Germany · 17 Days · 34 Moments · March 2018

4 Herren in Ecuador


7 April 2018

Letztes Frühstück bei Marcellos Mama und dann 9 Uhr Abfahrt nach Quito. Unterwegs gab sich zum Abschied nochmal der Cotopaxi die Ehre. Adios Ecuador, 2 wunderbare Wochen sind jetzt leider vorbei...

6 April 2018

Letzter Abend in Ecuador, den wir mit Essen und gutem Bier in Baños verbracht haben. Ralf war ein bissl müde 😉
Mal wieder im Schein der Stirnlampen schier endloser Aufstieg, der durch viel Neuschnee noch massiv erschwert wurde. Vo hat bei ca. 5700m die Segel gestrichen, der Rest hat sich noch bis auf genau 6000m hochgekämpft. Den Gipfel mot 6310m haben wir leider nicht erreicht. Später auf der Hütte gabs lecker Frühstück und strahlenden Sonnenschein, alles wieder gut 😁😁

5 April 2018

Heute Fahrt von Baños nach Riobamba und weiter zum Chimborazo. Bei dichtem Nebel Auffahrt zur Carell-Hütte, später war der Berg nochmal kurz zu sehen. Gg. 17.30 Uhr Nachtruhe und 22 Uhr Aufbruch Richtung Gipfel. Uff..

4 April 2018

Lecker Forelle essen inkl. hungriger Futterneider...
Zweiter Wasserfall mit der Möglichkeit hinter den Fall zu kraxeln, eine sehr feuchte Angelegenheit.
Erster Wasserfall mit Badegelegenheit...
Tarabita-Fahrt und Wanderung durch wunderbare subtropische Landschaft.
Heute war unser Entspannungstag in Baños. Ironische Zungen behaupten, der erste richtige Urlaubstag 😏 Wir hatten viel Spass mit einer ca. 1 km langen Zipline, 2 Wasserfällen, suptropischer Natur usw.

3 April 2018

Weils so schön war noch ein paar Bilder vom Gipfel und vom Abstieg.
Start um Mitternacht auf den Cotopaxi. Anfänglich gab es Schneefall und kaum Sicht. Danach zog es auf und wir hatten DAS Bergerlebnis!! WAHNSINN

2 April 2018

Fahrt von Quito zum Cotopaxi NP.. Die Truppe war ziemlich unmotiviert, da schlechte Wettervorhersage und Respekt vor dem Berg. 200 Hm Aufstieg vom Parkplatz zur Hütte.

1 April 2018

Unser letzter Abend in Quito, an dem uns Marcello ein super Restaurant in der Altstadt von Quito reserviert hat. Sehr leckeres Essen und ein toller Blick auf die Umgebung. Danach ein Absacker mit Ausblick auf die Jungfrau.
Fahrt von Quito zu den Thermen von Papallacta. Nette Anlage mit bis zu 40 Grad warmen Becken. Nach ca. 1,5h entspannen im warmen Wasser, gings noch auf ne schöne Wanderung durch den Nebelwald. Tolle Landschaft mit vielen Fotomotiven.

31 March 2018

Nach holpriger Anfahrt und sehr kurzer "Nacht" in der Hütte war um 23 Uhr Start zum Gipfelsturm auf den Cayambe. Gg. 6 Uhr standen wir auf dem 5790m hohen Gipfel. Super anstrengend aber tolle Sache. Nach ca. 1h im Fels ging es auf den Gletscher und dann schier endlos steil nach oben. Kurz vor dem Gipfelplateau dann eine ca. 50° steile Wand, die nochmal alles gefordert hat.

30 March 2018

Abends noch ein kleiner Bummel durch Otavalo und am Freitag Morgen ausgiebiger Besuch des Indio- Marktes. Die Mädels daheim werden überrascht sein...

29 March 2018

Unser letzter Berg zur Akklimatisierung war der Hausberg von Otavalo namens Imbabura, 4621m. Statt der angekündigten 1000 Hm waren es 1300 Hm und leider wieder alles in Wolken. Zumindest waren alle 4 fit und nach ca. 7h waren wir wieder am Bus. An sich ne tolle Tour, nur eben leider ohne Aussicht.

28 March 2018

Ankunft am Nachmittag in Otavalo, wo wir heute übernachten. Kurzer Bummel durch die Stadt und über den bekannten Markt.
Blümchenbilder von der heutigen Tour am Fuya Fuya...
Aufbruch wie immer während der letzten Woche gg. 9 Richtung Cayambe und Otavalo. Besteigung des Fuya Fuya, ca. 4.300m. Ziemlich durchwachsenes Wetter, steiler Aufstieg und rutschiger Abstieg. Dafür tolle Landschaft und ab und an Sicht auf die Laguna Mojanda.

27 March 2018

Am Abend nochmal Essen im "Stammlokal" um die Ecke. Helm hat das von ihm bestellte lokale Getränk nicht so gemundet. War eine Art Maracuja Saft mit Salzkruste am Glasrand.
Anfahrt und Aufstieg zum 4794m hohen Guagua Pichincha, dem zweiten Hausberg von Quito. Sehr schöne Tour, auch wenn wir mit der Höhe etwas zu kämpfen hatten.

26 March 2018

Kurz beim Abstieg und vor allem auf der Rückfahrt im Bus massive Hagelschauer mit Sturzbächen auf der Straße, Hammer!!
Nach dem täglichen Frühstück stand heute der erste Giüfel an. Pasochoa, 4200m hoch. Nach ca. 1,5h Fahrt ging es durch schönes Paramo Gelände gemütlich 600 Hm zum Gipfel. Sogar der Cotopaxi hat sich kurz gezeigt.

25 March 2018

Am Mittag Fahrt zum Mitad del Mundo, dem Äquator-Denkmal. Vorher gab's Meerschweinchen am Spiess. Hat ganz gut geschmeckt, war aber schwierig zu essen. Zum Abschluss noch ein Besuch an der korrekten Linie, ca. 200m neben der alten
Gemeinsamer Stadtrundgang mit Marcello. Noch ein paar tolle Eindrücke diesmal bei super Wetter

24 March 2018

Ab 13 Uhr Schlechtwettereinbruch mit Starkregen und kühlen Temperaturen. Flucht mit dem Taxi ins Hotel
Besichtigung der Kathedrale inkl. abenteuerlichem Aufstieg auf die Türme. Danach Bummel durch die Altstadt und Besichtigung mehrerer kolonialer Kirchen, alles sehr beeindruckend.
Spaziergang vom Hotel in die Stadt, hat allen gut gefallen, war aber auch recht anstrengend, wegen der Höhe und so...

23 March 2018

Nach zäher Fahrt mit viel Stau endlich Ankunft in der Pension. Macht einen guten Eindruck. Begrüßung durch Marcello, unseren Guide für die kommenden 2 Wochen. Danach sind wir noch was essen gegangen. Mmh lecker
Pünktliche Ankunft in Quito, alle Gruppenmitglieder sind wie wir einen Tag früher angereist.
Abreise aus Stuttgart und Zwischenlandung in Amsterdam

21 March 2018

Der rote Sack ist gepackt, es kann losgehen.