zweiten Hälfte wurde es etwas ruppiger, die Schiedsrichterin verlor jegliche Linie, wenn sie überhaupt eine hatte, und nach einer Rudelbildung mit gelb-roter Karte war plötzlich Schluss. Warum war nicht zu erfahren. Mal schauen was da noch rauskommt...
Spiel 42 (05.05.2019) SG Stahringen/Espasingen II - SC Gottmadingen-Bietingen III 2:2 Sportplatz im Ried, Stockach-Espasingen Ein bisschen "Sunday League" geht immer, vor allem wenn das eigene Derby verschoben wurde. Nach einigen Spielen bei den österreichischen Nachbarn wollte ich auch mal wieder einen neuen Ground in der südbadischen Kreisliga kreuzen. So arg viele Spiele finden am Sonntag Vormittag gar nicht mehr statt, neben dem Spiel in Espasingen war die Auswahl überschaubar. Bei heftigen Windböen entwickelte sich ein munteres Spielchen, die Heimmannschaft musste früh einen Feldspieler ins Tor stellen der im Verlauf zwischen Genie (Elfmeter in der 88. Minute gehalten) und Wahnsinn (Eigentor zum 1:2) hin und her wechseln sollte. Für mich, den einzigen neutralen Zuschauer, durchaus unterhaltsam. Im Vereinsheim steht übrigens ein ur-gemütlicher Holzofen, Kaffee gibt's für 1,30€ (!!) und ich glaube die Stadionwurst war auch brauchbar. Gegrillt wurde erst zum Hauptspiel... :-(

4 May 2019

Spiel 41 (04.05.2019) FC Schwarzach - FC Hard 0:2 Sportplatz Klosterwies, Schwarzach Nach dem ziemlich langweiligen Kick im Wiesental und trotz bescheidenem Wetter wollten wir noch das Spiel in Schwarzach mitnehmen und den Sportplatz Klosterwies endlich von der Bucketlist streichen. Knapp vier Grad und Dauerregen waren sicher nicht die besten Voraussetzungen. Immerhin gab es im Clubhaus Sky und wir konnten uns die Zeit bis zum Anpfiff mit dem ebenfalls zähen Bayern-Spiel vertreiben. Das feine Zack Zack und die sehr guten Pommes hellten meine Laune wieder auf. Das Landesliga Match war wenig erwärmend. Vielleicht muss ich nochmal vorbeischauen, dem Zack Zack zuliebe. Vorher stehen aber noch etwa 39 Grounds in Vorarlberg auf der to-do-Liste. Es soll ja nicht langweilig werden.

1 May 2019

Spiel 39 (01.05.2019) SK Meiningen - FC Sulzberg 2:1 Sportplatz Meiningen Nach dem morgendlichen Auftakt in Hard war mein zweites Ziel des Tages das Grenz-Örtchen Meiningen. Direkt hinter dem Platz beginnt die Schweiz, das Zollgebäude und die Burg Blatten gehört zur Gemeinde Oberriet. Vor der Kampfmannschaft waren die Junioren dran, gegen den SCR Altach Nachwuchs gab es eine Niederlage in der letzten Sekunde. Während dem Jugendspiel war genug Zeit dem Vereinsheim einen Besuch abzustatten. Einen Architekturpreis werden die Meininger nicht gewinnen, der SKM Burger hat aber Potential sich in obere kulinarische Tabellenregionen zu spielen! Absolut empfehlenswert! Auf dem engen Platz wurde das Landesliga Match schnell intensiv mit viel Pressing und Zweikämpfen. Ganz nach meinem Geschmack. Gegen den Sport Klub zu spielen ist wegen des Platzes sehr undankbar und so blieben die Punkte erwartbar in Meiningen.
Spiel 38 (01.05.2019) FC Hard - FC Kennelbach 3:0 Waldstadion Hard Nachdem das Bereitschaftsdiensttelefon erfreulicherweise den ganzen Morgen stumm geblieben ist, konnte ich mich auf den Weg ins "schönste Bundesland der Welt" aufmachen. Der FC Kennelbach benötigt mal wieder neue Bilder für den Online Auftritt, so konnte ich ohne schlechtes Gewissen zum wiederholten Male ins Harder Waldstadion fahren. Eines dieser vielen sympathischen Stadien in Vorarlberg die man mehrmals besuchen sollte. Der FC Hard beginnt nach Jahren in der dritten Spielklasse seine wirtschaftliche Konsolidierung in der Landesliga, Dank der Ligareform scheint man in Hard aber schon bald wieder viertklassig zu sein. Der FC Kennelbach hätte dringend Punkte gebraucht um an den Aufstiegsrängen dran zu bleiben. So fehlen dem FCK aktuell fünf Punkte bei noch sieben ausstehenden Spielen. Nach dem Harder Doppelschlag um die 30. Minute war der Käs' recht zeitig gegessen...

30 April 2019

Spiel 37 (30.04.2019) SV Bermatingen II - SC Markdorf II 1:1 Sportplatz Bermatingen Vor dem Feiertag stand noch das verlegte Kreisliga-Derby in Bermatingen an. Wir haben das Training ausfallen lassen und einen Mannschaftsausflug zu den unbeliebten Nachbarn unternommen. Dort durften wir lernen, dass 2,80€ für ein Weizen viel besser seien als die 3,20€ die im heimischen Vereinsheim berechnet werden. Aha! Der Hauptplatz hat kein Licht und sah trotz 20.000€ Rasenmäher erbärmlich aus. Der holprige Nebenplatz kam der technisch feinen Spielanlage beider Teams nicht entgegen und so verlegten sich die Mannschaften auf klassisches Kick'n Rush. Einen Sieger hatte die Partie kaum verdient und es ist wohl auch nicht verwunderlich das die Tore zum 1:1 Endstand per Freistoß (grün) und Elfmeter (SCM) fallen mussten.

27 April 2019

Spiel 36 (27.04.2019) FV Ravensburg - Neckarsulmer Sport Union 0:1 c-Team Arena im Wiesental, Ravensburg Die frühe Anstoßzeit in Ravensburg passt hervorragend in die Planung wenn abends noch ein Kreisliga Spiel ansteht. Auf dem Nebenplatz war vor Spielbeginn schon einiges geboten: die C-Junioren des VfB Stuttgart waren zu Gast. Durchaus interessant was der Nachwuchs auf den Rasen zaubert! Das Spiel der Oberschwaben gegen die NSU dümpelte so vor sich hin, größtenteils befreit von Highlights. Da traf es sich gut das mein ehemaliger Coach Steve auch etwas frische Luft schnappen wollte und wir die erste Halbzeit mit nem Käffchen verquatscht haben. Auch die zweite Halbzeit war bei knapp 10 Grad nicht wirklich erwärmend, ich und ca. 200 andere Zuschauer hatten sich schon mit dem 0:0 angefreundet. Da kam was kommen musste, die NSU erzielt in der 88. Minute das 1:0. Zuviele liegengelassene Chancen rächen sich eben... Das prophezeite der alte Trainerfuchs schon Anfang der zweiten Hälfte...

19 April 2019

Spiel 34 (19.04.2019) FC Lustenau 1c - FC Schwarzach 1b 3:4 Sportplatz Wiesenrain, Lustenau Vor dem langen Tagdienst-Wochenende konnte ich noch meinen persönlichen Hattrick vervollständigen. Die Lustenauer 1c trägt ihre Heimspiele nicht im Holz aus, sondern am Rheindamm, auf dem Sportplatz Wiesenrain. Von der fünften Landesklasse sollte man sich nicht allzuviel versprechen. Und ich wurde vom österreichischen Kreisliga C Äquivalent nicht enttäuscht. Als selbst in der Sicherheitsliga Aktiver darf ich mir auch das Urteil erlauben: ich habe selten so viel Mangel an Talent auf einem Platz gesehen. Auf beiden Seiten, auf allen Positionen. Aus dieser Bouillabaisse fussballerischer Unzulänglichkeiten ergaben sich aber immerhin sieben Tore. Drei für Lustenau in Halbzeit eins, vier für Schwarzach nach dem Pausentee. Kann schon mal passieren...

18 April 2019

Spiel 33 (18.04.2019) SV Horgenzell - SV Schmalegg 7:0 Sportplatz Horgenzell Außer dem Derby in Horgenzell war am Gründonnerstag in der Gegend nichts geboten. Nach dem Motto "alles muss gemacht werden" führte der Weg also in den Landkreis Ravensburg. Die Partie versprach ein knackiges Kreisliga B Derby, immerhin trennen die beiden Sportplätze nur knapp fünf Kilometer. Das Ganze war dann aber doch etwas enttäuschend. Morgen ist Feiertag, Derby, Kreisliga, beide Teams im Niemandsland der Tabelle... Das macht Hoffnung. Tatsächlich war es dann eher so: ein einseitiges Spiel ohne viele Highlights, nur 50 Zuschauer, keine Stadionwurst und die Nebenplatzfalle. Abhaken.

17 April 2019

Spiel 32 (17.04.2019) FC Fraxern - FC Tosters 99 5:3 Sportanlage Kapieters, Fraxern Manchmal spielt der Zufall eben mit. Heute morgen hab ich den Ground in einer Erwähnung auf Facebook zum ersten Mal entdeckt. Und ein Spiel fand heute auch noch statt. Zufall? Schicksal? Nichts wie hin also. Der Corsa muss sich nach ein paar Kilometern auf der Rheintalautobahn die Serpentinen hochquälen um den Sportplatz Kapieters auf genau 1.000 Metern über Meereshöhe zu erreichen. Wow! Was für eine Lage! Heute sind Superlative notwendig! Die Anlage schafft es problemlos in die Top 3. Wie kommt es eigentlich das der Name Fraxern nicht geläufig war? Der heimische FC spielt nicht im Vorarlberger Ligasystem, sondern nimmt an der Hobbyliga Vorderland teil. Da waren wir doch etwas überrascht das es ein nettes Vereinsheim samt Catering gab. Auch mussten wir das erste Saisonspiel nicht allein schauen - rund 50 Zuschauer kamen zum Feierabendkick. Ich werd sicher auch wiederkommen :-)

13 April 2019

Spiel 30 (13.04.2019) FC Baldauf Doren - Ruech Recycling RW Langen 2:1 Waldstadion Doren In der 1. Landesklasse kam es am Samstag Nachmittag zum Lokalderby Doren gegen Langen. Mein Kumpel Schibbie spottete schon das ein oder andere Mal "na, schaust wieder Doren gegen Langen?", wenn ich in Vorarlberg unterwegs war - jetzt war es Zeit diesen Wälder Klassiker anzuschauen. Die Entscheidung gegen den Besuch in Bizau hat sich gelohnt: fast 500 Zuschauer sahen ein hartes, nickliges Derby mit vielen Zweikämpfen, Torchancen, drei Toren und acht Minuten Nachspielzeit. Alles sehr nach meinem Geschmack. Etwas deplatziert wirkte die Präsentation der neuen Trikots in der Pause und das neue Maskottchen, ein dürrer Frosch. Umso mehr hat mir das Waldstadion gefallen! Das Ziel 50 Grounds in der Alpenrepublik zu kreuzen rückt näher, Doren ist Nummer 38. Alles im grünen Bereich sozusagen. Und ein paar Spiele dürften auf jeden Fall noch dazu kommen.
Spiel 29 (13.04.2019) holzig FC Krumbach - Blau Weiß Feldkirch 1b 7:1 Dorfstadion Krumbach Ein Wochenende ohne Fussball? No way! Nach ein paar Bildern in den heimischen Breitwiesen ging's schnurstracks zum Doppler in den Bregenzer Wald. Der erste Ground war das Dorfstadion des FC Krumbach. Mitten im Ort mit tollem Panorama und einem netten, gemütlichen Vereinsheim. Die lokalen "Ultras" kamen mit dem Traktor zum Spiel, insgesamt wollten 65 Zuschauer den Achtliga-Kick (3. Landesklasse) sehen. Da es in Vorarlberg in dieser Saison wegen der Ligareform nur Aufsteiger gibt, war das 7:1 der Gastgeber ein Statement im Aufstiegsrennen. Die Gäste waren mit dem engagierten Auftritt der Krumbacher heillos überfordert. Kulinarisch waren die Klassiker geboten, die St. Galler für 3,50€ war etwas fettig für meinen Geschmack. Pluspunkte gibt's aber für die Größe und den Grillzustand. Gleich nach Spielende gab es in der Nähe noch ein zweites Highlight zu bestaunen...

9 April 2019

Spiel 28 (09.04.2019) FC Schaan - FC Ruggell 0:1 n.V. Stadion Rheinwiese, Schaan (Liechtenstein) Kaum ein Land erinnert mich mehr an meine Lieblingsgeschichte aus Kindheitstagen als das kleine Fürstentum Liechtenstein. Okay, es ist keine Insel, dafür gibt es (zwei) Berge, ein Schloß, viele Tunnel und Eisenbahngleise. Fast wie Lummerland. Fussball wird auch gespielt, bis auf den FC Vaduz aber auf Amateur-Level. Eine Liga gibt es nicht, der Pokalsieger (der FC Vaduz) darf aber in der Europa League Qualifikation ran. Im FL1 Cup geht es eher darum wer im Finale gegen den FCV spielen darf. Der FC Ruggell hat es geschafft, nach Verlängerung und hartem Kampf gegen den klassentieferen FC Schaan. Verdient hätten es beide Teams gehabt. Nach torlosen 90 Minuten - mein erstes 0:0 nach über zwei Jahren, hatte ich mich schon auf das Elfmeterschießen gefreut ehe kurz vor Knapp doch noch ein Tor gefallen ist. In Unterzahl per Konter. Bayernlike.

7 April 2019

Spiel 27 (06.04.2019) SC Markdorf - FC Löffingen 2:1 Breitwiesen Sportplatz Markdorf Hat noch jemand dran geglaubt? Zumindest vor dem Spiel und der offiziellen Eröffnung des "neuen" Sportplatzes war in Markdorf leichter Optimismus zu spüren. Und dann kam der Gaudig und Löffingen führt 1:0... Same shit, different day. Mit einer mannschaftlich geschlossenen Willensleistung gelang in der zweiten Halbzeit aber die Wende und so steht tatsächlich der zweite Saisonsieg in den Büchern! Leider war mal wieder viel zu wenig los - scheiss Erfolgsfans!

5 April 2019

Spiel 26 (05.04.2019) SK Bürs - Renault Malin FC Sulz 1:2 Uf dr Schesa, Bürs Nach einer Woche Konservenfussball (spannend und aufregend war es immerhin!) war ich endlich wieder unterwegs im Ländle. Der SK Bürs empfing zum ersten Spieltag der Frühjahrssaison den FC Sulz. "Uf dr Schesa" stand ja schon länger auf der Liste, eins dieser tollen Stadien in Vorarlberg - Berge, Berge, Berge. Im Brandnertal liegt noch ein bisschen Schnee, umso schöner :-) Auch kulinarisch ist Bürs eine Reise wert! Die Mädels von dr Schesa haben die Klassiker der Sportplatz-Kulinarik in der Küche, auch wenn nach der langen Vorarlberger Winterpause noch nicht alles klappt wie am Schnürchen. Auf dem holprigen Platz blieb auch noch vieles Stückwerk, der Einsatz stimmt aber. Die Gäste führen nach 70 Minuten nicht unverdient aber doch eher glücklich 2:0, kurz vor der vierminütigen Nachspielzeit fällt per Freistoß der Anschluss. Mehr ist aber nicht mehr drin, mir ist auch kalt und ich freu mich auf den Heimweg...

30 March 2019

Spiel 24 (30.03.2019) 1. FC Nürnberg - FC Augsburg 3:0 Max Morlock Stadion Nürnberg Tag 2 unserer jährlichen Fussballtour. Nach etwas Sightseeing in der Altstadt und ein zwei Bier haben wir es in Block 28 des Max Morlock Stadions geschafft. Die Sonne scheint und die Bierfrau bedient uns vorzüglich. Was will man mehr? Vielleicht ein paar Tore. Aber die Sonne scheint :-) In der zweiten Halbzeit wurden wir sogar mit drei Glubb-Toren belohnt. Jetzt wird der Abstiegskampf nochmals richtig spannend. Das Stadion, benannt nach der Legende Max Morlock, ist trotz Laufbahn ein Schmuckstück. Die Stimmung in beiden Fanblöcken war auch klasse. Ein gelungener Mittag!

24 March 2019

Spiel 22 (24.03.2019) SC Markdorf - DJK Donaueschingen 0:4 Kunstrasenplatz Markdorf Nach dem Mittagessen auf dem heimischen Balkon stand der zweite Kick am Sonntag an. Der heimische SCM wartet seit August auf den zweiten Saisonsieg, gegen den Tabellenführer vom Donauursprung kein leichtes Unterfangen. Eigentlich sah es lang gar nicht so schlecht aus und doch steht am Ende eine 0:4 Heimklatsche. Was soll man sagen? Mund abputzen und weiter machen... Immerhin ein Highlight gab's am Wochenende in den Gehrenberg Sportanlagen zu bestaunen: unter den Augen der lokalen Groundhopperelite startete die SCM Dritte fulminant mit 10:0 in die Rückrunde der Kreisliga C. Kein Spielbericht von mir? Richtig! Ich stand endlich mal wieder auf dem Platz, wobei es "stehen" recht gut trifft... Am kommenden Wochenende steht dann endlich unsere jährliche Fuppestour an. In Nürnberg.
Spiel 21 (24.03.2019) Spielvereinigung F.A.L. II - FC 09 Überlingen II 4:0 Sportplatz an der Bruckfelder Straße Sonntagmorgen, 10.30 Uhr, angenehme Frühlingstemperaturen: wird mal wieder Zeit sich in der Nachbarschaft umzuschauen. In Frickingen findet das Derby der zweiten Mannschaften aus F.A.L. und Überlingen statt, immer eine heisse Kiste. Beide Teams brauchen die Punkte um sich von den Abstiegsplätzen abzusetzen. Auf dem bockelharten Nebenplatz (schon wieder! :-( ) gibt's in der ersten Halbzeit mehr Stückwerk als ansehnlichen Fußball. Ein Traumtor bringt die Gastgeber kurz vor der Pause in Führung. In der Halbzeitansprache scheinen die Trainer daran erinnert zu haben das die 22 Spieler zum Fußball gekommen sind. Es wird besser und F.A.L. schließt drei Konter mustergültig ab (und verhaspelt gefühlt zehn weitere) und siegt letztlich mit 4:0. 4,70€ (Eintritt und Kaffee) plus Sprit investiert, kann man machen. Auf zum nächsten Spiel!

10 March 2019

Spiel 18 (10.03.2019) Maccabi Petah Tikva - Ashdod FC 2:0 HaMoshava Stadion, Petah Tikva Same Same but different: schon auf der Fahrt zum Stadion fällt die Ähnlichkeit zum Stadion in Netanya auf. Das wir überhaupt nach Petah Tikva gefunden haben war dann doch fast eher Zufall. Souverän sind wir nach dem Sightseeing Tag in Jaffa Richtung Süden gestartet, ohne Navi, es fühlt sich schon etwas vertraut an hier. Nach 30 Minuten Stadtverkehr nehmen wir doch mal das Navi zur Hilfe und stellen fest daß unsere Verortung von Petah Tikva den ein oder anderen Denkfehler aufweist. Also wieder umgedreht und pünktlich am Stadion angekommen. Das Design muss vom selben Architekten stammen. Und auch der Rumpelfussball holt uns schnell wieder ein. Fußballerisch ist Israel bisher eher solala. Die Gastgeber stolpern sich aber ziemlich souverän zum 2:0 Sieg gegen den Tabellennachbarn und dürfen zur Belohnung in der Abstiegsrunde ran. Für uns geht das Israel Abenteuer langsam zu Ende. Mit Bier. Schalom!

9 March 2019

Spiel 17 (09.03.2019) Hapoel Hadera - Maccabi Netanya 2:2 Netanya Stadium Unser zweites Spiel im Heiligen Land. Wir sind die 30 Kilometer nach Netanya gefahren um das erste gute Spiel in Israel zu sehen. Gestern war's ja eher mäßig. Arg viel besser wurde es in der ersten Liga nicht. Für Hadera ging es noch um den Einzug in die Meisterrunde, so trat das Team in rot-schwarz auch auf und ging folglich zu Recht mit 2:0 in Führung. Die Maccabi Ultras sind nach dem Anschlusstor auch wieder aufgewacht und haben für gute Stimmung gesorgt. Mit melodischen Chants, unterbrochen von gellendem Pfeifen wenn die Hadera Spieler wieder mal einen Krampf hatten. Kurz vor knapp fiel dann tatsächlich noch das 2:2 was Hadera aber gereicht hat. Ein paar Krämpfe folgten noch, beantwortet von feinstem hebräischem Gepöbel des Maccabi Fanblocks. Morgen gibt's die dritte Chance auf ansehnlichen Fussball. Bei Maccabi Petah Tikva gegen den FC Ashdod, Vorletzter gegen Drittletzter... Maseltov!

8 March 2019

Spiel 16 (08.03.2019) LÄNDERPUNKT ISRAEL Hapoel Rishon LeZion - Sektzia Nes Tziona FC 0:1 Haberfeld Stadium, Rishon LeZion Die Sonne ruft und der Herr Eppler (seit heute: Rennfahrer Bibele) und ich folgen dem Ruf natürlich. In aller Herrgottsfrühe hat uns der irische Billigflieger nach Tel Aviv geflogen. Ohne große Umwege machten wir uns in der Rushhour auf den Weg zum Länderpunkt beim Zweitliga Derby im Vorort Rishon LeZion. Die ersten paar Kilometer am Stadtstrand entlang zuckelte unser Hyundai mit kaum messbarem Fortschritt, der Puffer wurde minütlich knapper. Dank unserem kleinen tapferen Flitzer und der fahrerrischen nobelpreisverdächtigen Leistung vom Timo waren wir kurz vor knapp am Stadion. "Am Stadion" heisst in dem Fall "einen ordentlichen Fußmarsch entfernt". Für 40 Schekel durften wir dann auch rein ins Haberfeld Stadium und konnten 90 Minuten Rumpelfussball vom Feinsten bestaunen.

2 March 2019

Spiel 15 (02.03.2019) FV Ravensburg - SV Spielberg 2:0 TSB Kunstrasenplatz, Ravensburg Endlich ging's mal wieder um Punkte. Seit dem London-Trip musste ich mich ja mit Testspielen begnügen, am Fasnets Samstag war es dann mal wieder ein Besuch beim FV Ravensburg. Mit Verstärkung aus Darmstadt sind wir leider in die Nebenplatzfalle getappt. Immerhin wurde ein kleines Catering angeboten. Das Spiel dümpelte ohne große Torszenen vor sich hin. Erst in der zweiten Hälfte konnten die Gastgeber zwei Treffer erzielen und die Punkte im Wiesental behalten.

23 February 2019

Spiel 12 (23.02.2019) FC Wolfurt - FC Sulzberg 3:1 Kunstrasenplatz Wolfurt Als Groundhopper hat man ja Ziele, eines für diese Saison ist 50 Grounds im Nachbarland Österreich zu kreuzen und die Vorarlberg Liga zu komplettieren. Mit dem Besuch in Nenzing ist das zweite Ziel erreicht, heute war der 34ste Platz dran. Der Kunstrasen in Wolfurt wird hauptsächlich in den kalten Monaten genutzt, also musste das Testspiel des Tabellenführers der Vorarlberg Liga herhalten. Gut das der FCW noch drei Wochen Vorbereitung hat, viel zusammen gepasst hat noch nicht. Erstaunlich war die Gaststätte mit Sky und einem ordentlichen Angebot an Getränken und Speisen.

16 February 2019

Spiel 10 (16.02.2019) FV Langenargen - SV Mochenwangen 3:5 Sportfreunde Sportplatz, Friedrichshafen Das Testspiel lag praktischerweise auf dem Heimweg von Bezau. Der Ground in Waggershausen stand schon lange auf meiner To-do-Liste und jetzt hat es endlich mal geklappt. Nichts besonderes, ein kleines Vereinsheim, ein paar Stufen zum stehen und ein neuer Kunstrasen. Da der FVL nur Rasenplätze zur Verfügung hat weicht das Team während der Vorbereitung auf die Rückrunde auf die Plätze in der näheren Umgebung aus. Hauptsächlich wird der Ground von den Sportfreunden und dem FC Dostluk genutzt. Immerhin gab es noch einen schönen Sonnenuntergang und ein feines Säntispanorama zu bestaunen, von den acht Toren und tollen Paraden vom fünfzig Jahre alten FVL-Keeper Günni ganz zu schweigen.
Spiel 9 (16.02.2019) Wälderhaus VfB Bezau - FC Chur 97 1:7 Sportplatz Bezau Ein Traumtag in Vorarlberg! Herrlichstes Kaiserwetter mit schon fast frühlingshaften Temperaturen hat uns in Bezau erwartet. Der heimische VfB startet erst Ende März in die Rückrunde, die Vorbereitung ist in vollem Gange und am frühen Samstag Mittag war der FC Chur aus Graubünden zu Gast. Das herrliche Bergpanorama hat für das phasenweise etwas müde Spiel entschädigt, auch das Catering kann sich sehen lassen. Und acht Tore fielen dann doch noch. Perfekter kann man das Kreuzchen hinter diesem Ground eigentlich nicht setzen! Und es war sicher nicht der letzte Besuch im Bregenzerwald!

3 February 2019

Spiel 7 (02.02.2019) SC Markdorf - FV Spfr. Altshausen 3:3 Kunstrasenplatz Markdorf Endlich mal wieder zu Hause Fussball schauen. Es ist tatsächlich schon eine Weile her dass ich ein Spiel hier gesehen hab. Die Erste testete gegen den württembergischen Bezirksligist auf dem schwer zu bespielenden Kunstrasen. Für mich aber ein nettes Photomotiv. Und so schlecht wie zu vermuten war der Kick nicht mal. Der Ball lief flüssig, zumindest in der ersten Halbzeit. Kalt war es halt...

29 January 2019

Spiel 5 (29.01.2019) Clapton FC - Harrow Borough 0:7 The Old Spotted Dog Ground, London Seit über 100 Jahren spielen die "Tons" in ihrem Ground, ununterbrochen: Rekord in London. Kein Team spielt länger im selben Stadion. Der Clapton FC hat die frühe Geschichte geprägt, einige heute sehr populäre Teams traten erst später in die Liga ein. Die Zeit scheint auch im Old Spotted Dog stehen geblieben zu sein. Unkraut wuchert ungehindert um den Platz, der Lack blättert ab, das kleine Vereinsheim könnte schon längst mal wieder eine Renovierung vertragen und passend dazu dümpelt der Club in den Niederungen der Non League umher. Im Viertelfinale des London Senior Cup war der Harrow Borough FC zu Gast. Der Zweiklassenunterschied wurde schnell deutlich und die Gäste ließen sich nicht dazu verleiten im Schneeregen Teil einer Pokalsensation zu werden. 7:0 spricht am Ende eine deutliche Sprache! Aber: toller Ground, englisches Wetter. Ein würdiger Abschluss für zwei tolle Tage in London!
Spiel 4 (29.01.2019) Northern Line FC - Victoria Line FC 6:1 Market Road Pitches, London Ja, in London gibt es viel Fussball zu sehen. Wenn man aber einen Local wie Stephen kennt (und zufällig im Valley trifft) kann man aber noch das ein oder andere Highlight entdecken. Wie das Viertelfinale des LUL Cups. LUL steht für die London Underground League, eine Liga für Teams der U-Bahn Linien der britischen Hauptstadt. Gespielt wird in zwei Divisionen und es gibt natürlich auch einen Pokal. Gekickt wird gerne auch mal unter der Woche um 16 Uhr. Die meisten Spiele finden auf den Market Road Pitches in Islington (Caledonian Road und fünf Minuten Fußweg) statt. Außer Stephen und mir waren noch zwei andere Zuschauer am Start, David (@bogie_david) sieht jedes Spiel der LUL und wurde mir folgerichtig als "Legend of the LUL" vorgestellt. Er fungiert auch als eine Art Chronist der Liga. Leider mussten wir das Spiel von außerhalb des Käfigs schauen, der Platzwart war etwas übereifrig...
Spiel 3 (29.01.2019) Charlton Athletic U23 - Crystal Palace FC U23 3:1 The Valley, London Wenn man schon mal in der Stadt ist... Die Zeit bis zum Main Event am Abend kann man natürlich in London hervorragend mit Sightseeing verbringen. Oder eben mit mehr Fussball. Nach dem Frühstück im Hostel (Palmers Lodge Swiss Cottage) war ich ein bisschen mit der Tube und dem Bus unterwegs und war erfreulich früh südlich der Themse in Charlton. Zeit für einen kleinen Spaziergang und einen Kaffee mit Zeitungslektüre im Café am Stadion. Die U23 Teams der Premier League tragen pro Saison fünf Heimspiele im Stadion der Kampfmannschaft aus, so auch das Süd-London-Derby zwischen Charlton und Crystal Palace. Das Valley war eins der ersten Stadien in London das ich 2011 besucht hab, Zeit mal wieder vorbeizuschauen. Zufällig hab ich Stephen, Mr Chickenbalti, am Turnstile getroffen, eine glückliche Fügung wie sich mal wieder herausstellte :-)

28 January 2019

Spiel 2 (28.01.2019) Barnet FC - Brentford FC 3:3 The Hive Stadium, London Die vierte Runde im FA Cup stand an und eines der Londoner Derbys fand erfreulicherweise am Montagabend statt. Der irische Billigflieger verlangte schlappe 20 Euro für die Flüge, da musste ich nicht zweimal überlegen ein Kreuzchen ans Hive Stadium zu machen. Ein modernes, etwas gekünsteltes Stadion für 6.250 Fans, das seit dem Umzug aus dem Underhill die Heimat der Bees ist. Zum Pokalspiel war es zum ersten Mal so richtig ausverkauft. Und wow, was ein Spiel! Sechs Tore und kein Sieger, moralisch waren die Gastgeber natürlich die Gewinner!

17 January 2019

Spiel 1 (17.01.2019) Calcio Como 1907 - FC Chiasso 3:0 Stadio Communale Giuseppe Sinigaglia Meine persönliche blaue Mauritius. Im dritten Anlauf hat es endlich geklappt das Stadion direkt am Comer See zu besuchen. Die ersten beiden Versuche waren im Sommer, jetzt musste halt ein Testkick unter der Woche herhalten. Immerhin war es fast wärmer als zu Hause auch wenn sich die Sonne nicht gezeigt hat. Ein schöner Start ins neue Jahr für Timo und mich, im Stammlokal gab es eine leckere Pizza und sogar für einen Stadtbummel vor dem grenzüberschreitenden "Derby" war noch Zeit. Das Warten hat sich gelohnt! Ein wunderschönes Stadion das seine allerbeste Zeit etwas hinter sich hat und auch schon seit Jahren auf großen Calcio warten muss. Dafür viel Charme und Nostalgie.